Werbung

Nachricht vom 03.12.2014    

Bildungsberater der DAA arbeiten erfolgreich

Bei der Integration von Jugendlichen in die Arbeitswelt gehen die Mitarbeiter der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) schon mal unkonventionelle Wege. Aktuell hat man gerade Bastian Hamm verabschiedet. Nach einer Qualifizierungsmaßnahme im Hause der DAA beginnt Bastian Hamm am 1. Dezember seine Ausbildung als Restaurantfachmann im Hotel Karwendel in Pertisau am Achensee.

Bastian Hamm begann am 1. Dezember seine Ausbildung zum Restaurantfachmann im Hotel Karwendel am Achensee in Österreich. Foto: DAA

Betzdorf. Hotel Karwendel in Pertisau am Achensee oder Hotelfachfrau auf den Seychellen - so lauten derzeit zwei Adressen von jungen Menschen, die ihre zweite Ausbildungschance bei der DAA begonnen haben. Die DAA mit Susanne Reifenrath und Peer André Pawlick, vom Team der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB), haben gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Betzdorf und dem Jobcenter Betzdorf neue Wege entwickelt, um Jugendlichen den Weg in die Ausbildung über Integrationsmaßnahmen zu ermöglichen.

Hierbei gehen die Mitarbeiter der DAA auch schon mal ungewöhnliche Wege. Durch die umfangreichen und langjährigen Kontakte der gestandenen Berufspraktiker zu regionalen und überregionalen Ausbildungsbetrieben und Einrichtungen haben sie ein Netzwerk von Ausbildungsbetrieben aufgebaut. Hierbei heißt Ausbildung, nicht immer den Betrieb im Westerwald oder den angrenzenden Regionen zu finden sondern auch bis nach Österreich oder auf die Seychellen.

Aktuell hat man gerade Bastian Hamm verabschiedet. Nach einer Qualifizierungsmaßnahme im Hause der DAA beginnt Bastian Hamm am 1. Dezember 2014 seine Ausbildung als Restaurantfachmann im Hotel Karwendel in Pertisau am Achensee. Vor drei Jahren konnte man Lisa Reiner, auch eine Absolventin der BvB-Betzdorf, viel Glück auf Ihrem Lebensweg wünschen. Heute ist Sie eine begehrte Restaurantfachfrau die derzeit auf den Seychellen arbeitet.

Zwei Beispiele die ermutigen sollen, so Susanne Reifenrath und Peer André Pawlick von der DAA. Jugendliche haben nach einem unglücklichen Ausbildungsstart eine zweite Chance verdient. Dies unterstreicht auch Frau Ebmeier vom Jobcenter Betzdorf. "Durch die andere Art der engmaschigen Qualifizierung im Rahmen der Berufsvorbereitung und dem Engagement aller Beteiligten auch neue Wege zu beschreiten, können wir vielen Menschen neue Perspektiven bieten", so Ebmeier.

Bastian Hamm rät Jugendlichen, die neue Chancen zum Berufsstart benötigen, sich gerne an das jeweilige Jobcenter oder an die DAA zu wenden. Hier erhalten sie umfassende, persönliche Beratung um vielleicht in Zukunft auch von den Seychellen oder aus Pertisau ihre Weihnachtsgrüße nach Hause zu senden. Bastian Hamm und Lisa Reiner haben ihre zweite Chance erfolgreich nutzen können.

Kontaktadresse: Deutsche Angestellten-Akademie, Steinerother Straße 1/1a, 57518 Betzdorf


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bildungsberater der DAA arbeiten erfolgreich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Altenkirchen. Wo wird das neue DRK-Krankenhaus Westerwald denn nun wirklich gebaut? Die Frage schien mit dem Standort 12 ...

Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Wissen. Am Donnerstag (23. Januar) fand um 18 Uhr die Fortführung der in der vorangegangenen Woche vertagten Sitzung des ...

Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Steinebach. Beim ersten Einsatz stellte sich nach umfangreicher Erkundung heraus, dass der Kamin zwar gebrannt hatte, aber ...

Weitere Artikel


Sportler des RSC starten gut in die Cyclo-Cross-Saison

Betzdorf. Bereits beim Weltcup-Auftakt in Valkenburg (NL) hatte Ambroziak keinen Zweifel an seiner guten Form gelassen. Bedingt ...

Achter Gesundheitstag in der Kreisverwaltung Altenkirchen

Altenkirchen. Gerade auch im Beruf ist ein Gesundheitsbewusstsein von enormer Wichtigkeit. Das körperliche und seelische ...

Arbeitskreis informierte über das Thema "Gewalt gegen Frauen"

Altenkirchen/Betzdorf. Am Infostand vertreten waren Vertreterinnen und Vertretern der Polizeiinspektionen Betzdorf und Altenkirchen, ...

Erstmalig ehrte die VG Wissen Bürger für ihr besonderes Engagement

Wissen. Verbands- und Stadtbürgermeister Michael Wagener begrüßte die fast 150 geladenen Gäste im Kulturwerk, die bis auf ...

Opferhilfe kennt keine Grenzen

Betzdorf. "Magdura yardimin siniri yok – Opferhilfe kennt keine Grenzen" - so steht es in einer Kooperationsverbeinbarung ...

Weihnachtssendungen: Wie das Paket schnell durch den Zoll kommt

Region. Eine Postsendung aus einem Nicht-EU-Staat muss grundsätzlich zollamtlich abgefertigt werden. Sendungen, für die keine ...

Werbung