Werbung

Nachricht vom 07.12.2014    

Rosenheimer unterstützen schwerkranke Kinder

Beim traditionellen Weihnachtsmarkt in Rosenheim stand auch in diesem Jahr der gute Zweck im Vordergrund. Gleich zwei schwerkranke Kinder aus der Region werden mit dem Erlös unterstützt. Zahlreiche Firmen, Vereine und Familien sorgten für weihnachtliche Stimmung rund um das Bürgerhaus.

Mit Spannung erwartet wurde der Nikolaus in Rosenheim.
Fotos: Linda Weitz

Rosenheim. Vor über 20 Jahren fand der erste Weihnachtsmarkt in Rosenheim statt. Eine schöne Tradition, die seitdem von engagierten Familien, Vereinen und Firmen am Leben erhalten wird.

Vor dem Bürgerhaus boten die Mitglieder von Chorisma aus Nauroth heißen Marsala-Likör mit Zimt und Sahne an – selbst hergestellt von einem Chormitglied. Bunte Cake-Pops, Cup-Cakes, selbstgemachte Pralinen und weitere Leckereien wurden am Stand von Ippedippe angeboten. Neben süßen Leckereien fanden auch handwerkliche Artikel ihren Platz auf dem Weihnachtsmarkt. Metall- und Holzkunst, handgefertigte Schlüsselanhänger, Ketten und selbstgenähte Kissen waren nur einige der Artikel, die in liebevoller Handarbeit hergestellt und für den guten Zweck verkauft wurden.

Im Bürgerhaus konnte man sich bei Kaffee und Kuchen, gebacken von der KFD, aufwärmen und die Wartezeit auf den Nikolaus verkürzen. Dieser kam standesgemäß in einer mit großen Geschenken und Lichterketten geschmückten Kutsche und sorgte für strahlende Kinderaugen. Nachdem alle zusammen das Nikolauslied gesungen hatten und sogar ein Gedicht aufgesagt werden konnte, verteilte der Nikolaus süße Backwaren an die Kinder. Auch für Bürgermeister Bernd Mockenhaupt hatte der Nikolaus noch einige Ratschläge im Gepäck.



Musikalisch untermalt wurde der Weihnachtsmarkt mit besinnlichen Weihnachtsliedern vom MGV Eintracht aus Rosenheim, Chorisma aus Nauroth sowie der Bindweider Bergkapelle.
Der Erlös des diesjährigen Weihnachtsmarktes in Rosenheim kommt gleich zwei schwerkranken Kindern aus der Region zugute. Im Rahmen der Unnauer Patenschaft wird für Ina Tessmann gespendet. Die 19jährige liegt seit einer Operation im Jahr 2009 im Wachkoma. Seit Juni 2010 befindet sie sich zwar wieder zuhause, benötigt aber regelmäßige Therapien. Weiterhin wird eine bedürftige Familie in Daaden unterstützt. Die kleine Lara-Sophie leidet am Down-Syndrom, einem Herzfehler und Leukämie, weshalb dort ein entsprechendes Therapie-Zimmer eingerichtet werden soll. (daz)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Rosenheimer unterstützen schwerkranke Kinder

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen und Berod: Projekte verbessern Infrastruktur des Sports

Altenkirchen. Keine Frage: Wenn die Sprache auf Zahl und Qualität der Sportstätten in der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld ...

Schlägerei in der Siegener Fußgängerzone

Siegen. Gegen 19:07 Uhr am Dienstag, den 21. September, setzte die Kreisleitstelle die Polizei von einer Schlägerei im Bereich ...

Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5354 Menschen. Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz übermittelten Leitindikatoren ...

Westerwaldwetter: Schwierige Kleiderwahl

Region. Morgens ist es empfindlich kühl und angenehm warm am Nachmittag, so präsentiert sich das Wetter derzeit im Westerwald. ...

Tourismusverband Wisserland-Touristik zieht Bilanz

Katzwinkel-Elkhausen. Bei der Begrüßung hatte zunächst Vorsitzender Matthias Weber die Anwesenden bei diesem ersten Treffen ...

Westerwälder Rezepte: Mohn-Quarkklöße mit Pflaumenkompott

Region. Der süße Knödel ist eine gehaltvolle Hauptmahlzeit. Die Füllung kann statt aus Mohn auch aus gehackten Nüssen und ...

Weitere Artikel


Dreiköpfige Tätergruppe hielt Polizei für Stunden in Atem

Betzdorf. Das Geschehen stellt sich laut Polizeibericht Betzdorf wie folgt dar und begann am Samstag, 6. Dezember, gegen ...

Betzdorfer Weihnachtsmarkt: Klein, fein, erfolgreich

Betzdorf. Auch in diesem Jahr erfreute sich der kleine Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus wieder großer Beliebtheit, Menschen ...

Gold und Silber bei den Deutschen Meisterschaften für die KG Wissen

Wissen. Einmal Gold in der Kategorie Schautanz Kindertanzcorps und Silber in der Kategorie Schautanz Erwachsenentanzcorps: ...

Erwin Rickert Ausstellung bis 16. Januar

Altenkirchen. Rund 120 kulturinteressierte Gäste konnte Landrat Michael Lieber jüngst in der Kreisverwaltung Altenkirchen ...

Band 6 der Betzdorfer Geschichte(n) erschienen

Betzdorf. Der Vorstand des Betzdorfer Geschichte e.V. stellte jetzt in einem Pressetermin seine neueste Veröffentlichung ...

Erste Runde erfolgreich gemeistert

Wissen. Die vom stellvertretenden Schulleiter des Kopernikus-Gymnasiums Wissen Thomas Heck und der Lehrkraft Carsten Harmel ...

Werbung