Werbung

Nachricht vom 10.12.2014    

Landkreis Altenkirchen begrüßt neue Staatsbürger

Im Rahmen einer Feierstunde erhielten zwölf Personen aus neun verschiedenen Nationen aus den Händen von Landrat Michael Lieber in der Kreisverwaltung Altenkirchen ihre Einbürgerungsurkunden in den deutschen Staatsverband. Ihnen galt ein herzliches Willkommen.

Zwölf Personen wurde am Dienstag, 9. Dezember in Altenkirchen durch Landrat Michael Lieber offiziell die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen. Fotos: Manfred Hundhausen

Altenkirchen. Als ein besonderes Ereignis bezeichnete Michael Lieber den Entschluss der geladenen Neubürger, die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt zu haben.

„Seien Sie gewiss, dass Sie in diesem Lande und besonders hier im Landkreis Altenkirchen willkommen sind“, sagte Lieber. Er bezeichnete die Entscheidung als ein Bekenntnis zu Deutschland, das in der ganzen Welt größte Achtung und Wertschätzung genieße. Lieber wies auch auf die mit der Einbürgerung entstandenen Möglichkeiten hin, wie Mitbestimmung bei Wahlen sowie sich im gesellschaftlichen und politischen Leben zu engagieren. Er appellierte an die Neubürger diese Möglichkeiten auch zu nutzen.

Lieber bat alle sich zu erheben um gemeinsam das Bekenntnis auf die Bundesrepublik Deutschland, ihre demokratische Grundordnung und ihre Werte abzugeben. Nachdem dem gemeinsam gesprochenen Bekenntnis: : „Ich erkläre feierlich, dass ich das Grundgesetz und die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland achten und alles unterlassen werde, was ihr schaden könnte,“ überreichte Lieber den neuen deutschen Staatsbürgern ihre Einbürgerungsurkunde. Peter Deipenbrock und Michael Schmidt aus der Verwaltung assistierten ihm dabei.

Der älteste der Neubürger und wohl auch schon am längsten in Deutschland lebende Luigi Maffia, entschloss sich nach 53 Jahren in Deutschland, davon seit 45 Jahren in Wissen, endlich seinem Zwillingsbruder Cosmo nachzueifern, der schon seit einigen Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt.

Mit der Einbürgerung erlangen die bisherigen ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger eine vollkommene Gleichstellung. Lieber erinnerte daran, dass den damit erworbenen Rechten und Vorteilen auch verfassungsrechtliche Grundpflichten gegenüberstehen würden. So obliege jedem Staatsbürger die Treuepflicht, die verlange, dass Verfassung und Gesetz beachtet würden.
Als besonders wichtig betonte er die Bereitschaft zur Integration in die deutsche Gesellschaft, ohne dabei auf die eigene Kultur und Religion verzichten zu müssen, sowie die Beherrschung der deutschen Sprache um am sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben teilhaben zu können.
Mit dem Satz: „Herzlich willkommen als neue deutsche Staatsbürger“, beendete Landrat Michael Lieber seine Rede und lud die Neubürger zum Gespräch ein, um etwas mehr übereinander zu erfahren und sich näher kennen zu lernen.

Die neuen deutschen Staatsbürger:
El Hassan Addou, Betzdorf (marokkanisch)
Haris Ahmed, Betzdorf (pakistanisch)
Kristine Celik, Altenkirchen (türkisch)
Sahar Davatgarbena, Altenkirchen (iranisch)
Ernest Grubesic, Altenkirchen (kroatisch)
Fouad Hawari, Altenkirchen (libanesisch)
Luigi Maffia, Wissen (italienisch)
Salim Makhloufi, Wissen (marokkanisch)
Adrian Rogalski, Wissen (polnisch)
Hasan Sahin, Daaden (türkisch)
Lory Stein, Herdorf (philippinisch)
Funda Yildiz, Daaden (türkisch)

In diesem Jahr haben bislang 130 Menschen im Landkreis Altenkirchen die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt, davon wurden bereits 118 eingebürgert. Die exemplarische Feierstunde hat Tradition im Landkreis. (phw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   

Neue Staatsbuerger AK 10.12.14 (12 Fotos)


Kommentare zu: Landkreis Altenkirchen begrüßt neue Staatsbürger

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.




Aktuelle Artikel aus Region


Spielplatz der Gemeinde Michelbach erweitert und verschönert

Michelbach. Als weiteres wurden noch zwei Spielgeräte an dem bestehenden Klettergerüst angebracht. Es handelt sich um Reckstangen ...

Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Weißer Ring: Kindern bleibt wichtige Unterstützung verwehrt

Betzdorf. Jeden Tag werden Dutzende, womöglich sogar Hunderte Kinder in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Das belegt ...

Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Betzdorf. „Sie haben sich über 20 Jahre lang ehrenamtlich in verantwortlicher Position und in vorbildlicher Weise für den ...

Photovoltaik-Anlagen lohnen sich weiterhin für Eigentümer

Kreis Altenkirchen. Mit Photovoltaik-Anlagen im Eigenheim Strom zu erzeugen, lohnt sich somit weiterhin doppelt. Bis zu 30 ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Weitere Artikel


Josef Zolk geht als Rathauschef in den Ruhestand

Flammersfeld. Im Oktober 1999 wurde Josef Zolk als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Flammersfeld in das Amt eingeführt. ...

AK-Delegierte beim CDU-Bundesparteitag zufrieden

Köln. Fast ein Heimspiel für die Delegierten der heimischen CDU: MdB Erwin Rüddel, Karin Giovanella, MdL Dr. Peter Enders, ...

"Montagshüpfer" ließen das Sportjahr ausklingen

Bitzen/Au/Sieg. Knapp 40 Mal wurde im Kalenderjahr 2014 – immer montags – im St. Andreas Haus in Bitzen geturnt. Zum Jahresabschluss ...

Spielberichte der VfL-Faustballer

Kirchen. Am 7. Dezember fand in Weisel der 2. Faustballspieltag der Jugend U14 statt. Die durchschnittlich sehr junge Mannschaft ...

Englisch-Sprachzertifikate überreicht

Hamm. Am Freitag, den 28. November, erhielten die Absolvent/innen des zweiten telc-Sprachkurses an der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Schule ...

Neuer Dualer Studiengang im AK-Land soll im August starten

Betzdorf/Kreisgebiet. Mit einem neuen Dualen Studiengang Maschinenbau im Kreis Altenkirchen will man etliche Probleme anpacken. ...

Werbung