Werbung

Nachricht vom 11.12.2014    

"Montagshüpfer" ließen das Sportjahr ausklingen

Die Damen-Gymnastikgruppe "Montagshüpfer" des TuS Germania Bitzen ließ am Montagabend im Rahmen einer Weihnachtsfeier in der Auermühle in Au/Sieg das Sportjahr 2014 in gemütlicher Runde ausklingen.

Die Montagshüpfer ließen das Sportjahr 2014 in der Auermühle gemütlich ausklingen. Foto: Verein

Bitzen/Au/Sieg. Knapp 40 Mal wurde im Kalenderjahr 2014 – immer montags – im St. Andreas Haus in Bitzen geturnt. Zum Jahresabschluss traf sich die Damen-Gymnastikgruppe „Montagshüpfer“ des TuS Germania Bitzen in der Auermühle in Au/Sieg zu einem gemütlichen Beisammensein.

Ganz der Vorweihnachtszeit angemessen verlas Übungsleiterin Kathrin Lück eine kleine Weihnachtsgeschichte, welche die anwesenden Damen persönlich ansprach und für reichlich Bewegung in der Runde sorgte.
Ebenso das Quiz, welches Maria Lück für die Gruppe vorbereitet hatte. So mussten die Anwesenden schätzen, wie hoch das Durchschnittsalter der insgesamt 20 Turnerinnen ist, wie hoch die durchschnittliche Beteiligung im Jahr 2014 war und wie oft überhaupt geturnt wurde. Dabei gab es tolle Preise zu gewinnen.

Übungsleiterin Kathrin Lück beschenkte außerdem – als Christkind verkleidet – die versammelte Truppe mit einem nützlichen Utensil für die sportlichen Aktivitäten im Jahr 2015. Im Gegenzug dankte Annegret Gerhards den drei Übungsleiterinnen – Maria Lück, Kathrin Lück und Melanie Mittler – stellvertretend für die gesamte Gruppe für deren Engagement mit einem Präsent. Ein Sondergeschenk erhielt außerdem die älteste Turnerin der „Montagshüpfer“, Magret Gerhards.
Auch der Gaumengenuss kam nicht zu kurz: mit Speisen und Getränken wurde die fast 20-köpfige Gruppe in der Auermühle bestens versorgt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "Montagshüpfer" ließen das Sportjahr ausklingen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Dieser Streit endete im Krankenhaus Kirchen. Zwei alkoholisierte Herdorfer prügelten erst mit Worten, dann mit Fäusten und schließlich mit dem Baseballschläger auf sich ein. Die genaueren Umstände sind noch unbekannt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Weitere Artikel


Harfenklänge in St. Ignatius Betzdorf

Betzdorf. Am dritten Adventsonntag, dem 14. Dezember findet um 17 Uhr in der Pfarrkirche „St. Ignatius“ Betzdorf das traditionelle ...

14. Westerwälder Literaturtage in drei Landkreisen

Region. Mit großem Engagement vieler Mitveranstalter wurden die 13. Westerwälder Literaturtage in diesem Jahr in zahlreichen ...

Fachvortrag "Schweißen von Aluminium" stieß auf großes Interesse

Wissen. Eine rundum gelungene Veranstaltung zum Thema „Schweißen von Aluminium“ fand Kürzlich im Schweißzentrum Wissen, beheimatet ...

AK-Delegierte beim CDU-Bundesparteitag zufrieden

Köln. Fast ein Heimspiel für die Delegierten der heimischen CDU: MdB Erwin Rüddel, Karin Giovanella, MdL Dr. Peter Enders, ...

Josef Zolk geht als Rathauschef in den Ruhestand

Flammersfeld. Im Oktober 1999 wurde Josef Zolk als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Flammersfeld in das Amt eingeführt. ...

Landkreis Altenkirchen begrüßt neue Staatsbürger

Altenkirchen. Als ein besonderes Ereignis bezeichnete Michael Lieber den Entschluss der geladenen Neubürger, die deutsche ...

Werbung