Werbung

Nachricht vom 23.12.2014    

Das neue Gebäude in Wallmenroth bezogen

Das umsatzstärkste Jahr seit Gründung der Datacenter Group ermöglichte große Investitionen. Das neue Gebäude der Tochterfirma "proRZ" in Wallmenroth ist fertig und wurde Mitte Dezember bezogen. 112 Mitarbeiter sind am neuen Standort beschäftigt. Der Jahresumsatz steigerte sich erneut auf über 30 Millionen Euro.

Das neue Gebäude in Wallmenroth wurde Mitte Dezember bezogen. Foto: proRZ

Betzdorf/Wallmenroth. „Dieses Jahr ist für uns wieder sehr erfolgreich verlaufen. Große Rechenzentrumsneubauten für renommierte DAX-Unternehmen sowie viele technisch anspruchsvolle Projekte für den Mittelstand haben unsere Ressourcen bis an deren Grenzen gefordert“, beschreiben die Geschäftsführer Ralf Siefen und Thomas Sting die Projekte, die 2014 im engen Zusammenspiel mit den Firmen der Datacenter Group angestoßen und abgeschlossen wurden.

So konnte die Unternehmenstochter proRZ neben vielen Projekten für mittelständische Unternehmen beispielsweise Planungen und schlüsselfertige Umsetzungen von sicheren und wirtschaftlichen Rechenzentren für die Deutsche Telekom, EDEKA, Hewlett-Packard, Intersport sowie für das Max Planck Institut realisieren.

Neben der Zusammenarbeit mit vielen bekannten nationalen und internationalen Kunden legte die Unternehmensgruppe im Frühjahr 2014 zudem den Grundstein für den Neubau ihres Büro- und Verwaltungsgebäudes inklusive einer eigenen Fertigung mit integriertem Labor für die Produktentwicklung in Wallmenroth. Mitte Dezember 2014 hat die Datacenter-Group die neuen Räumlichkeiten bezogen und für die mittlerweile 112 Mitarbeitern eine neue, hochmoderne Wirkungsstätte geschaffen.
„Die positive Unternehmensentwicklung ermöglicht uns diese große Investition, die wir 2014 getätigt haben und stellt die Basis für den weiteren Ausbau unserer Kompetenzen sowie die Verstärkung unseres Expertenteams dar“, versprechen die beiden Geschäftsführer und ergänzen, dass nach wie vor Fachkräfte aus den unterschiedlichsten Bereichen eingestellt werden.



„Vor dem Hintergrund, dass uns dank unseres Neubaus modernste und technisch optimale Infrastrukturen zur Verfügung stehen, sind wir in der Lage, den Anforderungen und Wünschen unserer Kunden und Partner zukünftig noch schneller nachzukommen. Daher sind wir sicher, auch in Zukunft nahtlos an den Erfolg des ablaufenden Jahres anknüpfen zu können und weitere Arbeitsplätze in der Region zu schaffen“, resümiert Thomas Sting.

„Hier arbeiten wir seit diesem Jahr auch Hand in Hand mit dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium zusammen, um junge Menschen möglichst früh für eine Ausbildung oder ein duales Studium im technischen IT-Infrastruktur-Management zu begeistern.“

Auch die Sparte der eigens entwickelten hochinnovativen IT-Sicherheitsprodukte hat hierzu wesentlich beigetragen. „Die Nachfrage ist immens! Wir haben mit unseren RZ-Produkten zahlreiche IT-Umgebungen nachhaltig verbessert, was insbesondere an unseren Premiumschutzprodukten der GranITe®-Serie sowie unserem System für das energieeffiziente Energiemanagement liegt“, erläutert Ralf Siefen. Insbesondere auch für das Geschäftsfeld Service- und Wartungsleistungen registrieren die Experten aus Wallmenroth einen starken Zuwachs.


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Das neue Gebäude in Wallmenroth bezogen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


"Danke" sagen: Westerwald-Brauerei feiert Jahresauftakt mit Kunden

Hachenburg. Gemeinschaft wird bei Hachenburger großgeschrieben und deshalb war für die Organisatoren der Westerwald-Brauerei ...

IHK sucht erfolgreiche Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft

Koblenz. Der Preis soll den Wissenstransfer zwischen Unternehmen und Wissenschaft fördern. Studierende, die in Kooperation ...

Westerwald Bank eG und Raiffeisenbank eG Unterwesterwald wollen fusionieren

Montabaur. Ziel des Zusammenschlusses, so heißt es in der Pressemitteilung, sei es, "die qualitativ hochwertige Versorgung ...

Öffentliche Versteigerung am 28. Januar 2023 - Ersatztermin für die abgesagte Winterauktion

Moschheim. Der Versteigerungskatalog umfasst Pkw, Pkw-Anhänger, Stromaggregate, Elektrogabelstapler, Elektrohandwerkzeuge, ...

Westerwald-Brauerei schaut trotz Kostenexplosion optimistisch in die Zukunft

Hachenburg. In dem schweren Marktumfeld konnte sich die Westerwald-Brauerei jedoch gut behaupten, wie Jens Geimer die Anwesenden ...

Anmeldestart: Azubi-Speeddating im Landkreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen/Betzdorf. Das Prinzip ist einfach: In zehnminütigen Kurzinterviews können sich Bewerber und Unternehmen ...

Weitere Artikel


Abschied von der Wissener Tafel und Neubeginn

Wissen. Als Mitbegründer und Urgestein der Wissener Tafel, nach einem Jahr Vorbereitungszeit und fast sechs Jahren Tafelgeschäft, ...

Banküberfall: Polizei veröffentlicht Täterfotos

Raubach. Die Polizei gibt die folgende Beschreibung zu dem Banküberfall in Raubach: Der Täter ist etwa 175 Zentimeter groß, ...

Unternehmenskultur bei Thomas Magnete gelobt

Herdorf. Begrüßt wurden die 20 Gäste vom Leiter der Ressorts Finanzen, Personal & IT, Bernhard Wolf und vom stellvertretenden ...

Zwei neue Fachkräfte an der "Villa Kunterbunt"

Wissen. Zwei Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Wissen/Köttingen – Petra Wagner und Liza Weitershagen ...

Im Hüttenwäldchen-Stollen nach altem Brauch Weihnachten gefeiert

Herdorf. Zur letzten Schicht des Jahres trafen sich die Mitglieder des Vereins der Bergbau- und Mineralienfreunde Herdorf ...

Weihnachtszauber lockte auf den Dorfplatz

Katzwinkel-Elkhausen. Der Duft von Glühwein und allerlei Leckereien lockte am späten Samstagnachmittag, 20. Dezember die ...

Werbung