Werbung

Nachricht vom 27.12.2014    

Die Kuriere ziehen um

Keine Angst, wir ziehen nicht weg. Wir bleiben der Region erhalten. Wir ziehen nur auf einen leistungsfähigeren Server um. Los geht es am 28. Dezember um 20 Uhr, dann sind die Umzugskartons mit allen Dateien gepackt. Am 29. Dezember, im Laufe des Montagvormittags, sind wir dann wieder online.

Die Kuriere werden von Sonntagabend bis Montagvormittag, 29. Dezember, umziehen.

Region. Die ständig steigenden Zugriffszahlen auf die drei Kuriere - AK-Kurier, NR-Kurier und WW-Kurier - haben uns veranlasst auf einen leistungsfähigeren Server umzuziehen. Viele Leser haben schon erlebt, dass sie „anstehen“ mussten, bis sie auf einer unserer Seiten waren. Im schlimmsten Fall kam zum Beispiel die Meldung „AK-, NR- oder WW-Kurier ist zur Zeit nicht erreichbar“. Wir waren dann nicht offline, sondern der Server war aufgrund vieler Zugriffe überlastet.

Die Kapazität unseres Servers hatte in den letzten Monaten manchmal nicht ausgereicht. Bei dem neuen Server können mehr Leser als bisher parallel auf unsere Seiten zugreifen. Dies sollte Ausfälle in Zukunft verringern. Unsere Leser erhalten weiter, wie gewohnt, aktuell und schnell und weiterhin kostenfrei die neuesten Nachrichten.



Der aktuelle Trend der weiter steigenden Zugriffe ermutigt uns, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen. So haben wir im abgelaufenen Jahr die Anzahl der Mitarbeiter weiter deutlich ausgebaut. Dies nicht nur auf der redaktionellen Seite, sondern auch im Bereich der Anzeigenberatung. Wussten Sie, dass wir auch Filme einbauen können? Wir beraten Sie gerne.

Es könnte am Montag, dem 29. Dezember bis zum Mittag zu kurzen Ausfällen kommen, wir bitten Sie hier um Ihr Verständnis.

Unsere E-Mail-Konten ziehen ebenfalls um. Die Adressen werden sich für Sie nicht ändern, aber wir können nicht garantieren, dass während des Wechsels, am Montag, alle Nachrichten bei uns ankommen. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Kuriere ziehen um

2 Kommentare
Das schien ja doch eine größere Aktion gewesen zu sein; schön, dass die Seite nach dem Ausfall wieder erreichbar ist! Eine Handyoptimierung wäre wirklich angebracht. Weiterhin finde ich die Größe der Fotos beim anklicken nicht mehr zeitgemäß. Es wäre schöner, wenn sie dann etwas größer als bisher angezeigt würden. Gerade beim Titelfoto im Bericht ist es so, dass es nur minimal vergrößert wird, wenn man es anklickt, was eigentlich kaum was nutzt. Sollte doch kein Problem sein und wäre wesentlich angenehmer Fotos größer anschauen zu können. Ansonsten hat man während des Ausfalls der Seite doch gemerkt, dass man den Kurier schnell vermisst. Weiter so ;-)
#2 von Jochen, am 30.12.2014 um 12:20 Uhr
Währe schön wenn alle drei kuriere mal für Handy 📱 bzw. Mobil angepasst werden oder es mal eine App für Windows Phone, Android und iPhone geben könnte.
#1 von Tobias , am 28.12.2014 um 17:54 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternsinger-Aktion 2022 in Flammersfeld: Segen gebracht

Flammersfeld. In den nächsten Wochen ziehen immer wieder kleine Gruppe von Sternsinger durch die Ortsgemeinde, verteilen ...

IHK-Regionalbeirat für den Landkreis Altenkirchen freut sich auf die nächste Amtszeit

Altenkirchen. Die wiedergewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing benannte in der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Corona im AK-Land: 70 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8274 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Wohnung durchsucht: Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz?

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Das Ermittlungsverfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Koblenz anhängig und wird von der Polizeiinspektion ...

Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Weitere Artikel


Fortbildung für Kita-Fachkräfte beginnt

Altenkirchen. Das Landesprogramm zur Qualifizierung und Prozessbegleitung der pädagogischen Fachkräfte und Teams in Kindertagesstätten ...

Verkehrsunfälle und entwurzelte Bäume

Region. Bei Thalhausen war eine Autofahrerin von der winterglatten Kreisstraße abgekommen und in den Graben gerutscht. Sie ...

Alle Facetten der Polizeiarbeit über die Feiertage

Altenkirchen. Der Polizeibericht aus dem Dienstgebiet der PI Altenkirchen zeigt einen Querschnitt der Polizeiarbeit.

Freiheitsberaubung
Am ...

Sportabzeichen überreicht

Auch im Jahr 2014 stellten zahlreiche Wasserratten von der DLRG Betzdorf/Kirchen unter Beweis, dass sie neben Schwimmen noch ...

Das 35. Jugendfußball-Hallenturnier mit 55 Teams am Start

Niederhausen-Birkenbeul/Hamm. An diesem traditionellen Hallenturnier nehmen diesmal 55 Jugendfußball-Mannschaften von Bambini ...

Wirtschaft in Echtzeit ist Thema

Region/Burbach. Der Umbau der Wirtschaft zur „Real Time Economy“ hat erst begonnen. Dahinter steckt die komplette Digitalisierung ...

Werbung