Werbung

Region |


Nachricht vom 03.09.2008    

Kettenhausener wieder unterwegs

Auch der zweite gemeinsame Dorfausflug kam bei den Kettenhausenern, Jung und Alt, wieder gut an. Diesmal führte die Reise an den Rhein.

kettenhausener unterwegs

Kettenhausen. Zum zweiten gemeinsamen Dorfausflug hatte die Ortsgemeinde Kettenhausen ihre Bürger/innen, ob Groß oder Klein, eingeladen. Am frühen Morgen sammelten sich über 50 Kinder und Erwachsene in der Ortsmitte an der Bushaltestelle. Hier allerdings hielt an diesem Morgen nicht der normale Linienbus, sondern ein großer, geräumiger und gemütlicher Reisebus, der die Kettenhausener nach Koblenz bringen sollte. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Ortsgemeinde unter der Leitung von Ortsbürgermeister Uwe Krauskopf und seinen Ratsmitgliedern einen tollen Tagesausflug für alle Ortsbewohner organisiert. Der war gut angekommen. So hatte sich der Ortsgemeinderat entschlossen, auch in diesem Jahr wieder einen Tagesausflug zu veranstalten. In diesem Jahr bot man zwei Varianten an. Die erste Hälfte der Tagestour allerdings verbrachten die Kettenhausener gemeinsam. Der Bus steuerte im ersten Anlauf Vallendar an, von wo man beim Stopp einen wunderbaren Blick auf die Rheininsel "Niederwerth" hatte. Von dort aus ging es mit dem Bus weiter nach Koblenz zum Deutschen Eck. Die riesige Anlage mit dem Kaiserdenkmal wurde besichtigt, bevor es gemeinsam zur Anlegestelle der Rheinschiffe ging. Mit der "Stolzenfels", einem Schiff der Köln-Düsseldorfer, ging es nach Braubach. Eine kleine Gruppe der Kettenhausener blieb auf dem Schiff und genoss die Aussicht auf die Panoramen der beiden Rheinufer mit ihren Ortschaften und Burgen. In St. Goar, dem Reiseziel, wurde die große Kaffeepause eingelegt und auch das Puppen- und Bärenmuseum besucht. Zu späterer Nachmittagsstunde ging es dann mit dem Bus zurück zu den Maximilians-Brauwiesen. Die zweite Gruppe, die größere, hatte sich auf Schusters Rappen auf den Weg über Lahnstein ebenfalls zu den Maximilians-Brauwiesen gemacht. Hier war der jüngste Teilnehmer ganze fünf Jahre jung und der älteste 86 Jahre alt. Von Braubach aus wanderte man im lang gezogenen Aufstieg in Richtung Lahnstein und genoss einen herrlichen Ausblick auf das Rheintal mit Blick auf die Marksburg. Über acht Kilometer lang war die Strecke, bevor man nach weiteren zwei Kilometern Niederlahnstein und damit die Brauwiesen erreicht. (wwa)
xxx
Foto: Über 50 Kettenhausener aller Altersstufen nahmen am Ausflug an den Rhein teil.





Kommentare zu: Kettenhausener wieder unterwegs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Wehrleiter aus Altenahr: "Katastrophenschutz in RLP hat Luft nach oben"

Brachbach/Altenahr. "Wir müssen am Katastrophenschutz arbeiten", und das sei gleichbedeutend mit der Anschaffung von Fahrzeugen ...

Corona: Nur noch 1.846 Bürger aus Kreis Altenkirchen am 24. Mai infiziert

Region. Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis 33.627 Menschen positiv auf eine Infektion getestet. Als geheilt gelten ...

Pilot für einen Tag: Schnupperaktion auf dem Flugplatz Katzwinkel

Katzwinkel. Wie ist es möglich, stundenlang auch ohne Motor in der Luft zu bleiben und dabei große Strecken lautlos und nur ...

Vortrag in Altenkirchen zum Asyl- und Aufenthaltsrecht bei rechtlicher Betreuung

Altenkirchen. In der kostenlosen Präsenz-Veranstaltung informiert Stephanie Lörsch, Referentin des Betreuungsvereins Diakonie ...

Neun-Euro-Ticket: Welche Ziele lohnen sich mit Startpunkt Kreis Altenkirchen?

Kreis Altenkirchen. Die Ergebnisse der Facebook-Umfrage zeigen: Auch wenn nicht alle Orte im Kreis gleichermaßen gut an den ...

Kircheib und Rott: Einbruchsdiebstahl aus mehreren Verkaufsautomaten

Region. In der Zeit von Montag (23. Mau), 21.30 Uhr, bis Dienstag (24. Mai), 8 Uhr, wurden von bislang unbekannten Tätern ...

Weitere Artikel


Burglahrer zog es nach Mainz

Burglahr. Ein weiterer Besuch der Burglahrer Bürger führte unter der Leitung von Ortsbürgermeister Wilfried Wilsberg in den ...

Kirchener SPD stellte Kandidaten auf

Kirchen. In der jüngsten Mitglieder-Versammlung der SPD-Kirchen sind die Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat Kirchen ...

Viele kamen zum Kadett-Treffen

Horhausen. Zur Tradition ist bereits das Opel D-Kadett Treffen, das von Mario Wieser aus Horhausen organisiert wird. In diesem ...

Jubiläum der alten Schule gefeiert

Emmerzhausen. Als Ortsbürgermeister Peter Kröller vor etwas mehr acht Monaten mit den Planungen zur 100 Jahr-Feier der Schule ...

Kirchener Kinderstadtplan in Arbeit

Kirchen. Stadtbeigeordneter Rüdiger Brauer brachte es auf den Punkt: "Wir wollen für die Kinder in Kirchen etwas Gutes tun, ...

Wissener Feuerwehr radelt

Wissen. Dienstsport wird seit Jahr und Tag groß geschrieben bei der Freiwilligen Feuerwehr in Wissen. Denn die wöchentlichen ...

Werbung