Werbung

Nachricht vom 05.01.2015 - 08:30 Uhr    

Wanderpokale für den TuS 09 Honigsessen und den VfB Wissen

Bei dem traditionellen Fußballturnier am ersten Samstag um den Verbandsgemeindepokal holten der TuS 09 Honigsessen (Alte Herren) und der VfB Wissen die Pokale. Beim Hallenturnier in der Großsporthalle in Wissen gab es spannende Spiele über fast sieben Stunden, jede Menge Tore und am Ende die Siegerehrung. Ausrichter war der TuS 09 Honigsessen.

Die AH-Mannschaft des TuS 09 Honigsessen erhielt den Wanderpokal vom 1. Beigeordneten Friedhelm Steiger(links). Es spielten Klaus Stahl, Michael Würbel, Torsten Stricker, Edgar Hoffmann, Torsten Neef, Marco Hombach, Sven Kölzer, Torwart Werner Müller, Axel Kretsch. Fotos: Dieter Rautenstrauch

Wissen. Die Alten Herren des gastgebenden TuS 09 Honigsessen und die Senioren des VfB Wissen haben am ersten Samstag im neuen Jahr die VG-Hallenturniere gewonnen und durften aus den Händen des 1.Beigeordneten Friedhelm Steiger die begehrten Wanderpokale empfangen.
Insgesamt gab es fast sieben Stunden Budenzauber in der Halle der Realschule plus und Tore satt (insgesamt 92, davon 29 bei den Alten Herren in 12 Spielen zu je 10 Minuten sowie 63 bei den Senioren in 15 Spielen je 12 Minuten). Als Schiris fungierten Dieter Brenner (Fensdorf) und Dieter Schnell (Molzhain) bei den Alten Herren sowie letzterer in Eigenregie bei den Senioren. Die Spiele waren teils heiß umkämpft, abgesehen von einigen wenigen unschönen Szenen kann man insgesamt noch von gesunder Härte sprechen, es wurden nur zweimal Zwei-Minuten-Zeitstrafen ausgesprochen. Die Turnierleitung übernahmen Albert Rödder und Norbert Leidig vom TuS 09.

Alte Herren-Turnier
Die vier teilnehmenden Teams traten in Hin- und Rückrunde jeweils zweimal gegeneinander an. Der Start brachte direkt sechs Treffer. Der TuS Honigsessen zeigte sich in prächtiger Schusslaune und besiegte die SG Mittelhof/Niederhövels durch Tore von Torsten Neef, Marco Hombach, Klaus Stahl und Axel Kretsch mit 4:2. Überraschend schlecht aus den Startlöchern kam der sicher mitfavorisierte VfB Wissen, der nach Niederlagen gegen die Sportfreunde Schönstein (0:2) und Mittelhof (0:1) direkt mit dem Rücken zur Wand stand. Besser lief es für die Schönsteiner, die als Sieger des Sommerturniers gerne das Double perfekt machen wollten und nach zwei Unentschieden gegen Honigsessen (0:0) und Mittelhof (1:1) am Ende der Hinrunde auch mit 5 Punkten vorne lagen. Dies lag auch daran, dass der insgesamt enttäuschende VfB im letzten Hinrundenspiel gegen den TuS 09 seine beste Turnierleistung zeigte und durch zwei Treffer von Uwe Schmidt bei einem Gegentreffer von Klaus Stahl mit 2:1 gewann.
Der TuS 09 schien seine gute Ausgangsposition auch im ersten Rückrundenspiel zu verspielen, der Honigsessener Werner Solbach im Mittelhofer Dress markierte schon nach wenigen Sekunden das 1:0, sein Team übernahm hier für knapp zwei Minuten sogar zwischenzeitlich die Tabellenführung. Doch dann schnürten Klaus Stahl und Edgar Hoffmann jeweils einen Doppelpack. Der 4:1-Sieg brachte dem TuS 09 die Tabellenführung, die er nicht mehr abgab.
Der VfB stabilisierte sich etwas und konnte gegen Schönstein (0:0) und Mittelhof (1:1) punkten, kam dadurch aber für den Gesamtsieg schon nicht mehr infrage. Die Faszination des Hallenfußballs zeigte sich dabei im letztgenannten Spiel. Uwe Riga markierte 20 Sekunden vor Schluss das 1:0, direkt vom Anstoß weg glich Mittelhof noch zum 1:1 aus. Im letzten Spiel kam es dann zu einem vorweggenommenen Finale zwischen dem TuS 09 (7 Punkte) und Schönstein (6 Punkte). Zunächst gingen die Schlossstädter in Front, doch Neef, Hombach und Hoffmann drehten das Spiel. Durch diesen 3:1-Sieg sicherte sich der TuS 09 schon vorzeitig den Turniersieg vor den Sportfreunden, die nach einem 2:1 gegen Mittelhof Zweiter wurden. Im letzten Turnierspiel revanchierte sich der TuS 09 dann durch einen Treffer von Hoffmann für die Vorrundenniederlage gegen den VfB (1:0), der auf ein Neunmeterschießen zur Ermittlung des 3. Platzes gegen die SG verzichtete. Der TuS 09 drehte vor allem in der Rückrunde richtig auf, gewann dort alle Spiele und stellte mit Edgar Hoffmann und Klaus Stahl die Toptorjäger, die zusammen mehr Treffer erzielten als die anderen Vereine jeder für sich genommen.

Ergebnisse und Abschlusstabelle:
1. TuS 09 Honigsessen 13 Punkte 13:6 Tore
2. Spfr. Schönstein 9 6:5
3. SG Mittelhof/N. 5 7:12
4. VfB Wissen 5 3:6

Senioren-Turnier
Der Bezirksligist VfB Wissen um seinen Trainer Wolfgang Leidig wurde hier seiner Favoritenstellung gerecht und dominierte das Turnier mit einem Torverhältnis (18:1), das die Überlegenheit gegen die übrigen B-Ligisten sowie C-Ligist Spfr. Selbach klar ausdrückt. Ausklammern muss man hier die Spfr. Schönstein, die ebenso ungeschlagen blieben und im letzten Turnierspiel mit Endspielcharakter (TuS-Organisator Norbert Leidig hatte das wohl beim Erstellen des Turnierplans geahnt) dem VfB richtig Paroli bieten konnten, dabei 1:0 in Führung gingen und zwischenzeitlich für einige Minuten den Turniersieg in der Tasche hatten.
Doch der VfB glich aus (1:1-Endstand) und nach einer Zeitstrafe für Sportfreunde-Goalgetter Simon, der zuvor auf dem Weg zum 2:1 ungeahndet gefoult worden war, ließ die Leidig-Truppe nichts mehr anbrennen, da ein Punkt zum Titelgewinn reichte. Der ging auch objektiv betrachtet in Ordnung, das Meyer-Team wurde aber genauso verdient Zweiter, musste aber in den Lokalduellen gegen Selbach und Mittelhof jeweils einen Rückstand wettmachen. Dafür reichte es im Spiel gegen den Veranstalter TuS Honigsessen trotz zweifacher Führung nicht zum Sieg (2:2). Philipp Leidig und Marcel Reuber konnten jeweils für den TuS 09 ausgleichen, der in diesem Match noch die ziemlich beste Turnierleistung zeigte.
Knapp neun Minuten hielt das Reder-Team auch gegen den VfB ein achtbares 0:0 und hatte dabei selbst 2 gute Chancen zur Führung, nach dem 0:1 durch Lukas Brenner brachen aber dann alle Dämme und es gab noch eine 0:4-Packung. Der TuS 09 beendete letztlich das Turnier auf dem „Bronzerang“. Im Auftaktspiel gegen die SG Mittelhof/Niederhövels gab es dabei trotz zweimaligen Rückstandes eine erfolgreiche Revanche für die Punktspielniederlage: Philipp und Christian Leidig (letzterer mit dem Siegtreffer Sekunden vor Schluss) sowie Marcel Reuber trafen zum 3:2-Endstand.

Direkt hellwach waren die Grün-Weißen gegen Selbach: bereits nach 110 Sekunden stand es 2:0 nach Toren von Julian Kohl und Mark Zentellini. Mark erzielte dabei sicher den schönsten Treffer des gesamten Nachmittags nach vier Ballkontakten in der Luft und anschließendem artistischem Volley-Drehschuss, zerrte sich aber dabei und schied aus. Christian Leidig und nochmals Kohl in den Schlusssekunden markierten den 4:1 Endstand. Im letzten Gruppenspiel lief es zunächst ebenso rund, nach knapp zwei Minuten markierte der Katzwinkler Niklas Schmidt gegen seinen Heimatort das schnelle 1:0 für den TuS 09, danach war der JSG-Partner aber an der Reihe, siegte mit 2:1 und sicherte sich den 4.Platz. Punktgleich auf den Plätzen 5 und 6 folgten Selbach, das einen Ball als fairste Turniermannschaft erhielt, und Mittelhof.

Ergebnisse und Tabelle:
1. VfB Wissen 13 Punkte 18:1 Tore
2. Spfr. Schönstein 11 11:7
3. TuS Honigsessen 7 10:11
4. SG Katzwinkel 6 9:13
5. Spfr. Selbach 3 7:14
6. SG Mittelhof/N. 3 8:17



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Wanderpokale für den TuS 09 Honigsessen und den VfB Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Himmelsleiter: Ein Gottesdienst am besonderen Ort

Wissen. Im Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation, startete die Evangelische Kirche im Rheinland eine ungewöhnliche ...

Städtischer Bauhof Kirchen erhält multifunktionales Fahrzeug

Kirchen. Die Vollverzinkung des Chassis sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch bei intensiven Winterdiensten keinen Rost ...

Renault und Audi kollidierten: 20.000 Euro Sachschaden

Wissen. Am Mittwochmorgen (21. August) gegen 7.40 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem PKW Renault Mégane den Köttinger Weg ...

Betzdorfer Schüler feiern Gottesdienst mit Häftlingen

Betzdorf/Attendorn. Seelsorger Lothar Schulte berichtete vor Ort von den Haftbedingungen im geschlossenen und offenen Vollzug ...

Heinrichshof-Fest am Sonntag in Burglahr

Burglahr. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr feiert der Heinrichshof in 57632 Burglahr, Baumgarten 10, am Sonntag, 25. August, ...

In Kausen gibt es wieder ein Heuballen-Singen

Kausen. Zum sechsten Male veranstaltet der MGV „Zufriedenheit“ Kausen sein beliebtes Heuballen-Singen. Am Samstag, dem 31. ...

Weitere Artikel


JSG Bitzen/Siegtal nahm an Turnieren teil

Bitzen/Hamm. Erfolgreiche Spiele bestritten die Bambinis der JSG Bitzen/Siegtal beim Hallenturnier der SG Niederhausen-Birkenbeul ...

Mitmach-Ausstellung zu den Sakramenten

Wissen-Schönstein. Vom 17. bis 31.Januar wird die Ausstellung „Sakramente, Zeichen der Liebe Gottes…“ in St. Katharina in ...

Fensdorfer Rocknacht zugunsten der Palliativstation

Fensdorf. Am Samstag, 24. Januar, findet im Fensdorfer Bürgerhaus die "1. Fensdorfer Rocknacht" statt, ein Benefizkonzert ...

Sanierungsbedürftige Rieger-Orgel braucht "Paten"

Herdorf. Die Orgel der evangelischen Pfarrkirche ist in die Jahre gekommen, die Windzufuhr ist undicht, Manuale und Pedale ...

Seit 10 Jahren auf der Bühne

Herdorf. Die Session 2014/2015 ist für das sympathische Tanzpaar der Karnevalsgesellschaft Herdorf, Lena Marie Zimmermann ...

Neuer Kurs beginnt

Daaden. Der Kurs "Rücken-Fit Stärkung des Haltungs- und Bewegungsapparates" kann vielen Menschen helfen, die an Rückenschmerzen ...

Werbung