Werbung

Region |


Nachricht vom 28.01.2007    

Für die KSK war es ein erfolgreiches Jahr

Die Kreissparkasse Altenkirchen ist weiter auf Wachstumskurs. Im vergangenen Jahr hat sich die Bilanzsumme um 19 Millionen Euro auf 1,057 Milliarden Euro gesteigert, das sind etwa zwei Prozent.

Stabiler Trend auch bei den Ausleihungen.

Kreis Altenkirchen. 2006 wird in die Annalen de Kreissparkasse Altenkirchen als ein erfolgreiches Jahr eingehen, denn auch im Kreis Altenkirchen hat sich die gesamtwirtschaftliche Belebung bemerkbar gemacht. Dabei legt die Kreissparkasse traditionell besonderen Wert auf die Verbundenheit zum Mittelstand, wie Vorstandsvoritzender Dr. Andreas Reingen betont. Von den insgesamt 149 Millionen Euro an Kreditzusagen - eine Steigerung von etwa 17 Prozent gegenüber 2005 - sind allein 63 Millionen Euro an Firmen- und Gewerbekunden vergeben worden. Das bedeutet eine Zunahme von etwa 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aber auch im Konsumentenkreditgeschäft konnte eine positive Entwicklung verbucht werden.


Im bilanzwirksamen Passivgeschäft standen wie 2005 die kurzfristigen Anlageformen im Vordergrund. Das Sparkapital stieg zum Jahresende um gut 20 Millionen Euro. Das sind 3,6 Prozent.


Bei Investmentfonds konnte sich die Kreissparkasse hervorragend platzieren. Sie liegt hier beim Brutto- wie beim Nettoabsatz mit an der Spitze in Rheinland-Pfalz, konnte Reingen vermelden. Vorstandsmitglied Andreas Keggenhoff: "Hervorragend geschulte Vermögensberater gepaart mit einer attraktiven und breiten Produktpalette waren der Schlüssel zum Erfolg.


Die Prognosen für das Jahr 2007 sind weiter freundlich, zumal der Wertpapierumsatz gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent gestiegen ist, wobei die Käufe die Verkäufe deutlich übertroffen haben.


Erfolgreich ist auch laut KSK das Sparkassen-Finanzkonzept, das Mitte des Jahres 2006 eingeführt wurde. Hier geht es um die Analyse der persönlichen Finanzsituation und bedarfsgerechten Empfehlungen in Zusammenarbeit mit unabhängigen Finanzexperten.


Die Finanzlage der KSK war auch im vergangenen Jahr "geordnet", so der Vorstand. Trotz der stetig abflachenden "Zinsstrukturkurve" sei der Sparkasse ein erfreuliches Betriebsergebnis zu prognostizieren.


Gute Zahlen gibt es auch im Verbundgeschäft. Mit einem vermittelten Volumen von über 37 Millionen Euro an Bausparverträgen erzielte man einen Wert, der sich auch landesweit sehen lassen kann.


Auch das "Altersvorsorgekonzept", sprich "Riesterrente", habe, so die KSK, wieder an Fahrt gewonnen.


Der positiven Entwicklung im Versicherungsgeschäft trägt die KSK mit der Gründung einer Provinzial-Versicherungsagentur ab Februar Rechnung. Rund um das Thema "Versichrungen" soll ein Komplettservice angeboten werden.


In der immobilienvermittlung musste eine Stagnation hingenommen werden. Hier konnte nicht an das "Rekordergebnis" von 2005 angeknüpft werden.


Am Ende des jahres 2006 führte die Kreissparkkasse insgesamt 160.000 Konten; sie beschäftigt 331 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 14 Auszubildende. Im Sommer dieses Jahres werden neun weitere junge Menschen einen Ausbildungsplatz erhalten.



Kommentare zu: Für die KSK war es ein erfolgreiches Jahr

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Auf einer abgeholzten Waldfläche oberhalb der Grillhütte in Alsdorf wurde zwischen Freitagnachmittag (16. April) und Samstagmittag illegal Müll entsorgt. Wahrscheinlich ist die Tat nicht unbemerkt geblieben. Deshalb bittet Ortsbürgermeister Staudt dringend um Hinweise.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Region


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Kirchen/Hachenburg. Der Blick auf das Intensivbettenregister im Internet täuscht. Massiv sogar offenbar. Für das Krankenhaus ...

Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

VG Wissen. Schon am Freitag, 16. April, krachte es auf der K69: Ein 19-Jähriger war gegen 15 Uhr mit seinem 3er-BMW von Mühlental ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Online-Terminvergabe fürs Bürgerbüro

VG Altenkirchen-Flammersfeld. „Das Bürgerbüro ist einer der publikumsintensivsten Bereiche der Verwaltung. Insbesondere jetzt ...

Der monatliche Abschlag für Strom oder Gas ist zu hoch?

Region. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Alsdorf. Bei dem illegal entsorgten Müll handelt es sich um einen größeren Kühlschrank (Made in Australia), eine Badewanne ...

Neues Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehr Horhausen

Horhausen. Im Einsatzfall werden mit diesem Fahrzeug hauptsächlich Einsatzkräfte zur Einsatzstelle gebracht. Eine weitere ...

Weitere Artikel


Siegtaler mit zwei neuen Spielern

Oppertzau. Ein alter Bekannter wird nach der Winterpause für die Siegtaler Sportfreunde auflaufen. Der inzwischen 42jährige ...

Amphibienschutz ist Thema des Abends

Altenkirchen. Angelockt von den Tagen mit relativ warmer und feuchter Witterung wanderten auch im heimischen Raum hier und ...

Katzwinkel - Glück Auf!

Katzwinkel. Auch in Katzwinkel hat jetzt die heiße Phase des karnevalistischen Treibens begonnen. Am Sonntag, 11. Februar, ...

Werbung