Werbung

Nachricht vom 13.01.2015    

19 Goldene Ehrennadeln durch Handwerkskammer verliehen

Mit der Goldenen Ehrennadel hat die Handwerkskammer (HwK) Koblenz 17 ehrenamtlich engagierte Handwerker aus 12 Berufen sowie zwei Vertreter aus der Politik ausgezeichnet, die sich über viele Jahre Verdienste um die Stärkung des Handwerk erworben haben.

Mit der Goldenen Ehrennadel der Handwerkskammer Koblenz wurden durch Präsident Kurt Krautscheid (v.l.) und Hauptgeschäftsführer Alexander Baden ausgezeichnet: Siegfried Kallweitt, Knut Mohr, Joachim Noll, Günter Schütz, Norbert Berresheim, Heribert Heinrich, Walter Schneider, Helmut Heimes, Günther Kramb, Wolfgang Schulz und Ministerialrat a.D. Dr. Fred Schmittgen. (alle weiteren Auszuzeichnenden waren terminlich verhindert; deren Auszeichnung wird nachgeholt) Foto: P!ELmedia

Region. Im Vorfeld des Neujahrsempfanges wurde die hohe Auszeichnung durch Präsident Kurt Krautscheid verliehen. Dabei stellte Krautscheid die Wichtigkeit des Ehrenamtes heraus, „ohne das unser Handwerk nicht das wäre, was es heute ist. Fachlich, zeitlich und organisatorisch ist ehrenamtliche Tätigkeit eine Herausforderung, die man aus Überzeugung leistet und mit der Bereitschaft, sich zusätzlich zu den beruflichen und privaten Aufgaben für das Handwerk einzubringen. Dieses außergewöhnliche Engagement verdient Lob und Anerkennung“ – und wurde nun mit der Goldenen Ehrennadel gewürdigt.

„Sie alle bringen sich seit mindestens 15 Jahren neben ihren hauptamtlichen Aufgaben auch ehrenamtlich für das Handwerk ein - als Mitglieder der Vollversammlung und ihrer Ausschüsse, als Kreishandwerksmeister, als Obermeister einer Handwerksinnung oder als Vorsitzende eines Gesellen-, Abschluss-, Fortbildungs- oder Meisterprüfungsausschusses“, ging Krautscheid auf Hintergründe der ehrenamtlichen Tätigkeit ein, für die die Auszeichnung verliehen wurde. Unter den 19 Auszeichnungen sind vier Goldene Ehrennadeln mit Brillant für mehr als 25-jähriges Ehrenamtsengagement.

Besonders beeindruckend: Für viele der Ausgezeichneten zählt Ehrenamt zur Familientradition wie der ausgeübte Handwerksberuf oder die Leitung von Unternehmen. Stellvertretend ging der Kammerpräsident auf die Orthopädieschuhmacherfamilie Schneider aus Grafschaft wie auch auf die Kfz-Handwerkerfamilie Kramb aus Simmern ein. Über Generationen wurde ein Familienunternehmen weitergeführt wie auch die ehrenamtliche Tätigkeit als Obermeister der Innungen. „Dabei kam kein Bereich zu kurz, denn diese Unternehmen standen und stehen heute gut da, wie auch die ehrenamtliche Tätigkeit eine nachhaltige Wirkung im Sinne der Handwerksorganisationen entfalten konnte“ lobte Krautscheid die Vollbluthandwerker, die sich mit Herz, Seele und Sachverstand einbringen.

Doch nicht nur Handwerkern wurde die Goldene Ehrennadel verliehen. Mit Ministerialrat a.D. Dr. Fred Schmittgen, bis Jahresende 2014 im rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium Handwerksreferent und nun im Ruhestand, sowie Heribert Heinrich, MdL und engagiert im DGB, erhielten auch zwei Vertreter aus dem politischen Leben die hohe Auszeichnung für ihre Verdienste um die Entwicklung des Handwerks. Dabei erinnerte Kurt Krautscheid an die besonderen Verdienste von Fred Schmittgen, „der im Vorfeld der Handwerksnovelle 2004 die entscheidenden Sachargumente zusammengetragen hat, um auf politischer Ebene einen Kahlschlag unter den Meisterberufen zu verhindern.“ Die damalige Initiative, eine massive Reduzierung meisterpflichtiger Handwerksberufe abzuwenden, kam aus Rheinland-Pfalz und wurde im Wirtschaftsministerium bearbeitet, anschließend im Bundesrat eingebracht.



Die Goldene Ehrennadel mit Brillant für mehr als 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit erhielten:
Rainer Göbel, Lahnstein
Schlossermeister Helmut Heimes, Cochem
Fleischermeister Günter Schütz, Bad Ems
Elektroinstallateurmeister Werner Wittlich, Kurtscheid

Die Goldene Ehrennadel wurde für mehr als 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit verliehen an:
Druckermeister Norbert Berresheim, Koblenz
Karosserie- und Fahrzeugbauermeister Michael Bocklet, Koblenz
Bäckermeister Richard Gmeiner, Hargesheim
Elektroinstallateurmeister Christoph Hansen, Koblenz
Heribert Heinrich, MdL, Koblenz
Maurer-, Beton- und Stahlbetonbauermeister Siegfried Kallweitt, Grafschaft
Diplom-Ing. Günther Kramb, Simmern
Kfz-Mechanikermeister Georg Lahnstein, Andernach
Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister Knut Mohr, Straßenhaus
Gebäudereinigermeister Paul Neiß, Neuwied
Kfz-Mechanikermeister Joachim Noll, Stebach
Orthopädieschuhmachermeister Walter Schneider, Grafschaft
Dipl.-Ing. Wolfgang Schulz, Koblenz
Tischlermeister Wolfgang Sehnem, Neuwied
Ministerialrat a.D. Dr. Fred Schmittgen, Klein-Winternheim



Kommentare zu: 19 Goldene Ehrennadeln durch Handwerkskammer verliehen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Landeszuschuss für Lampertz-Gelände

Betzdorf. Für die Revitalisierung des ehemaligen Lampertz-Geländes erhält die Verbandsgemeinde Betzdorf im Rahmen der Städtebaulichen ...

Wanderung trotz Sturm und Regen

Wehbach. Der Lauftreff des VfL Wehbach hatte zu seiner Winterwanderung eingeladen und fast 40 Teilnehmer trafen sich am Samstag, ...

Fragen zur Energie per Mail und Telefon stellen

Raiffeisen-Region. Welche Fördermittel gibt es für Energiesparmaßnahmen? Was sollte ich bei der geplanten Dachsanierung beachten? ...

"Bästjestag" in Schönstein

Wissen-Schönstein. Am Sonntag, 25. 01.2015, begeht die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein ...

Energiesparmeister an Schulen in Rheinland-Pfalz gesucht

Region. Bundesweit engagieren sich Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz: Sie gründen Laufgemeinschaften für den Schulweg, ...

Junge Talente zeigen ihre Kunst

Altenkirchen. Die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen präsentiert mit Unterstützung der Jugendkunstschule von Montag, 19. ...

Werbung