Werbung

Nachricht vom 14.01.2015    

Kita St. Katharina wanderte mit dem NABU durch die Nacht

Bei einer Nachtwanderung veranstaltet durch den NABU gab es für die Kinder der Kita St. Katharina Schönstein viel zu sehen. Die Kleinen erfuhren viel über die heimische Fauna.

Mario Brenner, Vorsitzender des NABU – Gebhardshainer – Land / NABU Wissen (links) führte die Vorschulkinder der Kita St. Katharina, Schönstein durch die heimische Fauna. Fotos: pr

Wissen-Schönstein. Die Vorschulkinder wanderten zusammen mit den Kita-Leiterinnen Frau Janke und Frau Arndt am späten Abend für einige Stunden durch den Wald. Dunkel war es, der Mond hatte sich versteckt und die Spannung war bei allen beteiligten groß.

Mario Brenner, Vorsitzender des NABU GebhardshainerLand/NABU Wissen, begleitete die Gruppe und erzählte den Kindern auf dem Weg durch den Herbstwald von den Tieren in unserer Heimat und ihren Lebensweisen. Welche Tiere leben im Wald? Wer ist hier Nachts unterwegs? Wie orientieren sich diese Tiere? Wie funktionieren ihre Sinne? Das waren nur einige Fragen, die unterwegs gestellt wurden. Plötzlich startete eine Eule von einem nahe gelegenen Baum doch zum Glück wurde keines der „zweibeinigen Mäuse“ angegriffen.

Wie verhält sich das menschliche Auge in der Nacht? Wie viel Licht erzeugen der Mensch und seine Siedlungen? Was hört man eigentlich so alles, wenn man Nachts im Wald steht? Welche Sinne nutzt der Mensch so alle, um sich zu orientieren? Auch diese Fragen wurden mit Hilfe der Kinder gelöst. „Merkt ihr, worüber ihr gelaufen seid?“ war eine der Fragen. Und plötzlich wurde klar, der Tastsinn, der sonst kaum wirklich registriert wird, ist in der Dunkelheit eine wichtige Hilfe, um sich besser zu orientieren.

Nach etwa 1,5 Stunden bemerkten die Kinder ein Feuer im Wald. Hier hatten einige Betreuer ein Lagerfeuer vorbereitet, wo es Kinderpunsch und leckere Plätzchen zur Stärkung gab. Bei all den Leckereien bemerkten die Kinder gar nicht, dass sich so manches Tier angeschlichen hatte. „Da, ein Fuchs!“ schallte es plötzlich durch den Wald. Aber sowohl der Fuchs, als auch ein Dachs, ein Marder und ein Bussard stellten sich bei näherer Kontrolle als Präparate heraus, die bewegungslos ein Betrachten, ein Betasten und Befühlen über sich ergehen ließen.

Gestärkt und aufgewärmt ging es im Anschluss zurück zu den schon wartenden Eltern. Ein spannender Abend mit tollen Erlebnissen ging so zu Ende und beim Einschlafen waren vielleicht die Gedanken der Kinder noch bei den großen Augen einer Eule im Nächtlichen Wald.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Nachtwanderung NABU 14.1.15 (12 Fotos)


Kommentare zu: Kita St. Katharina wanderte mit dem NABU durch die Nacht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Ein weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Donnerstag, 21. Januar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Corona-Pandemie: Demnach gibt es im Kreis einen weiteren Todesfall: Eine 88-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist verstorben.


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Aufmerksamer Zeuge vertreibt Einbrecher mit Jagdhorn

Eine bislang unbekannte Person hat versucht, in der Nacht zu Mittwoch, 20. Januar, in den Tiernahrungsmarkt in der Drosselstraße in Wissen einzubrechen. Sie wurde dabei von einem Anwohner bemerkt, der sogleich den Einbrecher zu vertreiben wusste.


Verkehrsbehinderungen zwischen Betzdorf und Wallmenroth: Das ist der Grund für die einseitige Sperrung

Wieso dauert es seit einigen Tagen länger, wenn man mit dem Auto zwischen Betzdorf und Wallmenroth über die B 62 unterwegs ist? Mobile Ampeln regeln den Verkehr. Entlang des Radwegs sind außerdem Holzwände aufgebaut. Ein Bild, das man in den nächsten Wochen noch an verschiedenen Stellen im Kreisgebiet beobachten wird, wie der AK-Kurier erfuhr.


Rund 170 Personen im DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen gegen Corona geimpft

Bis zum Mittwochnachmittag stand nicht fest, ob der Impftermin im DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen wie geplant am Donnerstag durchgeführt werden konnten. Letztendlich wurde aber entschieden, dass die Impfung der Senioren gegen Corona Priorität haben müsse. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rainer Kaul und Landrat Dr. Peter Enders machten sich persönlich ein Bild von der guten Arbeit der mobilen Impfteams.




Aktuelle Artikel aus Region


Kleine Wäller "Löwenpfade": Drei Spazierwanderwege rund um Hachenburg

Hachenburg. „Die „Kleinen Wäller“ haben Nachwuchs bekommen und runden das Angebot der Spazierwanderwege im Wander-Westerwald ...

Verkehrsbehinderungen zwischen Betzdorf und Wallmenroth: Das ist der Grund für die einseitige Sperrung

Betzdorf/Wallmenroth. Mit dem Auto schnell mal nach Betzdorf oder –umgekehrt – nach Wallmenroth? Die letzten Tage musste ...

Rund 170 Personen im DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen gegen Corona geimpft

Altenkirchen. Am Donnerstag, 21. Januar, wurde das Café Mocca im DRK Seniorenzentrum Altenkirchen zur Impfstation. Rund 170 ...

Corona-Pandemie: Ein weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. 21 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Corona-Statistik zudem für Donnerstag aus. Insgesamt ...

KARIBU Hoffnung für Tiere: Tierheim-Wünsche werden wahr

Wissen. Die Fressnapf-Kunden hatten, während der „Tierheim-Wünsche werden wahr –Weihnachtsaktion 2020“ wieder fleißig für ...

Aufmerksamer Zeuge vertreibt Einbrecher mit Jagdhorn

Wissen. Gegen 2.30 Uhr machte sich die Person an dem Tiernahrungsgeschäft zu schaffen. Beim Hebeln an der Türe wurde sie ...

Weitere Artikel


Ausstellungseröffnung: Die Hälfte des Himmels - 99 Frauen und Du

Altenkirchen. Die Heidelbergerin Annette Schiffmann hat die Ausstellung konzipiert, um den Statistiken über Gewalt und Missbrauch ...

Aktivenabend im Zeichen der Erfolge

Katzwinkel-Elkhausen. "Heute bleiben die Anlagen aus denn der Verein gibt einen aus!" - Unter diesem Motto hatte der Schützenverein ...

Holocaust-Gedenktag: Haben wir etwas gelernt?

Hamm/Region. Am 27. Januar 2015 jährt sich zum 70. Mal der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers (KZ) Auschwitz durch ...

KG Herdorf verleiht 28. Bockorden

Herdorf. Nun ist es raus, der diesjährige Bockordensträger der Karnevalsgesellschaft ist Hans-Georg Schmidt aus Dermbach. ...

Wetter beeinflusste die Senioren-DM

Emmerzhausen. Die Deutschen Senioren Meisterschaften vom 10. und 11. Januar litten leider unter dem kräftigen Sturmtief "Felix". ...

HTS-Baustelle liegt im Zeitplan

Mudersbach-Niederschelderhütte. „Für Betriebe und Unternehmen im Landkreis Altenkirchen ist, genauso wie für die Industrieregion ...

Werbung