Werbung

Nachricht vom 14.01.2015    

Ausstellungseröffnung: Die Hälfte des Himmels - 99 Frauen und Du

Am Freitag, 16. Januar, wird die Ausstellung "Die Hälfte des Himmels – 99 Frauen und Du" um 18.30 Uhr in den Räumen der Evangelischen Landjugendakademie in Altenkirchen eröffnet.

Das Bewusstsein, dass alle Frauen so viel mehr sind, als das Schlimme, das ihnen widerfahren ist, war ein zentrales Hauptanliegen der Austellungskonzeption. Symbolfoto: Kuriere

Altenkirchen. Die Heidelbergerin Annette Schiffmann hat die Ausstellung konzipiert, um den Statistiken über Gewalt und Missbrauch ein Gesicht zu geben. „Die Idee für die Ausstellung entstand, als ich ein Plakat mit einer neuen Statistik über Gewalt gegen Frauen entwerfen sollte. Das Thema begleitet mich beruflich und privat seit Jahrzehnten – und plötzlich wollte ich nicht noch mal eine weitere Litanei des Grauen bearbeiten“, so Schiffmann, die gleichzeitig auch die Kuratorin ist.

Aber: es ist keine Opfer-Ausstellung. Die Frauen hinter den Zahlen, ihre Gedanken und Gefühle, ihr Stolz, werden sichtbar. Und das Bewusstsein, dass alle Frauen so viel mehr sind, als das Schlimme, das ihnen widerfahren ist. Frauen für das Projekt zu finden war unerwartet leicht. Nicht alle haben Erfahrungen mit Gewalt gemacht. Aber die, die geprügelt, missbraucht, vergewaltigt und missachtet wurden, sind mitten unter ihnen. So wie auch in unserer Gesellschaft. Daher war es auch den Kooperationspartnern Evangelische Landjugendakademie, Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen, Landfrauenverband und Gleichstellungsstelle der Kreisverwaltung Altenkirchen ein Anliegen, die Ausstellung zum Thema „Gewalt in engen sozialen Beziehungen“ nach Altenkirchen zu holen.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung spricht Landrat Michael Lieber ein Grußwort und die Kuratorin Anette Schiffmann erläutert in einem Kurzvortrag die Entstehung und Idee von „Die Hälfte des Himmels – 99 Frauen und Du“. Die Ausstellung bietet den Besuchern und Besucherinnen über Audio-Guides die Möglichkeit die Lebensgeschichten und Erfahrungen der porträtierten Frauen als Interview anzuhören. Fragen zu denen die Frauen sich äußern sind beispielsweise: Worauf bist Du in Deinem Leben stolz? Was ist für Dich das schöne daran, eine Frau zu sein? Was das Unangenehme?
Bist Du in Deinem Leben je mit Gewalt in Berührung gekommen? Was wünschst Du Dir von einer guten Fee, damit Mädchen und Jungen ohne Angst aufwachsen können?

Die Ausstellung ist vom 16. Januar bis 5. Februar an Werktagen von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Gäste zur Ausstellungseröffnung sind herzlich eingeladen. Ausstellungsort ist die Evangelische Landjugendakademie, Dieperzbergweg 13-17, 57610 Altenkirchen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ausstellungseröffnung: Die Hälfte des Himmels - 99 Frauen und Du

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

VIDEO | Bei dem traditionellen Neujahrsempfang der Westerwald Bank am Freitagabend, 17. Januar in der Stadthalle Ransbach-Baumbach konnte Vorstandssprecher der Westerwald Bank Wilhelm Höser mehr als 750 Gäste begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Buchtipp: „Der große Kunstraub“ von Ernst Künzl

Dierdorf/Oppenheim. Nach Künzls Recherche geschah der Höhepunkt des Kunstraubes im Altertum mit dem Aufstieg Roms in der ...

Von der Gregorianik zur Popkultur

Montabaur. Zwei Tage, 13 Dozenten und 18 Workshops
Workshops und Reading Sessions mit namhaften Dozenten, eine Noten- und ...

Quadro Nuevo: die europäische Antwort auf argentinischen Tango

Betzdorf. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit ...

Weitere Artikel


Aktivenabend im Zeichen der Erfolge

Katzwinkel-Elkhausen. "Heute bleiben die Anlagen aus denn der Verein gibt einen aus!" - Unter diesem Motto hatte der Schützenverein ...

Holocaust-Gedenktag: Haben wir etwas gelernt?

Hamm/Region. Am 27. Januar 2015 jährt sich zum 70. Mal der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers (KZ) Auschwitz durch ...

Dumm gelaufen: Mit 70 Gramm Drogen zur Polizei

Betzdorf. In den späten Nachmittagsstunden am Montag, 12. Januar erschien ein 30-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion ...

Kita St. Katharina wanderte mit dem NABU durch die Nacht

Wissen-Schönstein. Die Vorschulkinder wanderten zusammen mit den Kita-Leiterinnen Frau Janke und Frau Arndt am späten Abend ...

KG Herdorf verleiht 28. Bockorden

Herdorf. Nun ist es raus, der diesjährige Bockordensträger der Karnevalsgesellschaft ist Hans-Georg Schmidt aus Dermbach. ...

Wetter beeinflusste die Senioren-DM

Emmerzhausen. Die Deutschen Senioren Meisterschaften vom 10. und 11. Januar litten leider unter dem kräftigen Sturmtief "Felix". ...

Werbung