Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 18.01.2015    

Auch Festgäste und eheliche Zukunft im Blick

Mehr als 40 Aussteller präsentierten bei der 6. Hochzeitsmesse in Altenkirchen im Sporthotel Glockenspitze alles, was Menschen brauchen, um ihren schönsten Tag des Lebens tatsächlich zu einem solchen werden zu lassen. 1500 Besucher ließen sich inmitten von Festtagsmode, Trauringen, Torten und Drucksachen auch über die Kirchen im Kreis, Eigenheime, Zahnbleaching und Staubsauger informieren.

Fotos: Thorsten Ladda

Altenkirchen. Nicht nur die Brautleute, auch Hochzeitsgäste und Jubiläumshochzeiter sowie andere Feierwillige wollten die Organisatoren der sechsten Hochzeitsmesse in Altenkirchen ansprechen. Das gelang: Mit einem bunten Mix an klassischen und gut mitgedachten Angeboten rund um die Braut, die sich traut, zogen gut 40 Aussteller mehr als 1000 Interessierte in die Räume des Sporthotels Glockenspitze.

Entspannt begann bereits das Einparken: Daniel Kuhn wies die Besucher freundlich auf freie Parkplätze hin. Der 18-jährige Wolderter sorgte ab 11 Uhr dafür, dass jeder suchende Autofahrer seinen Platz fand. Mit einem Programm, dessen Rückseite mit einem Lageplan bedruckt war, begrüßte Julia Havers aus Kettenhausen die Interessierten, die die Stretch-Limousine und den historischen Benz am Hoteleingang passiert hatten. Die angehende Auszubildende des Modehauses Iserlohe erklärte kurz den Rundweg, bevor sich der erste Raum voller Glitzer und Glamour öffnete.

Begleitet von sanftem Gesang passierten die Besucher Hochzeitsanzüge und festliche Kombinationen, Trauringe, Blumen, individuelle Geschenke, Fotoprodukte, feinstes Catering und edel eingedeckte Tischbeispiele. Über die Probierstücke der Hochzeitstorten freuten sich nicht nur die jungen Paare. Der Informationsstand des gastgebenden Sporthotels wies es als Hochzeitslocation aus, bevor der Rundweg in den nächsten Raum führte, wo die Krone aus Hachenburg und der Stöffelpark in Enspel Brautleuten den Westerwaldkreis als Ort ihrer Hochzeitsfeier vorschlugen.

Von dort kamen auch Isabel Hahn und Katja Barth. Die beiden Freundinnen aus Streithausen probierten zwischen Wimpernverlängerung und festlicher Damenmode Trauringe an. "Nein, ich habe nicht vor, in diesem Jahr zu heiraten. Ich schaue einfach mal", lachte Isabel Hahn.

Fotografen und Hochzeitsseiten, ein Ehebett mit jungen Leuten und ein Eigenheimanbieter, Zahnbleaching und Figurenprogramm, Hochzeitsfilme und Drucksachen, DJs, Staubsauger und Thermomix, Blumengestecke, Visagisten und natürlich Brautkleider – all das und mehr gab es auf mehr als 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche zu sehen. Viele Paare informierten sich und einige kauften auch, gab es doch vielfach spezielle Messeangebote, und Gutscheine.

Mit Pfarrerin Kirsten Galla präsentierte sich der Evangelische Kirchenkreis in Altenkirchen. Mit einer Checkliste rund um die kirchliche Trauung und einer bebilderten Auflistung der evangelischen Kirchen im Kreis Altenkirchen stattete die Kirchenvertreterin Interessierte mit hilfreicher Information aus. Über die gesetzliche Trauung gab der Standesbeamte Dietmar Henrich aus der VG Hamm Auskunft. Junge Trauwillige blätterten neugierig in der Auswahl an Stammbüchern, fragten aber auch konkret nach.

Für einen Moment Platz nehmen und zur Ruhe kommen konnten die Besucher in der Tennishalle, die mit einer großen Bühne und vielen Tischen ausgestattet war. Hier präsentierten verschiedene Interpreten festlichen Gesang, die Tanzschule Viktor Scherf klassisches Ballett, Modern Dance und Break Dance und die führenden Modehäuser Altenkirchens eine Modenschau rund um das Thema Hochzeit.

Auch die einzubeziehen, die einem Eheversprechen als Gäste beiwohnen, über den traditionellen Rahmen der klassischen Hochzeitsmesse hinauszuschauen und gemeinsam mit den angehenden Eheleuten in die Zukunft zu denken – was, wie das vielköpfige Orgateam betonte, in diesem Jahr besonderes Ziel gewesen sei – all das war den Organisatoren der Veranstaltung 2015 ausgezeichnet gelungen. (Maja Wagener)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Auch Festgäste und eheliche Zukunft im Blick

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Krankenhaus zentrales Thema beim Neujahrsempfang der SPD

Altenkirchen/Region. Nach einigen einleitenden Worten von Anka Seelbach, Vorsitzende des Ortsvereins Altenkirchen, und Ralf ...

Wie Testamente zuverlässig und kostengünstig aufgefunden werden

Region. Erst seit 2012 gibt es ein zentrales gesetzliches Register für Testamente in Deutschland. Das von der Bundesnotarkammer ...

Schützenverein Wissen verjüngte den Vorstand

Wissen. Das Wissener Schützenhaus war bis auf den letzten Platz besetzt, die Mitgliederversammlung führte Ehrengäste und ...

Lebensmittel mit Gesundheitsversprechen

Region. Auf Lebensmittelverpackungen finden sich oft Aussagen zu Gesundheit und Wohlbefinden, die sogenannten „Health Claims“. ...

Alaaf op Prächter Art – KG „Fidele Jongen“ feierte Prunksitzung

Hamm. In der ausverkauften, festlich geschmückten Raiffeisenhalle startete am vergangenen Samstag pünktlich um 18.11 Uhr ...

Ausstellung zum Thema "Gewalt und Missbrauch an Frauen" eröffnet

Altenkirchen. Die Idee für die Konzeption der Ausstellung kam Annette Schiffmann, die gleichzeitig auch die Kuratorin ist, ...

Werbung