Werbung

Nachricht vom 19.01.2015    

Beratungstermine für Berufsrückkehrerinnen in Linz

Am 26. Januar, am 23. Februar und am 23. März finden jeweils offene Sprech-stunden in Linz statt: „Wagen Sie den Schritt zurück ins Berufsleben! Sie können das – und Sie schaffen das.“ Seit Mitte letzten Jahres ermutigt Beraterin Claudia Stümper-Oehl Frauen, nach der Familienphase oder der Pflege von Angehörigen ins Arbeitsleben zurückzukehren.

Linz am Rhein. Auf diese Weise möchte die Agentur für Arbeit Neuwied dazu beitragen, das große Potenzial gut ausgebildeter Frauen zu erschließen, die am Arbeitsmarkt dringend als Fachkräfte gebraucht werden.

Claudia Stümper-Oehl freut sich über die gute Resonanz in den ersten Monaten und weist nochmals auf das kostenlose Angebot hin. Interessierte Frauen werden per-sönlich beraten und über die Förderung beruflicher Weiterbildung, den Arbeitsmarkt und aktuelle Stellenangebote informiert. „Der Wiedereinstieg in den Beruf ist aus vielen Gründen für die Frauen von sehr wichtiger Bedeutung. Das zeigt die Vielfalt der Fragen, mit denen die Frauen in meine Beratung kommen. Hier stehen nicht nur die privaten und persönlichen Selbstverwirklichungs- und Veränderungswünsche im Fokus, sondern auch ganz klare und wichtige finanzielle Aspekte. Von der Renten- bis zur Kranken- oder Arbeitslosenversicherung aber auch zur wichtigen Verstetigung der beruflichen Qualifikationen müssen alle Punkte berücksichtigt werden“, so Stümper-Oehl.

Mittwochs von 08.30 bis 12.00 Uhr können Sie Ihre Fragen an Frau Stümper-Oehl im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Neuwieder Arbeitsagentur ohne vorherige Terminvereinbarung stellen.

Einmal im Monat bietet die Beraterin auch eine offene Sprechstunde in Linz an - die nächsten finden am 26. Januar, am 23. Februar und am 23. März statt. Interessierte Frauen können an diesem Tag von 8.30 bis 12.00 Uhr ohne Voranmeldung in ihr Büro in der Geschäftsstelle der Arbeitsagentur, Am Konvikt 4 in Linz, Raum 4 kommen.

Wer einen Termin vereinbaren möchte, wählt die Telefonnummer 02631-891 341.
oder kontaktiert Claudia Stümper-Oehl per E-Mail:
Neuwied.Wiedereinstieg@arbeitsagentur.de



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Beratungstermine für Berufsrückkehrerinnen in Linz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Flyer: Kannenbäckerland und Umgebung entdecken

Höhr-Grenzhausen. „Keramik erleben“ ist der erste Oberbegriff für Werkstätten, Museen und Führungen. Angefangen von römischen ...

Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Wissen. Der Junge mit der Gitarre, Philipp Bender aus Wissen, hat Musik einfach im Blut. Schon mit jungen Jahren interessierte ...

Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Weitere Artikel


Diebstähle im Raum Mittelhof vor der Aufklärung

Mittelhof. In den letzten Wochen kam es immer wieder zu Anzeigenerstattungen bei der Polizeiwache Wissen wegen gestohlener ...

SSV 95 Handballer gewinnen Heimspiel

Wissen. Im ersten Heimspiel des Jahres gelang den Herren des SSV 95 Wissen in der Konrad-Adenauer Halle Wiedergutmachung ...

FDP Betzdorf sagt nein zu Netzbeteiligung

Betzdorf. Bereits bei Abschluss des neuen Konzessionsvertrages mit dem RWE, im Jahre 2013 mit 20 Jahren Laufzeit, hatte sich ...

Arbeitsagentur informiert über Möglichkeiten der Jobbörse

Nach interessanten Stellen- und Ausbildungsangeboten stöbern, ein eigenes Be-werberprofil und Bewerbungsmappen erstellen, ...

Kundin der Westerwald Bank ist Miss Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen/Hachenburg. Johanna Orthey aus Müschenbach ist seit wenigen Tagen Miss Rheinland-Pfalz. Die 20-jährige angehende ...

Schützenverein Wissen verjüngte den Vorstand

Wissen. Das Wissener Schützenhaus war bis auf den letzten Platz besetzt, die Mitgliederversammlung führte Ehrengäste und ...

Werbung