Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 23.01.2015    

Hinter die Kulissen von Ford geschaut

Eingeladen zur Exkursion zu den Ford-Werken hatte der Kreissynodalbeauftragte für die Männerarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, Thorsten Bienemann aus Daaden, in Zusammenarbeit mit den Evangelischen Kirchengemeinden der Region. 50 Männer folgten der Einladung.

Eine interessanten Tag verbrachten die Männer bei den Ford-Werken. Foto: pr

Kreisgebiet. An den deutschen Standorten der Ford-Werke GmbH wird intensiv geforscht, entwickelt und gefertigt. Das die Herstellung eines Automobils einen großen Aufwand an technischen Ressourcen und Mitarbeitern erfordert, davon überzeugten sich 50 technikbegeisterte Männer aus der Region Betzdorf/Kirchen/Freusburg/Niederfischbach bei einer Führung durch die Produktion der Ford Werke AG in Köln.

Eingeladen zu dieser Exkursion hatte der Kreissynodalbeauftragte für die Männerarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, Thorsten Bienemann aus Daaden, in Zusammenarbeit mit den Evangelischen Kirchengemeinden der Region und der Pfarreiengemeinschaft Kirchen-Betzdorf.

Das Ford-Werk in Köln-Niehl gilt als europäisches Spitzenwerk für effiziente und produktive Fertigung mit rund 4.000 der insgesamt mehr als 17.300 Kölner Ford-Mitarbeiter. Jede Stunde laufen hier rund 80 neue Automobile vom Band, Tendenz steigend. Neben der Ford Fiesta-Fertigung ist in Köln-Niehl auch die Motoren-, Getriebe- sowie die Schmiede- und Gussteile-Produktion zu Hause. Bei einer Filmvorführung gewannen die Männer erste Eindrücke dazu, bevor man im Elektrozug durch die Produktion fuhr und sich alles im laufenden Betrieb ansehen konnte. Ausführlich wurde man über die einzelnen Fertigungsschritte informiert und erhielt sogar mehrmals die Gelegenheit, auszusteigen und sich an der Fertigungsstraße die Arbeitsstationen aus der Nähe anzusehen.

Einer der Höhepunkte der Führung war sicher die sogenannte „Hochzeit“. Hierunter versteht man in der Automobilbranche das Zusammenfügen von Karosserie und Fahrwerk. Durch einen hochkomplexen Schraubautomat werden beide zu einer Einheit verbunden. Ein Hilfsrahmen hebt dabei die Fahrwerke den Karosserien entgegen, die sich gleichzeitig passgenau absenken. Für die Fachleute, die diesen Prozess steuern, bedeutet die Hochzeit passgenaue Montage und präzise Dokumentation. Für alle anderen Zuschauer zählt es zu den besonderen Höhepunkten ihres Fertigungsrundgangs.

Mit dieser Fülle an Eindrücken und Informationen ausgestattet begab man sich anschließend zu einem Aufenthalt in der Kölner Innenstadt, bevor man um 18 Uhr die Heimreise antrat. Bei einem gemeinsamen Abendessen im Bergischen Land konnte der gelungene Ausflug ausklingen. Eine Fortsetzung der Männerfahrten ist indes schon geplant und die Männer nahmen diese Mitteilung begeistert auf.

Hierbei kann man dann voraussichtlich auf ein besonderes Angebot zurückgreifen. Denn im Erzbistum Köln war man bereits vor Fahrtantritt auf die Männerfahrt aufmerksam geworden. Sowohl der Ökumenebeauftragte als auch der Männerbeauftragte im Erzbistum Köln haben sich bereits mit Thorsten Bienemann in Verbindung gesetzt und ihre Zusammenarbeit bei weiteren Projekten angeboten.



Kommentare zu: Hinter die Kulissen von Ford geschaut

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

Weitere Artikel


Bergbaumuseum war das Ziel

Wissen. Mit Überraschungen begann das neue Sängerjahr für den Chorleiter und die Sänger der „Zufriedenheit“ bei der ersten ...

Kreisbauernverband lädt ein

Kreisgebiet. Die Winterversammlungen des Kreisbauernverbandes Altenkirchen starten am Montag, 9. Februar, 20 Uhr, im Sportheim ...

Die Westerwald Holztage 2015 nehmen Gestalt an

Neuwied. Präsentiert wird alles, was unsere starke Holzbranche hier im Westerwald ausmacht. Und das ist viel mehr, als man ...

800 Zuhörer begeistert

Daaden. Am vergangenen Samstag, 17. Januar fand ein Gemeinschaftskonzert von der Daadetaler Knappenkapelle und dem Don Kosaken ...

Muslime verurteilen den Terror

Betzdorf. Muslime in Deutschland und ganz Europa sind geschockt über das abscheuliche Blutbad in Paris. Die Ahmadiyya Muslim ...

Erwin Rüddel ruft zum 5. Karnevals- und Prinzenempfang

Kreisgebiet. Bereits zum fünften Mal richtet Erwin Rüddel gemeinsam mit dem CDU-Kreisverband Neuwied, dessen Vorsitzender ...

Werbung