Werbung

Nachricht vom 23.01.2015    

Katzwinkel wird erneut herrlich jeck - Tolles Programm

Das Katzwinkeler Dreigestirn steht in den Startlöchern und freut sich auf den Beginn der heißen Phase des närrischen Geschehens. Die Sitzung in der Glück-Auf Halle am Samstag, 14. Februar, bringt die bewährte Mixtur der heimischen Narrengrößen und Stars aus dem rheinischen Karneval auf die Bühne. Doch am Tag zuvor gehört dem Nachwuchs die Narhalla.

Das Katzwinkeler Dreigestirn 2015 lädt ein. Fotos: Veranstalter

Katzwinkel.

Am Freitag, 13. Februar, um 15.11 Uhr eröffnen die Sitzungspräsidentinnen (Paula Becher, Leonie Wäschenbach) die 7. Kindersitzung. Kinderelferrat, Kinderprinzenpaar mit Adjutant sowie der karnevalistische Nachwuchs werden die Jeckenschar mit Büttenreden, Sketchen, Playbacks und Tanzdarbietungen erfreuen.
TV-Clown „Rudi“ wird als besonderes Highlight die Herzen der Pänz erobern und auch bei den Erwachsenen für viel Spaß und Unterhaltung sorgen. Herzlich eingeladen sind auch alle Eltern, Großeltern, Onkels und Tanten. Einlass: ab 14 Uhr; Kinder bitte nur in Begleitung eines Erwachsenen. Eintritt Erwachsene: 4 Euro, alle Kinder haben freien Eintritt!

Zur großen Karnevalssitzung mit Dreigestirn am Samstag, 14. Februar,Uhr fällt der Startschuss um 19.11 Uhr für die 23. Karnevalssitzung der Katzwinkeler Ortsvereine. Prinz (Michael Höfer), Bauer (Hubert Becher) und Jungfrau (Matthias Höfer), alles gestandene Männer aus Katzwinkel, werden den Jecken zujubeln.
Bewährte und neue Karnevalsgrößen aus dem heimischen Talentschuppen werden neben Stars aus dem kölschen Karneval für einen stimmungsvollen karnevalistischen Abend sorgen. Durchs Programm führt Sitzungspräsident Ernst Becher.

Die Cheerleader des 1. FC Köln gehören zu den Top-Acts im Kölner Karneval und werden mit ihrer Show das Publikum restlos begeistern. Die Jecken können sich darüber hinaus auf weitere tänzerische Höhepunkte freuen: Tanzpaar Lea und Leon der KG Herdorf, Tanzcorps der KG Wissen mit neuem Showtanz, Hip-Hop TG Tanzschule Balé.

Die Band "Hännes" mit Frontmann „Jockel“ (Joachim Schmidt) wird mit einem speziell arrangierten kölschen Coverprogramm die Glück-Auf-Halle in eine Partyzone verwandeln – Kölsche Tön sin wunderschön. „Ne Knallkopp“ (Dieter Röder) bringt mit seiner einzigartig trockenen Art mit viel Witz und Humor jeden Saal zum Lachen; Spaßfaktor 100 Prozent.
„Kläävbotze“: Der besondere Mix aus Stimmungsmusik und musikalisch-kölschem „Jeföhl“ machen diesen Live-Act zu einem grandiosen Erlebnis. Die Halle wird beben.

Der Mix aus heimischen Kräften und Profis macht das Besondere der Sitzung aus. Denn die heimischen Karnevalisten sind Garant für die Pflege des heimischen Brauchtums, des Kulturgutes Karneval. Mit dabei „Die Kumpels“ (Bergkapelle), „Die Schürzenjäger“, die Spielergruppe Elkhausen, die Akteure der freiwilligen Feuerwehr und natürlich das Dreigestirn. Sitzungsband: "BB’s finest", sie spielen anschließend zum Tanz. Einlass: ab 18 Uhr.
Kartenvorverkauf: 31. Januar, ab 16 Uhr Feuerwehrhaus Katzwinkel, Sandstraße, (VV-Party ab 12 Uhr). Danach wochentags LVM-Büro Kern, Tel. 02741-933693. Maximal 12 Karten pro Person, jeder Gast kann auf einem Stuhl sitzen (keine Bänke). Eintritt: 15 Euro.

Karnevalsumzug/Zugparty
Der Umzug startet am Sonntag, 15. Februar, um 14:11 Uhr an der Alten Poststraße, Firma Espanion, wendet an der Einmündung Tannenweg und führt zurück in die Glück-Auf-Halle. Hier Empfang der Kinderprinzen mit Adjutant und des Dreigestirns. Anschließend ist Zugparty mit DJ Andre Wäschebach (aw sounds). Es darf gelacht, getanzt, gebützt und gefeiert werden. Wir laden alle Jecken von nah und fern ein, an den tollen Tagen nach Katzwinkel zu kommen und mit uns zu feiern. Anmeldungen Umzug (Wagen, Fußgruppe) unter Tel.-Nr. 0171-1207504.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Katzwinkel wird erneut herrlich jeck - Tolles Programm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).




Aktuelle Artikel aus Region


Agentur für Arbeit: „Komfortabler Service für arbeitslose Kunden“

Neuwied. Da die Agentur für Arbeit Neuwied seit 18. März geschlossen ist, haben sich rund 3.000 Menschen telefonisch oder ...

Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien, die sich bei ...

Die IGS Hamm/Sieg entlässt Schülerinnen und Schüler

Hamm. Für einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9, 10 und 12 bedeutete das auch, sich von der Schulgemeinschaft ...

Digitalisierung lässt sogar im Schwimmbad Hamm grüßen

Hamm. Das Bürgerhaus Etzbach war erstmals Tagungsstätte des Verbandsgemeinderats Hamm (Sieg). Hier ist genügend Platz, um ...

Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Altenkirchen. Der Online-Handel erfreut sich nicht nur in „Coronazeiten“ wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erledigen ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Weitere Artikel


Geschenke für die Feuerwehr Flammersfeld

Flammersfeld. Auch in dem vergangenen Jahr konnten durch den Förderverein einige wichtige Anschaffungen getätigt werden, ...

KVS Scheuerfeld gewann beim 1. Siegener "Prinzenwiegen"

Scheuerfeld. Am Samstag, 17. Januar fand sich der Karnevalsverein Scheuerfeld mit seinem Dreigestirn Prinz David I., Bauer ...

Winterjacken für die D-Jugend

Wissen. Jetzt ist die Ausrüstung komplett, es gab Winterjacken für die D-Jugendmannschaft der JSG Wisserland. Das vor Weihnachten ...

Die Westerwald Holztage 2015 nehmen Gestalt an

Neuwied. Präsentiert wird alles, was unsere starke Holzbranche hier im Westerwald ausmacht. Und das ist viel mehr, als man ...

Kreisbauernverband lädt ein

Kreisgebiet. Die Winterversammlungen des Kreisbauernverbandes Altenkirchen starten am Montag, 9. Februar, 20 Uhr, im Sportheim ...

Bergbaumuseum war das Ziel

Wissen. Mit Überraschungen begann das neue Sängerjahr für den Chorleiter und die Sänger der „Zufriedenheit“ bei der ersten ...

Werbung