Werbung

Nachricht vom 29.01.2015    

Arbeitslosigkeit stieg im Januar deutlich an

Im Januar stieg die Zahl der arbeitslosen Personen in den Landkreisen Neuwied (6.026 gesamt) und Altenkirchen (3.930 gesamt) deutlich an. Die Arbeitsagentur Neuwied, zuständig für beide Landkreise, meldet die Zahlen für Januar. Gegenüber dem Vormonat stieg die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen um 1043, die Quote liegt bei 6,1 Prozent.

Neuwied/Altenkirchen. Wie zu dieser Jahreszeit üblich, ist die Zahl der Arbeitslosen im Januar deutlich angestiegen. Im Gesamtbezirk der Neuwieder Arbeitsagentur, der die beiden Landkreise Neuwied und Altenkirchen umfasst, waren im Januar 1.043 mehr Menschen arbeitslos als im Vormonat.
Die Quote kletterte um 0,7 Prozent gegenüber dem Vormonat und liegt jetzt bei 6,1 Prozent. Die aktuelle Arbeitslosenzahl von 9.956 liegt gleichwohl um 277 unter dem Vorjahresstand, die Arbeitslosenquote dementsprechend um 0,2 Prozentpunkte niedriger.

Von Entlassungen besonders betroffen waren die Beschäftigten in den Außenberufen. Zudem wirkte sich der Hauptkündigungstermin zum Jahresende und das Auslaufen der befristeten Arbeitsverträge nach dem Weihnachtsgeschäft negativ aus.

Agenturchef Karl-Ernst Starfeld zeigt sich von dieser Entwicklung nicht überrascht:
„Auch wenn bis jetzt die Witterung recht mild war, schlägt der Wintereffekt besonders zum Jahresbeginn zu Buche. Der saisonbedingte Anstieg der Arbeitslosigkeit liegt im Durchschnitt der vergangenen Jahre und ist somit kein Grund zur Beunruhigung“, so Starfeld.

Auch der Stellenmarkt spiegelt, dass es im Moment weniger lebhaft zugeht. 386 Stellen wurden im Januar der Neuwieder Arbeitsagentur gemeldet; das ist ein Minus von 83 gegenüber Dezember. Weiterhin hoch bleibt der Bestand der zu vermittelnden Jobs. Aktuell sind dem Arbeitgeberservice Neuwied 1.462 freie Stellen gemeldet. Das sind zwar 33 weniger als im Vormonat, aber immerhin 159 mehr als im Januar des letzten Jahres.



Für das Jahr 2015 erwartet der Agenturchef insgesamt keine großen Sprünge bei den Arbeitslosenzahlen. „Wir gehen davon aus, dass wir das erreichte Niveau weitgehend werden halten können. Unsere Anstrengungen, bisher von den Unternehmen zu wenig genutzte Bewerberpotenziale für den Arbeitsmarkt zu erschließen, werden wir in diesem Jahr intensivieren. Dabei haben wir junge Menschen ohne Berufsabschluss, Berufsrückkehrer/-innen, schwerbehinderte und langzeitarbeitslos gewordene Menschen besonders im Blick. Hier wird jeweils sehr individuell auf die Stärken geschaut und dann vereinbart, mit welchen Mitteln und Maßnahmen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für diese Personenkreise verbessert werden können“, so Starfeld, der in diesem Zusammenhang auch auf die aktuelle Veranstaltung der Reihe BiZ & Donna hinweist.

Am 10. Februar um 9 Uhr können Frauen sich in der Neuwieder Arbeitsagentur zu dem Thema: „Beruf UND Familie – So schaffen Sie die Balance“ informieren. Eine Expertin gibt einen Überblick über die vielfältigen Weiterbildungsangebote und beantwortet Fragen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Broschüre mit dem kompletten BiZ & Donna - Jahresprogramm 2015 liegt für alle Interessierte bei der Agentur für Arbeit Neuwied aus. Nähere Informationen gibt´s bei Gisela Kretzer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt: 02631/891 560.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Arbeitslosigkeit stieg im Januar deutlich an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Am 11. April war Welttag des Haustiers. Haustiere und die damit verbundenen Futter-, Stall-, Energie- und Arztkosten bilden einen gewaltigen Markt. In der Pandemie haben sich die Deutschen mehr als eine Million Haustiere zugelegt.




Aktuelle Artikel aus Region


Der monatliche Abschlag für Strom oder Gas ist zu hoch?

Region. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Alsdorf. Bei dem illegal entsorgten Müll handelt es sich um einen größeren Kühlschrank (Made in Australia), eine Badewanne ...

Neues Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehr Horhausen

Horhausen. Im Einsatzfall werden mit diesem Fahrzeug hauptsächlich Einsatzkräfte zur Einsatzstelle gebracht. Eine weitere ...

Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Kreis Altenkirchen. Aktuell sind 795 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt ...

Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Region. In den deutschen Haushalten lebten im Jahr 2020 rund 34,9 Millionen Haustiere unterschiedlichster Arten. Darunter ...

Zeit für Schmetterlinge: fördern und beobachten

Region. Die Schmetterlinge sind rekordverdächtig, denn sie bilden mit knapp 160.000 beschriebenen Arten, etwa 130 Familien ...

Weitere Artikel


Die Kuriere testen den Subaru Forester 2.0 Diesel

Region. In der Testwoche hat uns Petrus fleißig unterstützt. Wir hatten Schnee, Glatteis, Starkregen, Sturm, aber auch mal ...

Lernort Bauernhof gelobt

Wissen. Das Projekt „Lernort Bauernhof“ stand im Mittelpunkt eines Gedankenaustauschs zwischen dem Landtagsabgeordneten Thorsten ...

Holocaust-Gedenkfeier in Hamm: Appell für Menschlichkeit und Frieden

Hamm (Sieg). Wohl kein anderes Verbrechen in der Geschichte der Menschheit war so skrupellos und brutal wie der Holocaust. ...

NABU bildet Freiwillige zu Biodiversitätsbotschafter aus

Region. Die "Biodiversitätsbotschafter/-innen" werden im Laufe des Jahres in acht Workshops geschult. Die Workshops beinhalten ...

SPD-Bürgerbüro mit neuen Öffnungszeiten

Betzdorf/Kreisgebiet. Neue Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 9 Uhr bis 13 Uhr. An Donnerstagen ist das Büro ...

Zinserlöse der Stiftung verteilt

Verteilung der Zinserlöse 2013 der Stiftung „Stadthallenbauverein Wissen“


Die ehemalige Interessengemeinschaft „Stadthalle ...

Werbung