Werbung

Nachricht vom 04.02.2015    

Forum ländlicher Raum hat medizinische Versorgung zum Thema

Um eine auch zukünftig gute medizinische Versorgung im Landkreis Altenkirchen geht es beim 14. „Forum ländlicher Raum“ mit Podiumsdiskussion des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten und Mitglied im Gesundheitsausschuss Erwin Rüddel am Montag, 9. Februar. Am gleichen Tag ist die Sitzung des Kuratoriums zu den Plänen der DRK-Krankenhäuser.

Kreisgebiet. Um eine auch zukünftig gute medizinische Versorgung im Landkreis Altenkirchen geht es beim 14. „Forum ländlicher Raum“ mit Podiumsdiskussion des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten und Mitglied im Gesundheitsausschuss Erwin Rüddel. Das Forum wartet mit kompetenten Podiumsteilnehmern auf und beginnt am Montag, 9. Februar, um 17 Uhr, im Hotel Glockenspitze in Altenkirchen.

Themen sind insbesondere die Situation der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie eine gute medizinische Versorgung durch Krankenhäuser. Aktuell stehen hierbei einmal mehr das DRK-Krankenhaus in Altenkirchen, aber auch das DRK-Krankenhaus in Kirchen im Mittelpunkt.
Als Podiumsteilnehmer werden neben Rüddel der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft Georg Baum, der Geschäftsführer der DRK Krankenhaus GmbH Rheinland Pfalz Bernd Decker, die Vorstandsvorsitzende der KV Rheinland Pfalz Dr. med. Sigrid Ultes-Kaiser, der Obmann der Kreisärzteschaft Altenkirchen Dr. med. Klaus Kohlhas, der Leiter regionales Vertragswesen der TK-Landesvertretung Rheinland Pfalz, Stefan Groh, Landrat Michael Lieber und der Vorsitzende des Sozialausschusses im Landtag Dr. med. Peter Enders MdL Rede und Antwort stehen.




Anzeige

„Mit einer umfassenden Reform der Rahmenbedingungen soll es Ärzten erleichtert werden, sich in ländlichen oder strukturschwachen Regionen niederzulassen. Und zu einer guten medizinischen Versorgung in der Fläche gehören auch Krankenhäuser, die zumindest die stationäre Grundversorgung sicherstellen. Das gilt umso mehr, wenn ein Krankenhaus in die Notfallrettung eingebunden ist – wie in Altenkirchen“, betont Rüddel. Er weist allerdings auch gleichzeitig darauf hin, dass sich jedoch in Zukunft die Krankenhausversorgung durch neue politische Rahmenbedingungen weiter verändern wird.

„Die Forderung nach mehr Qualität in der medizinischen Versorgung setzt voraus, dass ein Krankenhaus seine Stärken intensiver herausarbeiten muss. Darüber hinaus müssen um eine gute Versorgungsstruktur sicherzustellen zudem Arztpraxen und Krankenhäuser zukünftig besser miteinander verzahnt werden. Jedoch muss bei und vor allem der Patient im Mittelpunkt stehen – seine Versorgungssituation, seine erlebte Versorgungsrealität, seine Sorgen. So darf das Thema Gesundheit nicht erst im Krankheitsfall relevant sein. Auch deshalb lade ich zu dieser Veranstaltung herzlich ein“, bekräftigt Erwin Rüddel.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Forum ländlicher Raum hat medizinische Versorgung zum Thema

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Löwenfest in Hachenburg: Am 15. und 16. Oktober in den Herbst starten

Hachenburg. Die Besucher können sich auf ein vielseitiges Angebot freuen und sich bereits jetzt schon für die kalte Jahreszeit ...

Feuerwehren des Landkreises Altenkirchen auf dem Weg nach Baden-Württemberg

Horhausen. Am Freitag (7. Oktober) trafen sich die Teileinheiten des Landkreises, die zur Bereitschaft für die vorgeplante ...

Sportfreunde Wallmenroth feiern 75-jähriges Jubiläum mit Festwochenende

Wallmenroth. Der erste offizielle Fassbieranstich wurde durch Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach, dem 1. Vorsitzenden ...

Westerwaldwetter: Gefahr von Bodenfrost am Wochenende

Region. Nach einigen kühlen und wechselhaften Wochen konnte sich in den letzten Tagen ruhiges und wärmeres Altweibersommerwetter ...

Wissener Rathausstraße wird für Beschichtungsarbeiten gesperrt

Wissen. Die Bauarbeiten in der Rathausstraße werden in der Woche vom 17. Oktober bis 22. Oktober mit Beschichtungsarbeiten ...

Den Hachenburger Westerwald mit der neuen Rad- und Wanderbroschüre entdecken

Hachenburg. Auf 55 Seiten finden Einheimische und Gäste Tourentipps für das Wandern und Radfahren im Hachenburger Westerwald. ...

Weitere Artikel


Männer übernehmen Orgel-Patenschaft

Betzdorf. Regelmäßig treffen sich im Gemeindehaus auf dem Bühl in Betzdorf Männer, um bei einem leckeren Frühstück über wichtige ...

Ski-Club Wissen übergab Spende

Wissen. Der Erlös des 12. Wissener Jahrmarktslaufes über 1200 Euro, wurde nun an das Team des Jahrmarkts überreicht.
„Der ...

AWO schließt alle Dorfläden im Westerwald

Region. Es gibt elf Dorfläden, die von der Arbeiterwohlfahrt, Gemeindepsychatrie-Verbund, angeschlossen dem AWO-Kreisverband ...

Bätzing-Lichtenthäler: Beide Krankenhausstandorte sicher

Altenkirchen/Hachenburg. „Nun zählt vor allem, dass die jetzigen Standorte Sicherheit bekommen. Dies ist für die Menschen ...

Lions Clubs und das Diakonische Werk wollen Flüchtlingen helfen

Betzdorf. Am Dienstag, 3. Februar trafen sich Vertreter der Lions Clubs aus Altenkirchen, Bad Marienberg und dem Westerwald ...

Rottweiler schnappte nach einem Kind

Wissen. Ein 60-jähriger Mann aus Wissen führte am Dienstag, 3. Februar, 8 Uhr den Hund eines Familienmitgliedes die Gymnasialstraße ...

Werbung