Werbung

Nachricht vom 04.02.2015    

25 Jahre Bürgerhaus Isert-Racksen gefeiert

Zwei Ortsgemeinden bauten ein Bürgerhaus auf der Grenze der Ortsgemeinden und es ist auch 25 Jahre später eine Erfolgsgeschichte. Die Jubiläumsfeierlichkeiten waren gut besucht. Erinnert wurde an die Entstehungsgeschichte des Bürgerhauses und viele Geschichten wurden lebendig.

Ortsbürgermeister Wölfgang Hörter (rechts) begrüßte Bernd Hommer, Ortsbürgermeister der Gemeinde Racksen und Klaus Schneider, den Beigeordneten des Kreises. Fotos: pr

Isert-Racksen. Am letzten Januarwochenende feierten die beiden Ortsgemeinden das 25-jährige Jubiläum des Bürgerhauses. Zahlreiche Gäste versammelten sich am Samstag, 31. Januar im Haus, unter Ihnen Verbandsbürgermeister Heijo Höfer, Klaus Schneider als Vertreter des Landrats, die beiden Altbürgermeister Walter Roßbach und Reinhold Bay, sowie die Ratsmitglieder, welche 1986 den Bau des Hauses beschlossen hatten. Ebenso waren die Ortsbürgermeister der benachbarten Gemeinden Helmeroth, Idelberg, Eichelhardt, Obererbach und Hilgenroth unter den Gästen.

Ortsbürgermeister Wolfgang Hörter begrüßte auch im Namen seines Kollegen Bernd Hommer die Gäste und ging kurz auf die Entstehung des Hauses ein. Als der 1982 gegründete 3-Dörfer-Heimatverein den Antrag auf die Errichtung einer Grillhütte stellte, entschied sich der damalige Rat für die größere Variante, für den Neubau eines Bürgerhauses. Eine richtungsweisende Entscheidung, denn es war und ist das einzige Bürgerhaus in der Verbandsgemeinde Altenkirchen, welches von zwei Ortsgemeinden gebaut wurde und genutzt wird. Die entsprechenden Haushaltsmittel von 300.000 DM standen zur Verfügung und durch Zuschüsse von Land und Verbandsgemeinde, sowie des Heimatvereins war die Finanzierung gesichert.

Das Haus ist gesellschaftlicher Mittelpunkt der Gemeinden Isert und Racksen. Veranstaltungen des 3-Dörfer-Vereins, der Gemeinden und eine sehr gute Auslastung an Vermietungen halten die jährlichen zusätzlichen Aufwendungen für die beiden Ortsgemeinden im Rahmen.
Verbandsbürgermeister Heijo Höfer lobte die damalige Entscheidung, dass zwei Ortsgemeinden gemeinsam ein Bürgerhaus unterhalten und das Haus vermittele heute noch einen optisch hervorragenden Eindruck , dass man ihm die 25 Jahre sicherlich nicht ansehe. Klaus Schneider konnte sich als damaliger Kämmerer der Verbandsgemeinde noch gut an so manche Ratssitzung erinnern, bis dann endlich die Baugenehmigung und die Bewilligungsbescheide kamen.



Wolfgang Hörter erwähnte noch mit einem Schmunzeln, dass die Gemarkungsgrenzen der beiden Ortsgemeinden fast mittig durch das Haus laufen, deshalb würden die Racksener bei Wahlen immer rechts sitzen und die Iserter links. Ebenso lobte er die gute Nachbarschaft mit den Familien Hagen und Schneider. Im Laufe des Abends füllte sich das Haus immer mehr, so wurde es unter den Klängen von DJ Florian Grün noch eine lange Nacht.

Ein tolles Kuchenbüfett verwöhnte die Besucher am Sonntag, 1. Februar. Zahlreiche Bürgerinnen hatten Kuchen zur Verfügung gestellt. Mancher Konditor wäre neidisch, wenn er diese Auswahl sehe, so Wolfgang Hörter in seinem Dank an die Bäckerinnen. Schön, dass am Sonntag das Haus wieder voll besetzt war. Eine Bilderpräsentation von Thomas Müller zu 25 Jahre Bürgerhaus sorgte für Kurzweil und Gesprächsstoff. Bewundert wurde an beiden Tagen die tolle Dekoration des Hauses, für die sich Martina Hassel verantwortlich zeigte.
Wer das Haus für eine Feier mieten möchten, einfach unter 02681-7248 anrufen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 25 Jahre Bürgerhaus Isert-Racksen gefeiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: „Blutende“ Halloween-Monster

Region. Die gebackenen Halloween-Monster haben es doppelt in sich: Beim Aufschneiden „bluten“ sie und die doppelten Dinkel-Vollkornmuffins ...

Inventarverkauf in Eichen: 500 Euro für Schulbauprojekt in Ruanda

Altenkirchen/Eichen. Geschirr, Vasen, Gläser, Zinn, Kristalllampen, Schränke, Tische und Stühle wechselten die Besitzer. ...

Adele-Pleines-Stiftung: Spaß, Musik und Bildung für Kinder

Hamm. Adele Pleines war zeit ihres Lebens sozial engagiert. Kinderlos, gab sie im hohen Alter ihr Vermögen in die Stiftung ...

Caritasverbände Altenkirchen und Rhein-Sieg verschmelzen

Region. Der neue Caritasrat des Caritasverbands Rhein-Sieg mit zwei Vertretern aus Altenkirchen ist bereits gewählt. "Wir ...

Altenkirchen ist weiterhin "Fairtrade-Stadt"

Altenkirchen. Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ...

Ausbau B62 und K106 in Wallmenroth: Arbeiten liegen deutlich vor der Zeit

Wallmenroth. „Die sind fleißig“: Der Wallmenrother schaute den Asphaltierungsarbeiten zu. Und er meinte damit die Mitarbeiter ...

Weitere Artikel


Verantwortungsvolle Planung für Krankenhäuser gefordert

Kreisgebiet. „Die Entscheidung für ein Krankenhaus an zwei Standorten ist richtig. Für eine Luxuslösung hat das Land kein ...

Verdienstmedaille des Landes für Franz Weiss

Altenkirchen. Der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, Dr. Ulrich Kleemann, händigte fünf Persönlichkeiten ...

Seminar "Lean-Management" im März

Wissen. Das Technologie-Institut für Metall & Engineering GmbH (TIME) bietet am
2., 3. und 6. März wieder ein Basis-Seminar ...

Verdienstmedaille für Helmut Hilpisch

Kirchen/Mainz. Im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Umweltministerin Ulrike Höfken am Mittwoch, 4. Februar, die ...

Vereinsmeisterschaften der DLRG Altenkirchen

Altenkirchen. 150 Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen nahmen an den diesjährigen Clubmeisterschaften im Hallenbad ...

Fußballer des SV Wissen auf Platz 2

Katzwinkel/Wissen. Alljährlich wird das Benefiz-Hobby-Hallenturnier in Katzwinkel durch die katholische Jugend Elkausen/Katzwinkel ...

Werbung