Werbung

Nachricht vom 05.02.2015    

2. Kunst und Genussmarkt

Am kommenden Sonntag gibt es in der Siegerlandhalle wieder alles rund ums Thema „Kunst & Genuss“. Die Veranstaltung ist restlos ausgebucht und die Besucher können sich auf eine erlesene Mischung aus handwerkliche Erzeugnissen und kulinarischen Spezialitäten freuen.

Westerwaldkreis/ Altenkirchen. Der Markt der schönen Dinge bietet die ideale Plattform für alle Menschen, die sich mit kunsthandwerklichen und gestalterischen Arbeiten befassen. Glas, Holz, Keramik, Metall, und Stoff – das sind nur einige Materialien aus denen die Aussteller ihre Unikate fertigen und anbieten. Die ausgewählten Aussteller präsentieren alle erdenklichen handwerklichen Kunstwerke, Nützliches und Schönes. So findet man zum einen filigranen Schmuck, modische Kleidung und ausgefallenen Accessoires, zum anderen aber auch dekorative Holzarbeiten, handbemalte Gläser, sowie Duftkissen oder Blumengestecke.

Mehr als 60 Aussteller stellen am Sonntag ihr einmaliges Angebot vor. Zahlreiche Leder- und Stoffarbeiten, sowie Mosaik- und Goldschmiedekunst sind auf dem Markt vertreten. Durchmischt wird das Angebot von zahlreichen individuellen und außergewöhnlichen Bastelarbeiten. Geldbeutel, Körnerkissen, Schmuck und Deko gibt es in verschiedensten Ausführungen. Seltene und alte Musikinstrumente wie das Chalumeau, eine Urklarinette, kann man am Stand von Tupian bewundern und anhören.



Der Markt bietet nicht nur die Möglichkeit, die gefertigten Stücke käuflich zu erwerben, die Besucher können sich auch Anregungen fürs eigene Hobby holen. Auf dem Markt wird ein überaus vielfältiges Angebot an Kunsthandwerk und altem Handwerk präsentiert. Alles was geboten wird ist dabei handgefertigt und ein einmaliges Unikat, was man so kein zweites Mal findet. Eine schöne Abwechslung zur alltäglichen Massenproduktion.

Neben den kunsthandwerkliche Schätzen bietet Delikatessenhändler selbstgemachte Leckereien an. Das außergewöhnliche Angebot lässt den Besuch des Marktes zum echten Erlebnis werden.

Ob zum Verschenken oder Verschönern, der „Markt der schönen Dinge“ bietet viele tolle und individuelle Möglichkeiten sowie Anregungen für eigene kreative Projekte, sodass ein Besuch sich auf jeden Fall lohnt.

Das Restaurant in der Siegerlandhalle ist den ganzen Tag geöffnet. Der Markt ist am Sonntag, den 8. Februar von 11-18 Uhr in der Siegerlandhalle durchgehend für Besucher geöffnet.



Kommentare zu: 2. Kunst und Genussmarkt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Wissen. Das dürfte die Wissener und viele Menschen in der Umgebung interessieren: Informationen auf den Internetseiten der ...

Professionelle Fahrzeugaufbereitung: Aktionskreis Daaden freut sich über neues Mitglied

Daaden. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der gebürtige Daadener Emrah Dogan stolz. Um seine Leidenschaft ...

"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Wissen. Anlässlich des Umzuges der Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker in die neuen Räume am Standort von Motionsport ...

Wege zur Marktführerschaft – Start-Up interviewt Reiner Meutsch

Region. Reiner Meutsch hat es geschafft: Vom lokalen Busunternehmer im elterlichen Betrieb zum deutschen Marktführer im Direktvertrieb ...

Maxwäll Energiegenossenschaft traf sich zur Generalversammlung

Altenkirchen. Dabei hatte Maxwäll eigens das luftige, große Festzelt auf der Altenkirchener Glockenspitze angemietet, um ...

„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Dierdorf. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir unsere leistungsstarke und sympathische Region über ihre Grenzen hinaus ...

Weitere Artikel


Grüne Berufe im Wettbewerb

Region. Am 9. Februar um 8 Uhr ist es soweit. Ministerin Ulrike Höfken wird den Berufswettbewerb der deutschen Landjugend ...

Vorbereitung für den Frühling

Wissen. Kürzlich fand eine Gemeinschaftsaktion des Vorstandes der Waldberechtigten von Schönstein und in Personalunion, mit ...

Schulranzenparty ist beliebt

Wissen. Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr eine Schulranzenparty im Fachgeschäft "büroboss Hoffmann" in Wissen statt, ...

IHK Koblenz fordert verlässliche Rahmenbedingungen zur Integration

Region. Zuwanderung und Integration: Diese Themen werden aktuell in Politik und Verwaltung vielfach diskutiert. Was dabei ...

Betzdorfer Vereine wollen enger zusammenarbeiten

Betzdorf. Die Verbandsgemeinde Betzdorf verfügt mit rund 100 Vereinen über ein ehrenamtliches Potenzial, auf das manche andere ...

Weiterbildung erfolgreich beendet

Altenkirchen. Erzieherinnen und Erzieher müssen vor allen Dingen gut basteln können. Falls dieses Klischee überhaupt jemals ...

Werbung