Werbung

Nachricht vom 05.02.2015    

Die Westerwald-Holztage nehmen Gestalt an

Die Westerwald Holztage finden alle drei Jahre im Wechsel in den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied oder Westerwaldkreis statt und sind ein Leuchtturmprojekt der von den drei Landkreisen getragenen Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“. In diesem Jahr ist Oberhonnefeld-Gierend Schauplatz der Veranstaltung

Das Organisationsteam der Westerwald Holztage stellt ein tolles Programm auf die Beine. Foto: KV

Kreisgebiet Vom 24. bis 26. April finden auf dem Firmengelände des Sägewerks von van Roje in Oberhonnefeld-Gierend die Westerwald Holztage statt. Drei Tage lang geht es rund um das Thema Holz.

Präsentiert wird alles, was die starke Holzbranche im Westerwald ausmacht. Und das ist viel mehr, als man denkt. Mit einer Vielzahl an interessanten Ausstellern, Veranstaltungen, Vorträgen und Führungen zeigt das große Event im April seinen Besuchern, wie vielfältig die Nutzung des heimischen Rohstoffs Holz ist.

Veranstalter sind die Landkreise Altenkirchen und Neuwied sowie der Westerwaldkreis. Die Veranstaltung wird von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert und durch den Holzbau-Cluster Rheinland-Pfalz unterstützt.

Die Westerwald Holztage bieten regionalen Unternehmen und Institutionen eine ideale Plattform sowohl zum Informationsaustausch als auch zur Netzwerkbildung, egal ob Holzhandel, Holzhausbau, Holzhandwerk, Heizungsbau, Pellet- oder Kaminöfen, Forstmaschinen, Forstämter, Energieberatungen und vieles mehr. Anmelden können sich interessiertwww.westerwald-holztage.de target=_blank>www.westerwald-holztage.de.

Den Auftakt bildet der Fachbesuchertag am Freitag, der den Rohstoff Holz als Energieträger und als Baustoff behandelt und federführend vom Holzbau-Cluster Rheinland-Pfalz unterstützt wird und sich an Architekten und Studenten der Holzbranche richtet.
Am Samstag und Sonntag finden die Publikumstage der Westerwald Holztage statt und die Firma van Roje öffnet ihre Tore für jeden interessierten Besucher. Der Eintritt ist frei. Eröffnet wird die Veranstaltung von Staatsministerin Ulrike Höfken, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten in Rheinland-Pfalz.

Ein attraktives Rahmenprogramm bietet am Wochenende viel Spaß und Abwechslung. Zu entdecken sind Motorsägenkünstler, ein mobiles Sägewerk in Aktion, Forstmaschinen bei der Arbeit und mehr.


Anzeige

Wer sich ein modernes Sägewerk von innen erklären lassen will, kann an den halbstündigen Betriebsführungen teilnehmen. Dazu können sich einzelne Besucher oder Gruppen bis 25 Personen an den Besuchertagen oder vorher im Internet unter www.westerwald-holztage.de/betriebsfuehrung anmelden. Für das Kinder-Abenteuerprogramm haben sich ein Erlebnispädagoge und die Jugendpflege Rengsdorf etwas Besonderes einfallen lassen: Unter anderem können sich die Kleinen als „Gipfelstürmer“ betätigen oder das himmlische Vergnügen auf der Riesenschaukel „Krähennest“ genießen.

Interessant für alle Jugendliche ist der Ausbildungsbereich. Die Landesforsten Rheinland-Pfalz, die Zimmerer-Innung Rhein-Westerwald und die Firma van Roje zeigen anhand des Rundgangs „vom Baum bis zum individuellen Holzprodukt“, welche vielfältigen beruflichen Möglichkeiten die Ausbildungsberufe in der Holzbranche bieten. Vorgestellt werden u.a. die Ausbildungsberufe Forstwirt/in, Sägewerker/in, Zimmerer/in und Tischler/in. Weiterhin berät die Agentur für Arbeit mit einem interessanten Informationsstand.

Aufgrund der einmaligen Veranstaltungsfläche, der optimalen logistischen Lage direkt an der A 3 und des besonderen Programms erwarten die Organisatoren eine große Resonanz und freuen sich schon jetzt auf eine tolle Veranstaltung. Die Veranstaltungen und Ausstellungen finden sowohl im Außenbereich als auch in überdachten Innenbereichen statt. Im modernen Gastrozelt wird dem Besucher alles rund um das leibliche Wohl und weitere Unterhaltung geboten. Aktuelle Informationen gibt es unter www.westerwald-holztage.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Westerwald-Holztage nehmen Gestalt an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Jahresprogramm 2015 Natur auf der Spur vorgestellt

Waldbreitbach. Die Veranstaltungen aus dem Jahresprogramm „Der Natur auf der Spur“ werden immer beliebter. Dies zeigt der ...

Ski-Club Wissen eröffnet Wintersaison

Wissen. Auf dem Ski-Gelände in Wissen-Köttingen hat der Wissener Ski-Club die Wintersaison
eröffnet. Der Lift und die gemütliche ...

Fußball-Hallenturnier um den Integrations-Cup

Hamm. Wie kaum eine andere Sportart hat Fußball weltweit Integrationscharakter und macht keine Unterschiede zu Herkunft und ...

Gemeinsames IHK-Seminar mit großem Zuspruch

Altenkirchen. Ein komplexes wie schwieriges Themenfeld verständlich und kurzweilig vermittelt – das gelang Volker Müller, ...

Schulranzenparty ist beliebt

Wissen. Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr eine Schulranzenparty im Fachgeschäft "büroboss Hoffmann" in Wissen statt, ...

Vorbereitung für den Frühling

Wissen. Kürzlich fand eine Gemeinschaftsaktion des Vorstandes der Waldberechtigten von Schönstein und in Personalunion, mit ...

Werbung