Werbung

Nachricht vom 05.02.2015    

Jahresprogramm 2015 Natur auf der Spur vorgestellt

Das neue Programm der Forstverwaltung Dierdorf und des Naturparks Rhein-Westerwald ist fertig und wurde in Waldbreitbach der Öffentlichkeit vorgestellt. Es enthält 129 verschiedene Veranstaltungen und etliche wiederkehrende Events im Kreis Neuwied und der Verbandsgemeinde Flammersfeld.

Abenteuer auf dem Erlebnispfad in Dürrholz sind auch im Programm dabei. Fotos: Wolfgang Tischler

Waldbreitbach. Die Veranstaltungen aus dem Jahresprogramm „Der Natur auf der Spur“ werden immer beliebter. Dies zeigt der Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Rund 28.800 Besucher haben die insgesamt 179 durchgeführten Veranstaltungen besucht. Darunter waren kleine Bildungsveranstaltungen, aber auch große Events wie der Blumenmarkt in Horhausen oder der Bauernmarkt im Kirchspiel Anhausen.

Der Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, Seine Durchlaucht Carl Fürst zu Wied, begrüßte die vielen Gäste und gab einen kurzen Abriss über das vergangene Jahr und einen Ausblick. In 2015 wird ein Schwerpunkt auf Blumenwiesen im Naturpark liegen. Es gilt den Bestand der Bienen zu erhalten und zu vermehren. Als Anreiz konnten die Besucher bereits ein Samentütchen mit Saatgut für „Bienenweiden“ mitnehmen. Aber auch Schmetterlinge, Hummeln und weitere Insekten finden dort reichlich Nahrung. Für den Menschen sind solche Wiesen eine „Augenweide“.

Eine ganze Reihe von wiederkehrenden Angeboten sind im Kalender enthalten, wie zum Beispiel Kajaktouren auf der Wied oder Abenteuer auf dem Erlebnispfad in Dürrholz, der besonders für Klassen und Kindergärten sehr attraktiv ist.

Los geht es im Kalender bereits Mitte Februar mit Obstbaumschnitt-Kursen. Am 8. März steht eine geführte Limeswanderung mit dem Limes Cicerone auf dem Programm. Viele weitere Wanderungen, Walddetektive, den Osterhasen in verschiedenen Facetten oder die kulinarische Unkrautvernichtung findet der Leser im Programm. Ein Höhepunkt sind sicherlich die Westerwälder Holztage am 25. und 26. April.



Schließen wird der Kalender mit der Winterwanderung über den Naturerlebnispfad in Dürrholz am 8. Dezember. Ab sofort ist er bei allen Verbandsgemeinden im Kreis Neuwied, der Verbandsgemeinde Flammersfeld, den Forstrevieren, bei den Sparkassen sowie Stadt- und Kreisverwaltung Neuwied erhältlich.

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann referierte über die „Generalinventur im Wald“, die alle zehn Jahre stattfindet. Sie ergab, dass der Bestand an Laubbäumen und Mischwäldern zunimmt. Ebenso steigt der Anteil des Totholzes im Wald, was den Naturschutz freut. In den letzten zehn Jahren war der Zuwachs an Holz höher als der Verbrauch und „dies trotz Windwürfe“, wie Uwe Hoffmann betonte.

Für jeden Geschmack dürfte wieder etwas dabei sein. Der Kalender kann auch hier Online eingesehen werden. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jahresprogramm 2015 Natur auf der Spur vorgestellt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen und Berod: Projekte verbessern Infrastruktur des Sports

Altenkirchen. Keine Frage: Wenn die Sprache auf Zahl und Qualität der Sportstätten in der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld ...

Schlägerei in der Siegener Fußgängerzone

Siegen. Gegen 19:07 Uhr am Dienstag, den 21. September, setzte die Kreisleitstelle die Polizei von einer Schlägerei im Bereich ...

Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5354 Menschen. Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz übermittelten Leitindikatoren ...

Westerwaldwetter: Schwierige Kleiderwahl

Region. Morgens ist es empfindlich kühl und angenehm warm am Nachmittag, so präsentiert sich das Wetter derzeit im Westerwald. ...

Tourismusverband Wisserland-Touristik zieht Bilanz

Katzwinkel-Elkhausen. Bei der Begrüßung hatte zunächst Vorsitzender Matthias Weber die Anwesenden bei diesem ersten Treffen ...

Westerwälder Rezepte: Mohn-Quarkklöße mit Pflaumenkompott

Region. Der süße Knödel ist eine gehaltvolle Hauptmahlzeit. Die Füllung kann statt aus Mohn auch aus gehackten Nüssen und ...

Weitere Artikel


Ski-Club Wissen eröffnet Wintersaison

Wissen. Auf dem Ski-Gelände in Wissen-Köttingen hat der Wissener Ski-Club die Wintersaison
eröffnet. Der Lift und die gemütliche ...

Fußball-Hallenturnier um den Integrations-Cup

Hamm. Wie kaum eine andere Sportart hat Fußball weltweit Integrationscharakter und macht keine Unterschiede zu Herkunft und ...

TV Weißenthurm wiederholte Turniersieg

Betzdorf. Mit einem 13:6 Sieg der Boulefreunde vom TV Weißenthurm 1 gegen ihre eigene zweite Mannschaft ging das 3. Betzdorfer ...

Die Westerwald-Holztage nehmen Gestalt an

Kreisgebiet Vom 24. bis 26. April finden auf dem Firmengelände des Sägewerks von van Roje in Oberhonnefeld-Gierend die Westerwald ...

Gemeinsames IHK-Seminar mit großem Zuspruch

Altenkirchen. Ein komplexes wie schwieriges Themenfeld verständlich und kurzweilig vermittelt – das gelang Volker Müller, ...

Schulranzenparty ist beliebt

Wissen. Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr eine Schulranzenparty im Fachgeschäft "büroboss Hoffmann" in Wissen statt, ...

Werbung