Werbung

Region |


Nachricht vom 19.09.2008    

Vorsorge für den Ernstfall

Die Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung stehen im Mittelpunkt eines Vortrages beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) Ende des Monats in Altenkirchen.

Altenkirchen. So lange es einem gut geht, scheut man häufig die Auseinandersetzung mit einer jederzeit möglichen eintretenden Erkrankung. Selbst wenn der Körper „einen nicht im Stich“ lässt, kann durch einen schweren Unfall die Situation eintreten, dass man seinen Willen nicht mehr äußern kann. Wie sollen Angehörige, Ärzte und Behörden damit umgehen? Mit einer vorsorglichen Willenserklärung kann man viele Dinge schon frühzeitig für den Ernstfall festlegen.

Am Dienstag, den 30. September, wird um 17.00 Uhr im DRK-Zentrum in Altenkirchen ein Vortrag angeboten, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. In der Veranstaltung werden die Vorsorgevollmacht und die Patientenverfügung vorgestellt und detailliert erklärt.



Unter derRufnummer 02681 800645 können Interessierte dem Leiter des DRK-Betreuungsvereins, Roland Günter, ihre Fragen stellen oder sich schon jetzt für die kommende Bildungsveranstaltung anmelden. Allgemeine Fragen zur gesetzlichen Betreuung können an diesem Abend ebenfalls gestellt werden.



Kommentare zu: Vorsorge für den Ernstfall

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Der ultimative Leitfaden für Naturliebhaber: Jahresprogramm 2024 erschienen

Bad Hönningen. Die 1. Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, I. D. Isabelle Fürstin zu Wied befand den sonnigen Tag ...

Klinikreform bilanziert: Altenkirchener Betriebsrätin sieht "zermürbte" Mitarbeiter

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Heuschnupfen und Pollenallergie: Erste Hilfe aus Apotheke und Natur

Frühlingszeit ist Blütezeit, doch wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist dies für viele Menschen leider kein ...

Unbekannter Fahrzeugführer verwüstet Steinmauer in Elkenroth

Elkenroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 5.30 Uhr auf der Marienberger Straße in Elkenroth. ...

Weitere Artikel


Gefahren spielerisch erklären

Katzwinkel. Unfälle im Straßenverkehr sind nach einer im Jahr 2004 veröffentlichten Studie der Weltgesundheitsorganisation ...

Edle Automobile von F. H. Weber

Betzdorf. Seit Mitte September bietet sich interessierten Betrachtern im Erdgeschoss der Rechtsanwaltskanzlei Ortmüller, ...

Beliebt wie eh und je

Altenkirchen. Beliebt wie eh und je ist die Seniorenfeier der Kreisstadt, die einmal im Jahr in der Stadthalle Altenkirchen ...

Gottesdienst mal anders

Kircheib.


























Das „Duo Feschmir“ – Robert Haas (Akkordeon) und Thomas Kagermann ...

Für Maschinenbau begeistern

Kreisgebiet. Der Kampf um die Fachkräfte von Morgen hat bereits begonnen. Gerade in ländlichen Regionen ist es für Unternehmen ...

Der Mauerfall im Kreishaus

Altenkirchen. Ab Donnerstag, dem 2. Oktober um 18.00 Uhr, setzt das Kulturbüro die Reihe „Kunst und Kultur im Kreishaus“ ...

Werbung