Werbung

Nachricht vom 17.02.2015    

Pfarrer Stefan Turk kommt nach Birnbach

Nach rund einjähriger Vakanz freut sich die Evangelische Kirchengemeinde Birnbach auf die Wiederbesetzung ihrer Pfarrstelle. Pfarrer Stefan Turk aus Erndtebrück (Kirchenkreis Wittgenstein) wird ab April in der Gemeinde seinen Dienst antreten.

Pfarrer Stefan Turk wird ab April die vakante Pfarrstelle in der Evangelischen Kirchengemeinde Birnbach übernehmen. Foto: pr

Birnbach. Bei einem Wahlgottesdienst Ende Januar entschied sich das Presbyterium für den 51jährigen Theologen Stefan Turk, der nun aus der Westfälischen Landeskirche ins „Rheinland“ kommen wird; nun sind alle „Wartefristen“ abgelaufen und es geht in die Planungen eines neuen Abschnitts des Gemeindelebens.

Mit dem Weggang des langjährigen Gemeindepfarrers Hans-Jörg Ott, der im März 2014 ins Saarland wechselte, war die Kirchengemeinde, die gerade auch einen räumlichen Umstrukturierungsprozess durchlebt (das Gemeindehaus in Birnbach wurde verkauft und der Umbau des künftig Gemeindezentrums in Weyerbusch ist noch im vollen Gang) gut gefordert. Dank eines großen Engagements vieler Ehrenamtlicher – unter anderem auch der Prädikanten, die den „Betrieb der Sonntagsgottesdienste aufrecht hielten - und der Hilfe aus der „Nachbarschaft“, so von Vakanzverwalter Pfarrer Albert-Werner Zeidler (Altenkirchen) und Pfarrerin Kirsten Galla, managte man die Vakanzzeit trotz der vielen Herausforderungen reibungslos.
Nach Ostern wird Pfarrer Turk, der nach Gast- und Probepredigt sowie Besuchen in Birnbach schon einigen Gemeindemitgliedern bekannt wurde, seinen ersten Gottesdienst als Gemeindepfarrer in Birnbach halten. Danach folgt zwar noch eine „Konfirmationsphase“ (Pfarrer Turk wird „seine“ Konfirmanden im Wittgensteiner Land noch zur Konfirmation führen und Pfarrerin Galla die beiden Gruppen in Birnbach und Weyerbusch, die sie seit zwei Jahren unterrichtet hat, konfirmieren) aber ab Mai soll es dann wieder „beständigen Alltag“ in der Gemeinde geben.

Der neue Gemeindepfarrer wurde in Schüttorf/Grafschaft Bentheim geboren und wuchs in Lüdenscheid auf. „Ich bin gebürtiger Niedersachse, gelernter ordentlicher Westfale, angelernter Siegerländer, gewechselter Wittgensteiner, und bald noch mehr: Westerwälder und Rheinländer…“, schmunzelt er selbst angesichts seiner mobilen Vita.

Er ist „CVJMer seit Jugendtagen“, studierte Evangelische Theologie in Münster und Erlangen. Sein Vikariat und den Vorbereitungsdienst absolvierte er in Herne-Holsterhausen, wo er auch ordiniert wurde. Nach einem fünfjährigem Entsendungsdienst in Bielefeld wurde Stefan Turk 1999 Pfarrer der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde Deuz ( Kirchenkreis Siegen) und wechselte knapp zwölf Jahre später 2010 in die Gemeindepfarrstelle nach Erndtebrück.

Der neue Gemeindepfarrer in Birnbach – dazu gehören rund 2000 Gemeindemitglieder aus der Sitzgemeinde sowie Oberirsen, Rimbach, Marenbach, Hemmelzen, Hasselbach, Hilkhausen, Oberölfen, Wölmersen, Werkhausen und Weyerbusch – ist verheirat mit Ricarda Turk-Jätschmann mit Sohn Jonas Jätschmann. In seiner Freizeit fährt er gerne Motorrad und ist „gern draußen - und bei Anderen.“

Er freut sich darauf, in der Evangelischen Kirchengemeinde Birnbach und im Kirchenkreis Altenkirchen neuen Herausforderungen zu begegnen und sich neuen Aufgaben stellen: „Kirche ist dafür da, um Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihnen zu helfen, christlich zu leben und dann auch einmal getröstet zu sterben. Und da möchte ich mittendrin sein, Glauben und Leben mit den Menschen teilen. Und weitersagen, was und wer mich hingerissen hat!“ (pes)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Pfarrer Stefan Turk kommt nach Birnbach

1 Kommentar
Wir freuen uns für Birnbach, und wir freuen uns für Herr Pfarrer Turk. Jonny Winters und irma Stanton aus Kircheib
www.jonnywinters.de
#1 von Jonny Winters, am 19.02.2015 um 17:37 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Nach der Corona-Pause begann für die Feuerwehrleute des Löschzuges Wissen nun wieder der Übungsbetrieb. Selbstverständlich, so Wehrführer David Musall, werde nur in kleinen Gruppen und mit der notwendigen Vorsicht geübt. Allerdings könne auch im realen Einsatz der Abstand nicht immer gewährleistet werden, gab Musall zu bedenken.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Weitere Artikel


Proteste zur geplanten Müllumladestation

Steinebach. Die Wählergemeinschaft des 1. Beigeordneten Martin Diedershagen, in der sich unter anderem auch der ehemalige ...

LILE-Konzept der Raiffeisen-Region ist in der Fertigstellung

Raiffeisen-Region. Kurz vor Weihnachten hatte das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, ...

Selbacher Vereine feierten

Selbach. Um 19.11 Uhr hieß es wieder "Selwich los Gohn" in dem mit bunt verkleidete Karnevaljecken gut gefülltem Schützenhaus. ...

Sieben erste Preise für Musikschüler der Kreismusikschule

Altenkirchen. Mit sieben ersten Preisen und weiteren zweiten und dritten zieht die Kreismusikschule Altenkirchen wieder ein ...

Frühschoppen mit Malu Dreyer

Daaden/Kreisgebiet. Zu einem „politischen Frühschoppen“ mit Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, ...

Rosenmontag in Herdorf im Zeichen des 111. Geburtstages

Herdorf. Prinz Marco I. sollte Recht behalten mit seiner Prognose, dass pünktlich zum Rosenmontagsumzug am Nachmittag die ...

Werbung