Werbung

Region |


Nachricht vom 22.09.2008    

Seniorenakademie nimmt Fahrt auf

Die Seniorenakademie in Horhausen hat ihre Sommerpause beendet und startet nun wieder eifrig druch.

Horhausen. Für die Mitglieder der Seniorenakademie Horhausen begann das neue Akademiejahr mit Schwung und Elan. Im lichtfreundlichen Saal des Kaplan-Dasbach Hauses hatte man die Tische nicht, wie gewohnt, in Tischreihen aufgestellt, sondern in lockerer Form in kleinen Gruppen. Der Vorsitzende des Vorbereitungkreises Rudolf Lamerz hatte zuvor die Senioren, unter ihnen den Gründer der Seniorenakademie, Pfarrer im Ruhestand Paul Menzenbach, und die Gründerin der Seniorinnen Tanzgruppe, Eva Menzenbach, begrüßt.

Mit Begeisterung begrüßten dann die Omas und Opas die Kinder des katholischen Kindergartens Horhausen. Die Kinder, in Begleitung von Kindergartenleiterin Schwester Anne, die die Kinder bei ihren Beiträgen auf der Gitarre begleitete, zogen in ihren tollen bunten Kostümen auf die Bühne. Dort sangen und spielten sie vier Märchen. Dies waren „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, die allerdings an diesem Tag neun waren. Sie, so die Leitung, hätten momentan keine Personalprobleme. Dann kamen „Die sieben Geißlein“, „Dornröschen“ und ihr Prinz und schließlich noch „Hans im Glück“. Zusätzlich hatten sie noch eine eigene Geschichte und einen Stricktanz im Gepäck. Die Geschichte handelte von der strickenden Oma, die wohl jedes Kind in der Familie habe. Die mitspielenden Kinder waren Till und Lotta Heuer, Michelle Schäfer, Vanessa Schäfers, Johanna Klas, Lara Löbbert, Jolina Becker, Dominike Lenze, Max und Phillip Czepinzki, Aurora Taming, Kara und Kim Becker, Dana Hopp, Annika Lamerz, Nicolas Binder, Kim Haake, Kai Krieger und Carsten Salz.



Ganz angetan waren die Senioren von diesem halbstündigen Auftritt des Nachwuchses. Kuchen, Limonade und Überraschungseier waren der verdiente Lohn für ihren Auftritt. Die Seniorentanzgruppe leitete zum weiteren Programm mit einem Paartanz über. Käthe Stopperich erzählte vom Honigkuchen. Opa und Fritzchen erlebten diese Geschichte und die Oma war letztlich die Leittragende, da sie das aufgeweichte Lebkuchenherz verspeiste. Die drei Damen von der Heilsarmee waren Christa Kabierschke, Anni Meffert und Rosemarie Mikolei. Sie waren der Meinung, dass sie dafür Sorge tragen mussten, dass der Alkohol vernichtet wurde, und das taten sie konsequent. Ein Stück von Otto Reuter spielte und sang Michael Reuter. „Nehm sich nen Alten“ war das Motto des Lieds. „Das Alter kommt auf seine Weise“, das berichtete Helmut Schmidt aus Güllesheim. Das Älterwerden zeichnet Spuren und die kommen bei jedem. Die Lachmuskeln wurden strapaziert als Matthis Seliger, Käthe Stopperich, Anni Meffert und Maria Buhr die Geschichte um die „Neue Hose“ spielten. Mit dem Westerwaldlied beendeten die Senioren ihren ersten Nachmittag nach der Sommerpause. (wwa)
xxx
Foto: Der Projektchor beendete die erste Feier.
Fotos: Wachow



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Seniorenakademie nimmt Fahrt auf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Horhausen: Augenzeugenhinweis führt zur Entdeckung von betrügerischem Kennzeichen

Horhausen. Der Zeuge berichtete, dass er einen Pkw mit Verbrennungsmotor bemerkt hatte, an dem auffälligerweise das amtliche ...

Nach Flut: Mysteriöse Knochenfunde während Müllsammelaktion in Sinzig-Bad Bodendorf

Sinzig. Am Samstagvormittag stießen Teilnehmer einer Müllsammelaktion auf etwas Ungewöhnliches: Sie fanden Knochen unbekannten ...

Letzter Bauabschnitt der Rathausstraße beginnt: Umleitungen und neue Infrastruktur in Sicht

Wissen. Der letzte Bauabschnitt beim Ausbau der Rathausstraße hat begonnen. Die angekündigte Straßensperre wurde am Donnerstag ...

Mahnwache in Hamm: Zwei Jahre Krieg in der Ukraine sind zwei Jahre zu viel

Hamm. Nur langsam kommen Menschen an diesem Samstagnachmittag (24. Februar) auf dem Synagogenplatz in Hamm zusammen. Nur ...

Premiere in Herdorf: Hobbyturnier der Männerballette lockt Tanzgruppen aus der Region

Herdorf. Die Karnevalsgesellschaft Herdorf hat bekannt gegeben, dass am Samstag, 9. März, ab 18.11 Uhr ein erstmaliges Hobbyturnier ...

Motorradausstellung 2024 des MC Daadetal lockt ins Wissener Kulturwerk

Wissen/Daaden. Mit dem Wissener Kulturwerk hat der MC Daadetal eine optimale Location für seine Motorradausstellung - erstmals ...

Weitere Artikel


Mehr Sicherheit für Senioren

Kreisgebiet. Gerade ältere Menschen werden zunehmend zum Opfer von Haustür- und Telefon-Kriminalität. Viele dieser Straftaten ...

Erlebnistag im Parc de Tarbes

Altenkirchen. Einen kurzen Tag voller Erlebnisse erlebten fast 30 Jungen und Mädchen der dritten Klasse der Pestalozzi Grundschule ...

Neue Straße in Rettersen

Rettersen. Die Sonne lachte für kurze Zeit vom Himmel über Rettersen, als die Bürger, Anwohner der Strasse „Neuer Weg“, zur ...

Lust aufs Ehrenamt

Wissen. Die CDU-Fraktion im Wissener Verbandsgemeinderates begrüßt die Eröffnung der Ehrenamtsbörse „Lust auf Wissen“ in ...

Frankfurter Buchmesse lockt

Altenkirchen. Am Samstag, dem 18. Oktober, veranstaltet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine Tagesfahrt zur Frankfurter ...

Hydranten wurden überprüft

Flammersfeld/Obernau. Es war mal wieder soweit: In Teilen der Verbandsgemeinde Flammersfeld wurden die Hydranten überprüft. ...

Werbung