Werbung

Nachricht vom 28.02.2015 - 08:14 Uhr    

Ortsdurchfahrt Güllesheim erneut im Fokus

Die Ortsdurchfahrt Güllesheim braucht eine Aufweitung im engen Kurvenbereich, der es großen LKWs ermöglicht, den Ort zu durchfahren. Die Ortsdurchfahrt ist Bundesstraße, Gelände für ein Ausweitung des Kurvenbereich steht zur Verfügung.

Güllesheim. Weil es in der Ortsdurchfahrt Güllesheim in der engen Kurvenlage der Raiffeisenstraße (B 256) vor allem durch lange Lkw immer wieder zu gefährlichen Situationen kommt, hat sich der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders (Eichen) an Infrastrukturminister Roger Lewentz gewandt, um Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Gefahren für den fließenden Verkehr sowie Rückstaus entstehen laut Enders vor allem durch überlange LKW, insbesondere durch Holztransporter, die ein nahe gelegenes Sägewerk anfahren müssen. „Diese Transporter beanspruchen in der engen Kurvenlage dann regelmäßig einen Teil der Gegenfahrbahn“, so Enders, der sich gemeinsam mit MdB Erwin Rüddel bei einem Ortstermin die Situation der Kurve mit Gefälle bzw. Steigung angesehen hat. Auch aufgrund der wichtigen Zubringerfunktion der B 256 zur Autobahn A 3 hält er dieses Gefahrenpotenzial für nicht hinnehmbar.

Da die Holztransporter aufgrund von Ausnahmeregelungen nicht dazu verpflichtet werden können, andere Routen zu nutzen und eine Umgehung für Güllesheim kurz- und mittelfristig nicht umzusetzen sei, unterstützt Enders eine bauliche Veränderung des Kurvenbereichs: „Alle Beteiligten sind sich – auch nach einem Ortstermin mit den Experten von Kreis- und Verbandsgemeindeverwaltung – einig, dass eine Aufweitung der Kurve mit Sperrfläche die beste Lösung ist, insbesondere da eine mögliche Erweiterungsfläche im Eigentum der Ortsgemeinde liegt.“ Dann könnten insbesondere lange LKW ohne Beeinträchtigungen des Gegenverkehrs die Kurve passieren.

Enders bittet Lewentz nun, die Frage beim zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) zu vertiefen, da durch die Aufweitung mit vergleichsweise wenig baulichem Aufwand eine Verbesserung erreicht werden könnte. MdB Rüddel hatte den LBM bereits um eine Machbarkeitsstudie zur möglichen Entschärfung der Situation gebeten.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ortsdurchfahrt Güllesheim erneut im Fokus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Schulung der Feuerwehr zu Gefahren und Taktik beim Waldbrand

Flammersfeld. Wehrleiter Ralf Schwarzbach (VG Altenkirchen) sowie der stellvertretende Wehrleiter Raphael Jonas (VG Flammersfeld) ...

Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durch`s Grenzbachtal. Weiter geht es ...

Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Sparkassenstiftung hatten am Montag, 19. August, in den Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung ...

Weitere Artikel


Theaterabend mit Sherlock Holmes bot Spannung pur im Hüttenhaus

Herdorf. Der Detektiv Sherlock Holmes und sein Assistent Dr. Watson erleben gerade derzeit eine Renaissance, sowohl auf der ...

Abfall brannte im Industriegebiet Altenkirchen

Altenkirchen. Am Samstag, 28. Februar, um 4.14 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines Abfallentsorgungsbetriebs in der Graf-Zepplin ...

Neue Shirts für die Landessieger

Wissen. Am Wissener Kopernikus-Gymnasium laufen die Vorbereitungen für ein möglichst erfolgreiches Abschneiden im Schulsportwettkampf ...

Die Höhner kommen nach Wissen

Wissen. Am 24. März möchte die Kölner Band mit ihren Fans im Wissener Kulturwerk feiern, singen und lauthals lachen: bei ...

Bätzing-Lichtenthäler eröffnet neues Bürgerbüro

Betzdorf. Die ehemalige Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler will auch nach Ende ihrer Tätigkeit als Wahlkreisabgeordnete ...

DRK-Kreisverband informiert

Kreisgebiet. Jeder will über sein Leben selbst bestimmen. Doch was geschieht, wenn man durch Behinderung oder Krankheit nicht ...

Werbung