Werbung

Nachricht vom 02.03.2015    

TuS Germania Bitzen setzt auf bewährten Vorstand

Im Clubheim in Bitzen fanden sich aktive und passive Vereinsmitglieder des TuS germania Bitzen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Dabei standen zahlreiche Punkte – darunter eine ganze Reihe von Neuwahlen – auf der Tagesordnung.

Der Vorstand des TuS Bitzen. Foto: Verein

Bitzen. Der Vereinsvorsitzende, Heinz-Walter Schenk, hieß alle Anwesenden herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des TuS Germania Bitzen im Clubheim willkommen. Es gab eine umfangreiche Tagesordnung. Der Bericht des ersten Vorsitzenden, Heinz-Walter Schenk, ließ dabei nicht nur das vergangene Vereinsjahr Revue passieren, sondern lenkte den Blickfokus vor allem auf vier Punkte, die die Zukunft des Vereins betrafen.

„Die bisherige Saison“, sagte Schenk mit Blick auf den Seniorenfußball, „lief bis zum Beginn der Rückrunde eigentlich super. Dann kamen leider ein paar unangenehme Ergebnisse und schon scheint bei einigen etwas Frust aufzutreten.“ Schenk betonte weiter, dass man eine junge Mannschaft habe, die mit Sicherheit genug Potenzial habe und vor allen Dingen auch eine gute zweite Mannschaft mit vielen jüngeren Spielern, die immer wieder in die erste Mannschaft einsteigen könnten. Man habe außerdem einen guten Trainer, der ein gutes Verhältnis zu den beiden Mannschaften habe. „Und ich bin der Meinung, aus dieser Mischung können wir auch für die Zukunft noch einiges herausholen. Denn es kommen in den nächsten Jahren immer wieder talentierte Fußballer dazu und wenn dann auch noch die Leistungsträger von heute sich zu 100 Prozent zu unserem Verein bekennen, dann ist vieles möglich.“

Auch das Thema einer möglichen SG Erweiterung sprach Schenk an. So sei es angedacht, eine JSG Hammerland ins Leben zu rufen, die die A- und B-Jugenden betreffe. Ob auch die C-Jugend dort mitmache, werde sich in den nächsten Tagen noch klären. Diese SG werde aus sportlicher Sicht sicherlich von Vorteil sein, ob das alles finanziell auch machbar sei, müsse man noch herausfinden.

Die finanzielle Situation des Vereins griff Schenk ebenfalls auf: Mitgliedsbeiträge allein reichen nicht aus, um den Verein auf die Dauer zu ernähren, Werbepartner seien immer schwieriger zu finden, die noch fließenden Spenden seien eine Hilfe, aber besonders wichtig sei in diesem Zusammenhang die Durchführung von Veranstaltungen. Um diese erfolgreich bewerkstelligen zu können, sei es unbedingt notwendig, dass alle Vereinsmitglieder – ganz gleich ob Vorstand, Aktive oder Passive – sich untereinander helfen und man auch vereinsübergreifende Absprachen, etwa im Hinblick auf die Terminierung, trifft.

Auch in Sachen Sportangeboten müsse man umdenken: „Die Zeiten eines reinen Fußballvereins werden immer schwerer“, meinte Schenk. Man müsse sich bemühen mehr individuelle Sportarten anzubieten. Dadurch könne der Verein wieder aufleben und mit seinem Angebot Bürgerinnen und Bürger begeistern.

Bei allen Zukunftsperspektiven, kam aber auch der Blick in die Vergangenheit nicht zu kurz: Im Jugendbereich konnte man im letzten Jahr 20 neue Aktive begrüßen. Weiterhin ist man immer noch im Stande zwei Seniorenmannschaften zu stellen. Der Verein darf sich außerdem über zwei neue Schiedsrichter freuen: die Sportkameraden Maximilian Tillmanns und Markus Schlechtingen haben im letzten Jahr erfolgreich den Schiedsrichter-Lehrgang abgeschlossen.
„Mein Ziel“, sagte Schenk, „ist es, die Jugendarbeit weiterhin zu forcieren, schönen und erfolgreichen Fußball zu präsentieren und endlich wieder mehr Passive zu animieren, den Verein in irgendeiner Art zu unterstützen.“ Ein Dankeschön richtete Heinz-Walter Schenk in diesem Zusammenhang an alle, die den Verein auf irgendeine Art und Weise bereits aktiv unterstützen.

Der Geschäftsbericht von Geschäftsführer Michael Gerhards gab Aufschluss über einige weitere Punkte. Der TuS Germania Bitzen unterhält im Spieljahr 2014/2015 zwei eigenständige Seniorenmannschaften im Herrenbereich, die am Meisterschaftsspielbetrieb teilnimmt. Die 1. Mannschaft spielt in der Kreisliga B und erreichte im abgelaufenen Spieljahr 2013/2014 mit 44 Punkten den siebten Rang. In der laufenden Saison verlor man nach starkem Beginn zuletzt etwas an Boden und belegt aktuell nach 17 absolvierten Spielen mit 27 Punkten den fünften Tabellenplatz. Bei den Spielen um den Kreispokal 2014/15 schied die Mannschaft bereits in der ersten Runde nach einer 1:2 Heimniederlage gegen die SG Atzelgift/Nister aus.

In dieser Winterpause nahm die Mannschaft außer an den Hallenkreismeisterschaften in Altenkirchen an keinen weiteren Hallenturnieren teil. Diese Hallenkreismeisterschaften wurden diesmal als „futsal“ Meisterschaft durchgeführt. Trotz dieser doch etwas irritierenden Vorzeichen schlug sich die Mannschaft sehr achtbar und schied erst im Viertelfinale unglücklich durch Sechsmeterschießen aus. Beim Turnier um den Verbandsgemeindepokal konnte der schöne Erfolg aus dem Vorjahr diesmal nicht wiederholt werden, schied man doch, etwas enttäuschend, nach zwei Niederlagen gegen den VfL Hamm und Vatan Spor Hamm bereits in der Vorrunde aus.

Die 2. Mannschaft setzt ihren Aufwärtstrend weiterhin fort. Sie belegte in der abgelaufenen Saison 2013/2014 in der Kreisliga D mit 31 Punkten einen sehr guten vierten Platz. In der aktuellen Saison sieht es noch besser aus, denn nach 14 bisher absolvierten Spielen stehen schon jetzt 28 Punkte auf dem Konto, was aktuell Platz Vier bedeutet. Wenn hier weiterhin so konstant und gut gearbeitet wird, kann sicherlich noch der eine oder andere Platz in der Tabelle nach oben geklettert werden. An den Hallenkreismeisterschaften nahm die Mannschaft in diesem Mal nicht teil, da auch diese als „futsal“ Meisterschaft durchgeführt wurden. Beim Kreispokal spielte die Mannschaft ebenfalls tolle Partien und schied erst in der dritten Runde sehr unglücklich nach Verlängerung gegen die Sportfreunde Selbach aus.

Im Jugendbereich besteht eine Jugendspielgemeinschaft mit den Siegtaler Sportfreunden, wo der sehr positive Trend der vergangenen Jahre anhält. Inzwischen können von den Bambinis bis zur C-Jugend alle Jugendklassen besetzt werden. Weiterhin besteht auch bei den Alten Herren eine Spielgemeinschaft mit den Siegtaler Sportfreunden, die auch regelmäßig am Spielbetrieb teilnimmt. Im Bereich Breitensport sind aktuell eine Erwachsenenturngruppe, eine Fahrradgruppe, sowie eine Tischtennisgruppe aktiv. Inzwischen wird auch wieder – in Zusammenarbeit mit dem Bürger- und Nachbarschaftshilfeverein Berg – ein Kinderturnen angeboten.

Auch die Traditionsveranstaltungen Rot-Weiße Partynacht, Kartoffelfest, Weihnachtsmarkt und Kränze Würfeln wurden kurz beleuchtet. In 2015 steht außerdem noch die Ausrichtung des Verbandsgemeindepokals an. Das Turnier wird (voraussichtlich) vom Montag, 13. Juli, bis Samstag, 18. Juli, stattfinden. Außerdem ist für die Zeit vom 24. bis 29. August wieder das von den beiden Gemeinden ausgerichtete Jugendcamp vorgesehen, bei dem auch der TuS Germania (wie in den Vorjahren) erneut mit eingebunden sein wird.

Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen. Dann lieferte Kassierer Burkhard Hörster einen ausführlichen Kassenbericht, den im Anschluss durch die Kassenprüfer für einwandfrei befunden wurde, woraufhin um Entlastung des Vorstandes geboten wurde.

Dann stand noch eine Reihe von Neuwahlen an, die allesamt einstimmig durch die Versammlung entschieden wurden: Heinz-Walter Schenk wurde erneut zum ersten und Hans-Klaus Kapschak zum zweiten Vorsitzenden des Vereins gewählt, Michael Gerhards wurde im Amt des ersten Geschäftsführers bestätigt, zur stellvertretenden Schatzmeisterin wurde neu Maria Lück gewählt, als weiteres Mitglied des Finanzvorstandes wurde Marco Schenk gewählt. Jugendleiter Marco Schenk und Jugendvorstand Thorsten Steinhauer wurden in ihren Ämtern bestätigt, ebenso Fußballobmann Bernd Radermacher und Maria Lück als Leiterin des Breitensports. Danny Weller wurde in die Runde der Kassenprüfer gewählt. Die beiden neuen Ämter des Pressewarts und eines Stellvertreters werden künftig durch Bianca Klüser und Michael Gerhards bekleidet.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: TuS Germania Bitzen setzt auf bewährten Vorstand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

An insgesamt drei Samstagen führte die Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf die diesjährige Belastungsübung für ihre Atemschutzgeräteträger in Eigenregie durch. So ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf weiterhin sichergestellt.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Ehrenamtskarte für unermüdlichen Einsatz im Verein

Altenkirchen. Karlheinz Fels als Vorsitzender und Nadine Heidepeter als Geschäftsführerin des Vereins kümmern sich bei dieser ...

St. Hubertus Schützenbruderschaft ist wieder am Netz

Birken-Honigsessen. Nun können wir mitteilen, mit einem Dank an die Firma Höhn, die uns im Rahmen dieses Projektes großzügig ...

SV Leuzbach-Bergenhausen: Festzeitschrift als Online-Version

Altenkirchen. Neben den Vorgaben, die die Corona-Verordnung vorgibt, kommt noch hinzu, dass ein Schützenfest heutzutage nicht ...

Bewegen für den guten Zweck

Wissen. Frische Luft und Abstandhalten funktionieren auf dem Rad, Pferd oder im Boot ganz von selbst und machen sogar Spaß! ...

Training im Wissener Schützenhaus wieder möglich

Wissen. Das allgemeine Training ist zunächst an drei Wochentagen möglich. Mittwochs wird das Training mit Luftgewehr, Luft- ...

„Insektensommer“ startet heute

Holler. Beinahe eine Million Insektenarten sind bisher wissenschaftlich beschrieben worden. Damit sind mehr als 60 Prozent ...

Weitere Artikel


Kreis-CDU stellt Weichen für die Landtagswahlen

Elben/Kreisgebiet. Zehn Prozent Vorsprung vor der SPD in der Sonntagsfrage auf Landesebene, erkennbar kein rot-grüner Befreiungsschlag ...

Vernachlässigte Kinder - Großeltern melden sich zu Wort

Kreisgebiet. „Ich hatte meine Enkelkinder nach der Trennung meines Sohnes von der Mutter der Beiden fast ein Jahr nicht gesehen, ...

Betzdorfer Muslime wünschen den Dialog

Betzdorf. Am Samstag, 28. Februar entschlossen sich circa 70 Interessierte die Veranstaltung der Betzdorfer Ahmadiyya Gemeinde ...

Platz 2 für Nina Finke beim Domstadtpokal

Daaden/Limburg. Beim Ju-Jutsu-Turnier in Limburg war die Teilnahme von hochkarätigen Wettkämpfern aus Landes- und sogar Bundeskadermitgliedern ...

Schwarzer Tag für Wissens Handballer

Wissen/Welling. Eine hohe Niederlage und einen verletzten Stammspieler – das war die schlechte Bilanz der Auswärtsfahrt nach ...

Bronze für Matthias Wiederstein

Emmerzhausen/Oberhof. Für die Skisportler des SVS Emmerhausen stand zunächst das 15 Kilometer Rennen in der freien Technik ...

Werbung