Werbung

Nachricht vom 03.03.2015    

In Indien die Ausbildung zur Internationalen Yogalehrerin bestanden

Die junge Altenkirchnerin Katrin Bosch ist glücklich, sie schaffte die Prüfungen in Indien zur internationalen Yoga-Lehrerin. In Goa Morjim gab es die Intensivausbildung, die viel Disziplin und einen besonderen Lernwillen erforderte. Es war eine Reise mit Höhen und Tiefen, aber am Endes des Weges war das Ziel erreicht.

Katrin Bosch aus Altenkirchen (Mitte) erhielt im indischen Goa ihr Zertifikat zur international anerkannten Yoga-Lehrerin. Fotos: pr

Altenkirchen/Goa/Indien. Katrin Bosch aus Altenkirchen ist glücklich: sie hat das internationale Examen zur Yogalehrerin (200 Stunden RYS) bestanden. Eine Reise mit vielen Höhen und Tiefen und ganz ungewöhnlichen Eindrücken.

Katrin Bosch weilt derzeit noch in Goa und schickte dem AK-Kurier einen kurzen Bericht. "Die Intensivausbildung war sehr fordernd aber es hat großen Spaß gemacht. Morgens um 7 Uhr ging es los mit einer Stunde Meditation, gefolgt von Anatomie, Yoga Philosophie und Asanas Hilfestellungen. Ich habe vor allem ein unglaubliches Körperbewusstsein in den vier Wochen entwickelt und bin wie jeder hier, über meine Grenzen hinausgewachsen", schreibt sie. Weiter heißt es: "Meditation und Yoga hat mein Leben so sehr in den letzten Jahren zum Positiven verändert, dass ich Menschen sehr gerne helfen möchte ihr körperliches sowie geistiges Bewusstsein zu stärken.

Yoga ist für mich ein "Lifestyle", sozusagen ein lebenslanger Pfad der Realisation und Bewusstheit. Diese intensive Reise war wunderbar geschmückt mit einem Flair von Abenteuer, spirituellen Momenten und diszipliniertem körperlichem Training - ich kann so eine Ausbildung im Indien - dem Geburtsland des Yogas, nur weiterempfehlen. Jetzt freue ich mich aber erstmal auf meine Rückkehr in meine Heimat", schreibt die frischgebackene Yogalehrerin.



Übrigens kann man ab Mitte Mai in Altenkirchen bei Katharina Förster (Praxis Physiotherapie und Wohlbefinden) bei Katrin Bosch in die Yogastunde kommen, und demnächst auch im Kulturraum Haus Gudrun Wagner in Ersfeld. Jetzt steht ersteinmal ein wenig Erholung auf dem Programm und das kann man in Goa im Ausbildungszentrum.

Katrin Bosch verriet noch etwas: sie freut sich auf ein Westerwälder Dinkelbrot mit Käse. Und das Team des AK-Kuriers freut sich auch, wenn Katrin Bosch gesund und fit in Altenkirchen ankommt. Die gelernte Online-Redakteurin wird als freie Mitarbeiterin unser Team verstärken. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: In Indien die Ausbildung zur Internationalen Yogalehrerin bestanden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.


Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Betzdorf / Daaden. Schon am Morgen war in Betzdorf ein verkratzter PKW auf einem Firmengelände in der Hermann-Goetze-Straße ...

Energietipp: Wärmespeicherung wichtiger als Dämmung?

Kreis Altenkirchen. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den ...

Netzwerk „LGBT*IQ“ im Kreis Altenkirchen lädt zum Fachdiskurs

Region. Das neu gegründete Netzwerk „LGBT*IQ“ des Landkreises Altenkirchen sowie die Kooperationspartner die ev. Landjugendakademie, ...

Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Region. Das unangenehme Kälte-Gefühl hat uns bislang im Monat April nicht getäuscht. Der launische Monat kam außerordentlich ...

Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Birken-Honigsessen/Schützenkamp. Bereits seit 1924 besteht Demeter e.V. als ältester Bio-Anbauverband Deutschlands. Demeter ...

Weitere Artikel


LILE-Konzept für die Raiffeisenregion vorgestellt

Puderbach. Die Verbandsgemeinde Puderbach hatte zur Vorstellung des LILE-Konzeptes der Raiffeisenregion die Akteure und die ...

Tierheim in Breitscheidt besucht

Breitscheidt. Tierheime spielen für den praktischen Tierschutz eine sehr bedeutende Rolle. Sie sind unentbehrlich bei der ...

Warnstreik bei Faurecia Scheuerfeld für die Zukunft des Werkes

Scheuerfeld. „In der ganzen Dunkelheit sehe ich ein Licht, das größer geworden ist,“ rief der Zweite Betriebsratsvorsitzende ...

Trainingswochenende im Sauerland

Mittelhof/Hövels. Am vergangenen Freitag, 27. Februar, reiste die SG Mittelhof/Hövels mit 24 Spielern nach Bamenohl ins Sauerland. ...

Tomaten und ihre Vielfalt

Weyerbusch. Die Landfrauen Weyerbusch hatten den in der Region bekannten Tomatenzüchter Manfred Durben eingeladen, der ihnen ...

SGD Nord: Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz

Region. Was haben die Fischaufstiegsanlage an der Mosel bei Koblenz, die Offenlegung des verrohrten Neidenbaches in Mahlberg ...

Werbung