Werbung

Nachricht vom 04.03.2015    

Beeindruckendes Konzert in Wallmenroth

Rund 100 Mitwirkende präsentierten ein besonderes Konzert in der Don-Bosco Kirche in Wallmenroth anlässlich des 25-jährigen Chorleiterjubiläums von Matthias Merzhäuser. Der Reinerlös des Konzertes ist für Merzhäusers Stiftung bestimmt.

Ein beeindruckendes Konzert gab es zum Chorleiter-Jubiläum von Matthias Merzhäuser in der Don-Bosco Kirche in Wallmenroth. Foto: Verein

Wallmenroth. Nach zwei vergeblichen Anläufen, ein Konzert aus Anlass der 25-jährigen Chorleitertätigkeit von Matthias Merzhäuser mit dem MGV "Liederkranz" Wallmenroth durchzuführen, war es am Samstag, 28. Februar soweit.

Fast 200 Besucher sorgten für den angemessenen Rahmen während die etwa 100 Aktiven ein wahres Feuerwerk der Chormusik zündeten. Der Jubilar hatte sich selbst ein abwechslungsreiches Programm aus den verschiedensten Musikrichtungen zusammengestellt und führte wie immer humorvoll und gekonnt durch das Programm. Nachdem die Gastgeber mit Piotr Janaceks „De Profundis“ den Abend eröffnet hatten, begrüßte Teammitglied Jörg Müller die Besucher, insbesondere Verbandsbürgermeister Bernd Brato und Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach.

Mit zwei Chorwerken von Franz Schubert beendeten die Wallmenrother Sänger den ersten Auftritt. Wesentlich modernere Musik kredenzte danach der Chor „Mixed Generation“ aus Salchendorf. Sie begeisterten das Publikum mit Titeln wie „Engel“, „Über sieben Brücken musst du gehen“, „Can´t help falling in love“ und „Country Roads“.

Wiederum eine ganz andere Musikrichtung vertrat der Kirchenchor St. Matthias Niederschelderhütte-Birken. Die „Sankt Matthias Messe“, von Matthias Merzhäuser komponiert, wurde erstmals in der Don-Bosco Kirche aufgeführt und die Zuhörer sparten nicht mit Beifall für den gelungenen Auftritt des Chores aus Niederschelderhütte.



Mit einem Querschnitt aus der Popmusik der letzten 50 Jahren überzeugte Pop Generation Siegen, ob „Can you feel the love tonight“, „Halleluja“, „Bridge over troubled water“, „Earth Song“ oder „Skyfall“, die Besucher bekamen ausgefeilte Arrangements und harmonischen Klang dargeboten.

Dann war wieder der gastgebende Chor an der Reihe. Diesmal mit Chorwerken aus der Neuzeit. Mit „Wie kann es sein“, „Uyinguele Baba“, „Music“ und „Dat Wasser vun Kölle“ zeigte nicht nur der Chor sein breites Spektrum, sondern auch die Solisten Philipp Schäfer und Jürgen Christian fanden großen Anklang beim Publikum. Matthias Schmitz aus Siegen begleitete die Chöre wie immer meisterhaft am E-Piano. Bevor sich alle Chöre gemeinsam zum Schlusslied versammelten, bedankte sich Jörg Müller im Namen des MGV "Liederkranz" bei Matthias Merzhäuser für die gute Zusammenarbeit in den letzten 25 Jahren und Geschäftsführer Ludwig Heer überreichte ein Präsent.

Mit dem Lied „Memorialz“ von Matthias Merzhäuser ging ein einzigartiger Konzertabend zu Ende. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass der Reinerlös einen guten Zweck zugeführt wird. Für Merzhäusers Stiftung „Pro-Fil-Hilfe für Kinder in Not“ wird sicherlich noch ein beachtlicher Betrag übrig bleiben.



Kommentare zu: Beeindruckendes Konzert in Wallmenroth

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Folgenschwerer Arbeitsunfall in Friesenhagen

Am Donnerstagabend (23. September) verletzte sich ein Mann in Friesenhagen schwer bei einem Arbeitsunfall. Während Schleifarbeiten hatte sich offenbar durch Funkenflug ein Eimer mit leicht brennbarer Flüssigkeit entzündet. Der Mann geriet beim Löschversuch selbst in Brand.


Germania in Wissen: Neue Betreiber stellen sich vor

Wie schon über verschiedene Medien bekannt wurde, geht es ab dem 31. Oktober auch im Restaurant der Germania in Wissen weiter. Dies wurde nun während eines Pressetermins gemeinsam mit Familie Vlach, die den Betrieb übernehmen, offiziell bekannt gegeben. Die neuen Betreiber wollen bei ihrem zukünftigen Wirken in der Germania vor allem auf Qualität und Regionalität gepaart mit Eventgastronomie setzen.


Rettersen: Wolf dringt in ein Damwildgehege ein

Für Sabine Anhalt war es ein Schock: Als sie in der Nacht auf Donnerstag, 16. September, aufwacht, hört sie „markerschütternde Schreie“ aus dem Damwildgehege gleich bei ihrem Haus in Rettersen. Sie rennt nach draußen, macht das Flutlicht an – und sieht gerade noch einen erwachsenen Wolf in der Dunkelheit verschwinden.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Kreisgebiet. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5703 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Kreisverwaltung ...

Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Wissen. Die letzte Spritze wurde als Booster-Impfung am Freitagnachmittag (24. September) gegen 15.15 Uhr verabreicht. Mit ...

„Weißer Ring“ - Außenstelle Westerwald stellt sich vor

Was ist der „Weiße Ring“?
Region. Der Verein wurde am 24. September 1976 in Deutschland unter anderem von dem Fernsehjournalisten ...

Kurse der Volkshochschule: Autoreparatur für Frauen und Orientierung mit Karte

Altenkirchen. Am Samstag, 2. Oktober, bietet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten ...

Folgenschwerer Arbeitsunfall in Friesenhagen

Friesenhagen. Der Arbeitsunfall ereignete sich Mittwoch, den 23. September, kurz nach 21 Uhr. Der schwer verletzte 45-Jährige ...

Rettersen: Wolf dringt in ein Damwildgehege ein

Rettersen. Für eines der Rehe endete die Begegnung nicht gut: Zwar hat der Wolf es nicht gerissen, aber wegen einer großen ...

Weitere Artikel


Hohe Auszeichnung für Reiner Meutsch

Kroppach/Berlin. Am 3. März wurde Reiner Meutsch vor 400 geladenen Gästen feierlich der „Lifetime Award“ verliehen und er ...

Cantina Band probte für STAR WARS Konzert

Wissen. In ein paar Tagen ist es soweit: am Sonntag, 8. März, 20 Uhr werden Liebhaber sinfonischer Blasmusik, aber auch Star ...

SPD Altenkirchen hat Landtagswahl im Blick

Altenkirchen. „Die Landtagswahl im nächsten Jahr wirft ihre Schatten voraus“, eröffnete die Vorsitzende Anka Seelbach die ...

Mehr Sicherheit für Sportvereine beim Mindestlohn

Mainz/Kreisgebiet. „Mit diesen Änderungen kommt Frau Nahles unserer Forderung nach, das Mindestlohngesetz in Sportvereinen ...

Neue Pflichten für Vermieter

Betzdorf/Kreisgebiet. Sehr erfreut war Vereinschef Michael Schneider über die große Besucherzahl bei der jüngsten Mitgliederversammlung ...

Verdacht des Missbrauchs von Kindern - Zeugen gesucht

Betzdorf. Am Sonntag, 1. März, kam es zwischen 16 und 18 Uhr zu einer Belästigung zum Nachteil eines 9- und eines 11-jährigen ...

Werbung