Werbung

Nachricht vom 06.03.2015    

Volltönende Marschprobe der Bergkapelle

Die Bewohner Birken Honigessens mögen sich verwundert die Augen gerieben und einen
verstohlenen Blick auf den Kalender geworfen haben. Doch die Bergkapelle, die mit klingendem Spiel durch den Ort marschierte, war kein vorweggenommener Gruß der Schützenbruderschaft sondern hatte ein anderes Ziel.

Marschübungen mit Latten und einer Trommel gehörten zum intensiven Probenwochenende. Fotos: Verein

Birken-Honigsessen. Im Rahmen eines Probenwochenendes bereitete sich die Bergkapelle intensiv auf wichtige Termine vor. Ein besonderer Leckerbissen ist ein Konzert in außergewöhnlicher Kulisse. Am 31. Mai wird die Bergkapelle im Förderturm der Grube Georg in Willroth zum Konzert in luftiger Höhe einladen.

„Man hat von dort einen traumhaften Blick über den gesamten Westerwald, zum anderen bietet diese Räumlichkeit die Kulisse für ein unvergessliches Konzert“ stellt Horst Steiger, Vorsitzender des Vereines fest. Gemeinsam mit den „Clanpipers“, der ältesten und besten deutschen Dudelsackgruppe, werden ganz besondere Stücke präsentiert.

„Vor allem die Komposition „Metalla“, die von Komponist Jan van der Roost im Auftrag des Landkreises im Andenken an den Bergbau im Kreis komponiert wurde, wird in einer Kulisse erklingen, die nicht authentischer sein könnte und hat Gänsehautgarantie“, ergänzt Dirigent Sven Hellinghausen.

Daneben hat die Kapelle eine Vielzahl von Marschauftritten im Laufe des Jahres zu bestreiten, die einer regelmäßigen und intensiven Vorbereitung bedürfen. „Erfreulicherweise haben wir eine große Zahl von jungen Musikerinnen und Musikern“ freut sich Steiger. Die erfreuliche Bilanz von über 50 aktiven Musikern im Orchester sei gleichzeitig eine große Herausforderung für ein einheitliches Bild und die Koordination bei der Marschmusik.

Daher wurde im Laufe des Tages, nur mit Latten und kleiner Trommel bestückt, im Gleichschritt der Schulhof der örtlichen Grundschule vermessen. Am Ende des anstrengenden aber motivierenden Wochenendes mit über 12 Stunden konzentrierter aber kurzweiliger Orchesterarbeit, stand dann ein „musikalischer Spaziergang“ im Dorf auf dem Probenplan, um das Eingeübte auszuprobieren.
„Damit ist es aber nicht getan“ verspricht Hellinghausen lächelnd und kündigt gleichzeitig zahlreiche „Spaziergänge“ im Rahmen der wöchentlichen Proben an.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Volltönende Marschprobe der Bergkapelle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Karnevalsumzug in Katzwinkel abgesagt, Altenkirchen findet statt

AKTUALISIERT | Es weht ganz schön heftig am Sonntagnachmittag. Der Karnevalsumzug in Katzwinkel ist aufgrund der Sturmwarnung abgesagt worden. Der Zug in Altenkirchen startete dagegen planmäßig.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.


Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Am Festzelt in Malberg hat es am Abend des Karnevalssamstags eine Schlägerei gegeben, bei der auch ein Rettungssanitäter angegriffen wurde. Zudem kam es zu mehreren Vorfällen von Körperverletzung, wie die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen berichtet.


Jeckes Spitzenprogramm zur 28. Karnevalssitzung in Katzwinkel

Bei einem närrisch abwechslungsreichen Programm der 28. Karnevalssitzung der Katzwinkeler Ortsvereine tobte die bis unters Dach volle Glück-Auf-Halle. Neben Stars aus dem rheinischen Karneval standen auch wieder heimische Karnevalsgrößen auf der Bühne und sorgten für eine bombastische Stimmung in der kleinen Karnevalshochburg im nördlichen Westerwald.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Kinderkarneval in Katzwinkel

Katzwinkel. Das Besondere an dem Katzwinkler Kinderkarneval ist es ohnehin, dass es die einzige Sitzung dieser Art im Umkreis ...

Altenkirchener kfd feierte wieder große Weiberkarneval-Sitzung

Altenkirchen. Eingeheizt wurde allen durch die Showtanzgruppe InMotion mit ihren ausdrucksstarken und akrobatischen Mottotänzen, ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Neue Trikots und Trainingsanzüge für die Kicker der JSG Wisserland

Wissen. Das FIII Junioren-Fußballteam wurde vom Hyundai-Autohaus Ortmann aus Wissen neu eingekleidet. Die Jungs erhielten ...

Neuer Kurs „Gesellschaftstanz“ bei der SGW in Gebhardshain

Gebhardshain. Die SGW bietet ab Sonntag, 22. März 2020, jeweils sonntags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr, in der kleinen Turnhalle ...

15 Jahre Hospizdienst: „Menschen zu begleiten, ist ein Geschenk“

Waldbröl. „Dass wir Zeit für intensive Gespräche mit Menschen haben und auf ihre Bedürfnisse eingehen können, das empfinde ...

Weitere Artikel


6. Brot- und Wurstwanderung in der Raiffeisenregion

Oberlahr/Puderbach. Der Start der Brot- und Wurstwanderung wird am Samstag, den 14. März zwischen 10 und 12 Uhr in Oberlahr ...

Die besten Energie-Scouts ausgezeichnet

Betzdorf/Koblenz. Einfach mal die Fenster putzen und mit dem Mehr an Licht Strom sparen oder sogar ein Blockheizkraftwerk ...

Mehrere Festnahmen und Marihuana-Pflanzen sichergestellt

Hilgenroth. Beamte der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main und des Landeskriminalamtes ...

Speedy ist unterwegs

Kirchen/Region. Zu dick, zu unbeweglich und nicht von Fernsehgerät oder Playstation wegzulocken: Anrennen gegen Vorurteile ...

Fortbildung zum Thema „Religionen im Gespräch“

Hamm. Im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ findet am Donnerstag, 19. März, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr ...

Haus der Evangelischen Kirche eingeweiht

Altenkirchen. Viele Gäste aus Gesellschaft, Politik, Kirchenkreis- und gemeinden, Handwerker- und Nachbarschaft nutzten ...

Werbung