Werbung

Nachricht vom 08.03.2015    

Spende für Krankenhaus-Förderverein

Der frühere Verwaltungsdirektor des Krankenhauses in Altenkirchen, Ewald Schumacher, feierte kürzlich den 90. Geburtstag. Da gab zahlreiche Geldgeschenke, die jetzt an den Förderverein des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg gespendet wurden.

Spendenübergabe am DRK-Krankenhaus, von links: Dr. Peter Henn, Ewald Schumacher, Dr. Alfred Beth, Paul Josef Schmitt und Jürgen Ecker. Foto: pr

Altenkirchen. Eine Spende in Höhe von 2.782 Euro überreichte der frühere Verwaltungsdirektor des Altenkirchener Krankenhauses, Ewald Schumacher, an Vertreter des Fördervereins des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg.

Diese Spendensumme setzt sich zusammen aus zahlreichen Geldgeschenken, die Ewald Schumacher anlässlich seines 90. Geburtstages erhalten hatte. Der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Alfred Beth, dankte dem Spender Namens des Vereins für diese großherzige Spende. Als früherer Landrat und oberster Chef des Krankenhauses habe er vielfach erlebt, mit welch großem persönlichen Einsatz sich Ewald Schumacher über viele Jahre für die Interessen des Altenkirchener Krankenhauses eingesetzt habe. Auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand habe er als Nachbar die Entwicklung des Krankenhauses immer im Auge behalten.



Der Schatzmeister des Fördervereins, Paul Josef Schmitt, der kaufmännische Direktor des Krankenhauses, Jürgen Ecker, und der ärztliche Direktor, Dr. Peter Henn, schlossen sich den Dankesworten des Vorsitzenden an.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Spende für Krankenhaus-Förderverein

1 Kommentar
Wie schön wäre es, diese Nachricht öfters lesen zu können.
Dann würde es dem Krankenhaus viel besser gehen.
#1 von Lea, am 09.03.2015 um 15:22 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NABU ruft zur Vogelzählung auf

Holler. Und das Mitmachen lohnt sich, denn es werden tolle Preise unter den Teilnehmern verlost. Bereits 2020 wurde mit 150.000 ...

Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Weitere Artikel


Netzwerk Inklusion gebildet

Kreis Altenkirchen. Ein dreijähriges Projekt der Lebenshilfe soll im Landkreis für inklusive Angebote sorgen. Begegnungen ...

Mitarbeiter-Beteiligung ist Motivationsschub

Region/Siegen. „Mitarbeiter-Beteiligung – ein neuer Motivationsschub im Unternehmen“, so lautete das Thema beim 2. „BVMW ...

Fahrer war alkoholisiert unterwegs - Schwer verletzt

Altenkirchen. Ein 27-jähriger Fahrzeugführer aus der Verbandsgemeinde Flammersfeld befuhr mit seinem PKW Audi A 6, am Samstag, ...

Ausstellung mit Werken von Christel Bock

Altenkirchen. Kreatives Schaffen hat im Leben der Künstlerin stets eine große Rolle gespielt, nachdem sie sich viele Jahre ...

Frauen Union begüßt neues Gesetz

Gebhardshain. „Die Geschlechterquote von 30 Prozent für Aufsichtsräte großer Unternehmen
ist ein wichtiges politisches Signal. ...

Kindesmisshandlung auf der Spur – Harald Hallerbach im Portrait

Windhagen/Kreis Altenkirchen. Wenn irgendwo in Deutschland ein Fall von Kindesmisshandlung an die Öffentlichkeit gebracht ...

Werbung