Werbung

Nachricht vom 10.03.2015    

KG-Kapitän sagt "Danke"

Die Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 ließ kürzlich die abgelaufene Session Revue passieren und bedankt sich bei ihren Gönnern, Helfern und Mitgliedern. Prinz Markus II. auf seiner "Santa Andrea" sorgte für Begeisterung beim Narrenvolk und bedankt sich ebenfalls bei allen Mitwirkenden.

Foto: KG Altenkirchen

Altenkirchen. Die Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 ließ kürzlich die Karnevals-Session Revue passieren und bedankt sich bei ihren Gönnern, Helfern und Mitgliedern.
Mit Prinz Markus II. (Naumann) wurde der 32. Prinz der Kreisstadt proklamiert. Seit jenem Tag lag Altenkirchen wieder ganz im Bann des Alekärjer Karnevals.

Im Rückblick stand der erste Höhepunkt: die große Prunksitzung in der närrischen Stadthalle. Hier gaben sich namhafte Künstler die Klinke in die Hand. Sitzungspräsident Sandro Marrazza und Zugleiter Karlheinz Fels hatten wieder ein Programm der Superlative aufgestellt.

Auch die Amtsübernahme im Rathaus gelang. Bürgermeister Heijo Höfer übergab den „Schlüssel der Macht“ an die amtierende Tollität Prinz Markus II. Nach einem bunten Programm im Rathaus-Saal machten sich die Karnevalisten auf ins gegenüberliegende Kreisstände-Haus wo Landrat Michael Lieber zur Narretei geladen hatte. Nachdem daraufhin die Westerwald Bank besucht wurde, hatte die KG noch die Damensitzung bei Pfarrer Bruno Nebel zu absolvieren.

Bei sämtlichen Auftritten stellten die verschiedenen Tanzcorps der KG Altenkirchen ihr beeindruckendes Können unter Beweis. Hierfür an dieser Stelle ein dickes Lob und ein herzliches Dankeschön an alle Tänzer und Tänzerinnen.

Mit dem großen Karnevals-Umzug wurde ein weiterer Höhepunkt eingeläutet. Pünktlich um 14:11 Uhr schlängelte sich der weit über 50 Gruppen/Wagen starke närrische Lindwurm durch die Straßen von Altenkirchen. Prinz Markus II. stach mit seinem Schiff, der „Santa Andrea“, in die Fluten des Alekärjer Karneval. Ohne besondere Vorkommnisse verlief der große Umzug friedlich und sehr schön anzusehen, bevor es danach zur „Zug-Party“ in den beheizten Festtempel am Weyerdamm ging.

Die KG bedankt sich bei allen Helfern, Gönnern, Spendern, Festbuch-Inserenten, Müller Veranstaltungs-GbR, Tanzcorps, Trainerinnen, Betreuerinnen und Elferräten sowie allen Mitgliedern und Besuchern für die tatkräftige Unterstützung.
Besonderer Dank geht auch an die beteiligten Feuerwehren, DRK, Polizei und Ordnungsamt, ohne die der Karneval in Altenkirchen in diesem Ausmaß nicht möglich wäre.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: KG-Kapitän sagt "Danke"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Auch dieses Jahr verwandelte sich der Schlosshof Schönstein am dritten Adventswochenende wieder in einen stimmungsvollen, historischen Weihnachtsmarkt. Zum 27. Mal lud die Hatzfeld-Wildenburg´sche Verwaltung zu einem der romantischsten Weihnachtsmärkte der Region ein. Trotz starker Sturmböen am Samstagabend war der Schönsteiner Weihnachtsmarkt wieder sehr gut besucht.


Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

16 Messdiener der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung Wissen hatten die große Ehre, das Kapitelsamt zum 2. Adventssonntag um 10 Uhr im Kölner Dom als Messdiener mit zu gestalten. Schon der feierliche Einzug durch den hohen Dom zu Köln war ein besonderer Moment für die Mädchen und Jungs im Alter von 9 bis 15 Jahren und ihre beiden Betreuer.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen feierte gelungenen Jahresabschluss

Wissen/Elkhausen. In insgesamt vier verschiedenen Wertungsklassen wurden die Bestplatzierten mit Medaillen und Pokalen geehrt. ...

Senioren feierten gemeinsam den Advent mit buntem Programm

Horhausen/Bürdenbach. Für das leibliche Wohl sorgte nicht nur der Vorbereitungskreis der Seniorenakademie sondern auch Bürdenbacher ...

Wanderfreunde Siegperle: Gewandert, gebummelt und angestoßen

Kirchen. Die Wanderrouten führten mitten über den Bockenauer Weihnachtsmarkt. Dabei wurde von den zahlreichen kulinarischen ...

Badminton-Minis bekamen Überraschungsbesuch

Gebhardshain. Der Nikolaus tauchte überraschend in der Gebhardshainer Großsporthalle auf. Seit gut einem halben Jahr sind ...

Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Weitere Artikel


FvS-Gymnasium hat ehemaligen Schülersprecher zu Gast

Betzdorf. Die Mitgliederversammlung des „Vereins der Ehemaligen und Freunde" kurz „VDE" genannt findet in diesem Jahr am ...

Mut und Zivilcourage bewies Ilona Lehmann aus Daaden

Daaden. Den Sonntagmorgen des 21. Dezember 2014 wird Ilona Lehmann wohl in ihrem Leben nicht mehr vergessen, an diesem Tag ...

"Broschenfeier" der angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger

Region/ Hachenburg. Die 47 Schüler und Schülerinnen des Unterkurses haben die sechs Monate Probezeit bestanden und feierten ...

Mit dem Pferd auf Du und Du

Hirz-Maulsbach. Wie kommuniziere ich mit meinem Pferd? Wie muss ich mich verhalten, damit mich mein Pferd versteht? Was kann ...

Caritasverband Betzdorf schult Familienpaten

Betzdorf. Familien in Alltag beistehen, dass haben sich die 12 ehrenamtlichen Familienpaten des Caritasverbandes Betzdorf ...

Jugendfeuerwehr freut sich

Pleckhausen. Durch eine großzügige Spende der „Allfinanz Deutsche Vermögensberatung“ wurde die Jugendfeuerwehr Pleckhausen ...

Werbung