Werbung

Region |


Nachricht vom 25.09.2008    

Ein Musical steht auf dem Plan

Beim Kinderchor Flammersfeld gab es einen Führungswechsel. Nach vielen Jahren als Vorsitzende gab Margit Zillich dieses Amt weiter an Melanie Grams. Für das nächste Jahr plant der Kinderchor die Aufführung eines Musicals.

Flammersfeld. Der Kinderchor Flammersfeld beabsichtigt, im September kommenden Jahres die Aufführung eines Musicals mit afrikanischem Hintergrund. Die Planungen laufen und Ende des Jahres wird intensiv mit den Proben und sonstigen Vorbereitungen begonnen. Das war auf der Mitgliederversammlung im evangelischen Gemeindezentrum von Chorleiterin Renata Eicker zu hören. In ihrem letzten Auftritt als Kinderchor-Vorsitzende dankte Margit Zillich für die gute Zusammenarbeit in den zurückliegenden zehn Jahren. Jetzt, da ihre Tochter den Kinderchor verlasse, sei es nun auch Zeit für sie, das Ehrenamt abzugeben und übergab der Jugendsprecherin Sabine Zillich, ihrer Tochter, das Wort für ihren letzten Jahresbericht.

Wie all die Jahre hatte das Jahr mit dem großen Kinderkarneval im Bürgerhaus in Flammersfeld begonnen. Mit lautem „Flammersfeld Radau“ und dem Lied „Fastnachtszeit“ begannen die Kinder den karnevalistischen Nachmittag. Fünf Tanzgruppen waren zu Gast. Die „Minifunken“ aus Oberlahr, die „Lollipops“ der KG Horhausen, die „Radau-Kids“ aus Flammersfeld, die Kindertanzgruppe aus Maulsbach und die Tanzgruppe „Let’s fetz“ aus Oberlahr. Für die musikalische Unterhaltung war ihr Bruder Patrick Zillich verantwortlich.

Ein großer Tag war auch der Aktions- und Spiel-Nachmittag auf dem Schulhof der Grundschule in Flammersfeld. Es gab das Angelspiel, Lochbecherspiel, Hüpfballspiel, Wurfringspiel, Pendolinospiel, Tütenknallspiel, Bocciaspiel, Ritterspiel, eine simulierte Flussüberquerung und ein Eierlauf mit Tennisbällen. Unter dem Motto „Weihnachten ist nicht mehr weit“ veranstalteten Kinder- und Jugendchor gemeinsam ein außergewöhnliches Adventskonzert im Saal des evangelischen Gemeindehauses. Mit dem Musical-Projekt „We are sailing“ hatte man am Wettbewerb des Chorverbandes teilgenommen und den dritten Platz erreicht. Der Beitrag gehörte zu den zehn besten Musikprojekten aus Rheinland-Pfalz. Das neue Jahr stand im Zeichen des Jubiläumskonzertes „Sing Afrika“. In diesem Jahr hatte nicht nur der Kinder- und Jugendchor feierte seinen 30. Geburtstag sondern auch der Chor Chorussal hatte sein 15-jähriges Jubiläum zu feiern.

Für fünf Jahre aktives Singen wurden Anna Möllers, Wolfgang Weiss und Adrian Storbeck geehrt. Auf zehn Jahre aktive Mitgliedschaft konnten Carina Steinborn, Maike Steinborn und Sabine Zillich zurückblicken. Mitte des Jahres ging es mit Chorleiter Hans-Josef Lindner, dem Vorstand und den Betreuern zum letzten Chorausflug in die Jugendherberge nach Limburg. Zum Schluss ihres Berichtes bedankten sich Kinder und Jugendchor bei Vorstand, Betreuern, aber vor allem bei Chorleiter Hans-Josef Lindner und seiner Frau Annelie für die jahrelange Arbeit und Unterstützung. Der Dank gelte aber auch allen Eltern, die den Chor in irgendeiner Weise unterstützt haben, sei es finanziell, beim Bühnenaufbau, bei der Dekoration oder bei der Hilfe an der Theke und in der Küche während der vielen Veranstaltungen in Eigenregie. Ohne diese tatkräftige Mithilfe wären solche Aktionen nicht möglich gewesen.



Der Jugendchor Flammersfeld lasse nun seine Arbeit bis auf weiteres ruhen. Allerdings hoffe man, dass aus dem Kinderchor bald wieder ein neuer Jugendchor erwachsen werde. Verabschiedet wurden mit einer Dankesurkunde aus dem Jugendchor die Mitglieder Carina Steinborn, Maike Steinborn, Sabine Zillich, Lisa Cornelius, Natalie Fiedler, Michelle Göttel (nicht anwesend), Fabio Jochim, Valeria Kitke (nicht anwesend), Sharleena Klein, Nico Schmitz, Louisa Storbeck, Christopher Wiegel (nicht anwesend), Franziska Wiegel, Alexander Wolf (nicht anwesend), Anna Möllers und Wolfgang Weiss (nicht anwesend) Zum Abschluss überreichte die ehemalige Vorsitzende Margit Zillich Pfarrer Thomas Rösseler-Schaake noch eine Spende für die kostenlose Nutzung der Räumlichkeiten des evangelischen Gemeindehauses. Bei den anschließenden Wahlen zum neuen Vorstand, deren Durchführung Rainer Göttel übernommen hatte, wurden durchweg einstimmig gewählt: als erste Vorsitzende Melanie Grams (Flammersfeld), stellvertretende Vorsitzende Ulrike Geib (Flammersfeld), Kassiererin Inken Leis (Flammersfeld), Schriftführerin Tanja Holzapfel (Flammersfeld). Beisitzer sind Rita Otten, Gudrun Lachmuth, Anja Chylka (alle Flammersfeld) und Delia Wiegel (Ziegenhain). Kassenprüfer sind Thomas Wiegel (Ziegenhain) und Rainer Göttel (Rott). (wwa) Foto: (von links) Tanja Holzapfel, Anja Chylka, Ulrike Geib, Delia Wiegel, Melanie Grams, Rita Otten. Gudrun Lachmuth und Inken Leis. Chorleiter Lindner verabschiedete die Mitglieder des bisherigen Vorstandes aus ihren Ämtern da sie durch die Auflösung des Jugendchores keine Kinder mehr im Chor haben. Je einen Blumenstrauß als kleines Dankeschön erhielten die Vorsitzende Margit Zillich, zweite Vorsitzende Sabine Wolf, Kassiererin Rosi Steinborn, Schriftführerin Annelie Lindner, Betreuerinnen Claudia Jochim, Karola Storbeck und Anja Möller sowie die beiden Jugendchorsprecherinnen Sabine Zillich und Maike Steinborn. (wwa)
xxx
Foto: Diese Jugendlichen waren am Versammlungstag erschienen, um die feierliche Verabschiedung und ihre Treueurkunden entgegen zu nehmen.
Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Ein Musical steht auf dem Plan

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Horhausen: Augenzeugenhinweis führt zur Entdeckung von betrügerischem Kennzeichen

Horhausen. Der Zeuge berichtete, dass er einen Pkw mit Verbrennungsmotor bemerkt hatte, an dem auffälligerweise das amtliche ...

Nach Flut: Mysteriöse Knochenfunde während Müllsammelaktion in Sinzig-Bad Bodendorf

Sinzig. Am Samstagvormittag stießen Teilnehmer einer Müllsammelaktion auf etwas Ungewöhnliches: Sie fanden Knochen unbekannten ...

Letzter Bauabschnitt der Rathausstraße beginnt: Umleitungen und neue Infrastruktur in Sicht

Wissen. Der letzte Bauabschnitt beim Ausbau der Rathausstraße hat begonnen. Die angekündigte Straßensperre wurde am Donnerstag ...

Mahnwache in Hamm: Zwei Jahre Krieg in der Ukraine sind zwei Jahre zu viel

Hamm. Nur langsam kommen Menschen an diesem Samstagnachmittag (24. Februar) auf dem Synagogenplatz in Hamm zusammen. Nur ...

Premiere in Herdorf: Hobbyturnier der Männerballette lockt Tanzgruppen aus der Region

Herdorf. Die Karnevalsgesellschaft Herdorf hat bekannt gegeben, dass am Samstag, 9. März, ab 18.11 Uhr ein erstmaliges Hobbyturnier ...

Motorradausstellung 2024 des MC Daadetal lockt ins Wissener Kulturwerk

Wissen/Daaden. Mit dem Wissener Kulturwerk hat der MC Daadetal eine optimale Location für seine Motorradausstellung - erstmals ...

Weitere Artikel


Interesse am Verband scheint gering

Neitersen. Der Gesellschaftsraum der Neiterser Wiedhalle war Forum für die Chorleitertagung des Kreis-Chorverbandes (CV) ...

Wieder ein tolles Zeltlager

Orfgen/Wahlrod. Die Schützenjugend des KKSV Orfgen erlebte ein tolles Zeltlager,trotz heftigem Gewitter und war gut gelaunt ...

Alles drehte sich um den Apfel

Wissen. Ein großer Bestand alter Apfelbäume und die Jahreszeit, diese abzuernten - das waren Gründe genug für ein Apfelfest ...

Brancheninitiative zeigte Flagge

Altenkirchen. Auf der Composites in Essen, der weltweit größten Messe für Verbundwerkstoffe, präsentierte sich am Gemeinschaftsstand ...

Abenteuer in luftiger Höhe


Windeck-Rosbach. Die Knie sind weich, der Magen hängt durch, die Spannung steigt. „Da soll ich hoch...?" Auf zehn Metern ...

Nein zum Post-Aus in Wissen!

Wissen/Eichen. In einem Schreiben an den Vorstand der Deutschen Post hat sich der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders ...

Werbung