Werbung

Region |


Nachricht vom 26.09.2008    

Turniersieg für Oberirsen

Es war spannend, das Hobbyturnier für U 13 Teams in Oberirsen. Am Ende konnten sich die Gastgeber über ihren ersten Turniersieg feiern, den sie sich hart erkämpft hatten.

Oberirsen. Spannend war das letzte Jugendturnier für U 13 Mannschaften der Hobbyvereine beim FHC Oberirsen. Bis zum Abpfiff der letzten Begegnung zwischen dem FHC Oberisen und dem FHC Wölmersen hofften die Spieler des HSV Helmenzen und feuerten lautstark die Wölmerser an. Denn die Helmenzer waren auf die Schützenhilfe der HSVler angewiesen. Die mussten die Begegnung gewinnen, wenn Helmenzen das Turnier gewinnen wollte. Oberirsen reichte aber ein Unentschieden und das schafften sie mit einem verdienten 2:2. Damit hatte Oberirsen nun 10 Punkte auf dem Konto und Helmenzen 9. In der Torausbeute lag Helmenzen mit 12:2 Toren deutlich vor Oberirsen, die nur 8:4 Tore hatten. Den direkten Vergleich hätten sie bestanden, denn das Spiel gegen Helmenzen gewannen sie mit 2:1. Den dritten Platz belegte der FHC Wölmersen mit 5 Punkten, den vierten Östra Niederölfen mit 4 Punkten.

Keinen Punkt hatten die Jungs des WHC Bettgenhausen-Seelbach auf der Liste. Sie hatten all ihre Begegnungen gut bestritten, schafften es aber nicht , die nötigen Tore zu schießen. Möglich, dass den Jungs die Kraft gegen die körperlich stärkeren Gegner nicht reichte. Oft kamen sie vor das Tor der Gegner, doch dann war Schluss. So hieß es auf ihrer Torliste 1:12. Am Ende jubelten die Oberirsener, hatten sie doch nun endlich ihr erstes Turnier gewonnen. Die Helmenzer ließen die Köpfe hängen und die Betreuer versuchten noch eine Veränderung durch einen zaghaften Einspruch. Eine Regelauslegung wurde moniert, jedoch ohne Ergebnis. Gut beraten sind Trainer und Betreuer, wenn sie im Zweifel bereits vor Spielantritt Einspruch einlegen und nicht erst, wenn das Spiel verloren ging. Da bleibt dann immer ein bitterer Nachgeschmack. Verlieren wolle keiner, so kommentierte der Oberirsener Trainer, doch über Einspruch im Nachgang zu gewinnen, sei peinlich.
xxx
Foto: So sehen Sieger aus. Oberirsen schaffte erstmals den Turniersieg.
Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Turniersieg für Oberirsen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Der 59-jährige Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus ist seit dem 1. April neuer Bezirksbeamter der Polizeiwache Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt im Kuppelsaal der Stadt Wissen, vom Bürgermeister Berno Neuhoff und dem Wachleiter der Polizeiwache Wissen, Polizeihauptkommissar Rainer Greb, in sein neues Amt eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Region


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Wissen. Sein Vorgänger, Polizeihauptkommissar Herbert Bahles, wurde bereits am 31. März in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. ...

Westerwälder Rezepte: Brotsalat mit Ziegenkäse und Ei

Ein sommerlich-leichter Brotsalat ist eine schmackhafte und kalorienarme Form der Resteverwertung. Am besten eignen sich ...

Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Wissen. Beim Einlenken des Streifenwagens auf den Parkplatz sprangen die drei jungen Männer aus dem Fahrzeug. Im und neben ...

Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

Wissen. Das CJD Wissen ist eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. (CJD), eines gemeinnützigen ...

Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den Infizierten handelt es sich um Kontaktpersonen der vier positiv Getesteten aus der Verbandsgemeinde ...

Spielplatz der Gemeinde Michelbach erweitert und verschönert

Michelbach. Als weiteres wurden noch zwei Spielgeräte an dem bestehenden Klettergerüst angebracht. Es handelt sich um Reckstangen ...

Weitere Artikel


Beschluss steht noch aus

Kreisgebiet. Jeder Euro für den Straßenbau im Kreis Altenkirchen ist grundsätzlich zu begrüßen. Sehr befremdet zeigen sich ...

SWR1-Party in Wallmenroth

Heute steigt die SWR1-Night-Fever-Party in der Mehrzweckhalle in Wallmenroth. Veranstalter ist die Ortsgemeinde, die damit ...

Wie im Himmel

Altenkirchen. Er war ein Geheimtipp und gleichzeitig die Kino-Überraschung des Jahres 2006: der schwedische Film „Wie im ...

Alles drehte sich um den Apfel

Wissen. Ein großer Bestand alter Apfelbäume und die Jahreszeit, diese abzuernten - das waren Gründe genug für ein Apfelfest ...

Wieder ein tolles Zeltlager

Orfgen/Wahlrod. Die Schützenjugend des KKSV Orfgen erlebte ein tolles Zeltlager,trotz heftigem Gewitter und war gut gelaunt ...

Interesse am Verband scheint gering

Neitersen. Der Gesellschaftsraum der Neiterser Wiedhalle war Forum für die Chorleitertagung des Kreis-Chorverbandes (CV) ...

Werbung