Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 24.03.2015    

Standortsuche für Müllumladestation beenden

Das Thema Müllumladestation im Kreis Altenkirchen ist offensichtlich gescheitert. Die CDU-Fraktion im Kreistag beantragt nun bei der Kreisverwaltung die Beendigung der Standortsuche. Auch soll der Sinn weiterer Gutachten auf den Prüfstand.

Kreisgebiet. Mit Schreiben vom 18. März beantragt die CDU-Kreistagsfraktion die Beendigung der Standortsuche für eine Müllumladestation im Kreis.

In der Kreistagssitzung vom 16. März wurde eine Anfrage/ein Antrag der SPD-Fraktion zur
Situation der Abfallwirtschaft im Landkreis Altenkirchen unter den Gesichtspunkten
Umladestation, Kommunalisierung und Abfallwirtschaft im Allgemeinen behandelt.
Zu den Fragen nahm der 1. Kreisbeigeordnete Konrad Schwan ausführlich Stellung. In seinen
Ausführungen zur Prüfung der Ansiedlung einer Umladestation am Standort Bindweide ging
er insbesondere auf die schwierige juristische Bewertung des Standortes ein.

Nach Auffassung der SGD Nord, aber auch der Juristen der Kreisverwaltung, ist eine
Beteiligung der Gemeinden je nach Sachverhalt erforderlich. Der Kreisbeigeordnete machte
dies in seinen Ausführungen unter anderem anhand der Definition des Standortes als Verwertungs- oder Weiterverarbeitungsanlage deutlich.

Da vor allem die Ortsgemeinde Steinebach in den vergangenen Wochen ihre ablehnende
Haltung deutlich gemacht hat, wird die Umsetzung des Projektes erschwert und würde einen
langwierigen Prozess nach sich ziehen, zumal auch in der Bevölkerung durch die Gründung
einer Bürgerinitiative Steinebach Widerstand gegen das Projekt angekündigt wurde. Die
CDU-Fraktion ist daher zu der Auffassung gelangt, dass für ein Projekt Umladestation am
Standort Bindweide wenig Aussicht auf Erfolg besteht.

"Grundsätzlich bleibt festzuhalten, dass es im Landkreis Altenkirchen derzeit keine Mehrheit für eine solche Umladestation gibt. Die CDU Fraktion akzeptiert diese Haltung und erkennt den klaren Bürgerwillen an", heißt es in dem Antrag.

"Daher beantragen wir, die Suche nach einem geeigneten Standort für eine Umladestation einzustellen und stattdessen andere Alternativen für eine weiterhin erfolgreiche Abfallwirtschaft zu prüfen".

Da das Projekt Umladestation ein wichtiger Eckpfeiler für den Prüfauftrag Kommunalisierung
der Abfallwirtschaft ist, sollte der Werksausschuss Abfallwirtschaft darüber beraten, ob ein solches Gutachten derzeit noch Sinn macht.



Kommentare zu: Standortsuche für Müllumladestation beenden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Weitere Artikel


Heizungspumpentauschaktion war ein Erfolg

Kreis Altenkirchen. Ein positives Fazit zieht die Kreisverwaltung zur Heizungspumpentauschaktion, die im Rahmen der gemeinsamen ...

NABU-Hochbeet – Gartensaison in Kitas eröffnet

Region. Im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung bildet der Naturschutzbund (NABU) in drei mehrstündigen Workshops ...

Mitgliederversammlung 2015 des ADAC Mittelrhein e.V.

Region. Weil dies nicht zu erwarten war, freut es uns umso mehr“, so der Vorsitzende Dr. Klaus Manns ins seiner Rede vor ...

SSG Etzbach steigt in Landesliga auf

Etzbach. Die Herrenmannschaft der SSG Etzbach hat am Wochenende mit zwei klaren Siegen den direkten Wiederaufstieg in die ...

Gürtelprüfungen erfolgreich bestanden

Wallmenroth. Kürzlich stellten wieder die Sportler der Taekwondo Abteilung der Sportfreunde Wallmenroth ihr können unter ...

Fußballer des SSV Weyerbusch zufrieden

Weyerbusch. Die Fußballabteilung des SSV Weyerbusch führte ihre Jahreshauptversammlung im Vereinsheim durch. Ottmar Hassel ...

Werbung