Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 25.03.2015    

Kreative Blicke auf die digitale Welt

Die Ergebnisse bleiben noch geheim, aber die Entscheidungen sind gefallen: In der Westerwald Bank in Hachenburg tagte die Hauptjury für die Region zum internationalen Wettbewerb „jugend creativ“ 2014/2015. Das Thema für die kreativen Teilnehmer: „Immer mobil, immer online: Was bewegt Dich?“

Keine einfachen Entscheidungen, die die „jugend creativ“-Jury zu treffen hatte. (Foto: Westerwald Bank)

Hachenburg/Altenkirchen/Neuwied. Man hat es nicht leicht als Jurymitglied eines Kreativwettbewerbs. Ausdauer, Diskussions- und Interpretationsfreude sind gefordert, aber am Ende auch die Konsequenz, Entscheidungen zu treffen und Wertungen abzugeben. Die Mitglieder der regionalen Hauptjury für den internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken haben beides erneut unter Beweis gestellt.

Über 2.100 Bilder, drei Kurzfilme und eine Kreativarbeit, die bei der Westerwald Bank eingegangen waren, hatten die Kunstlehrer und -erzieher sowie die Jugendmarktberater der Bank zu bewerten, dazu Gewinner zu ermitteln aus 900 Einsendungen zum Wettbewerbs-Quiz. Das Thema der diesjährigen Wettbewerbsausschreibung: „Immer mobil, immer online: Was bewegt Dich?“

„Die Kinder und Jugendlichen haben eindrucksvoll dargestellt, welchen Stellenwert das Internet für sie hat und welche Gedanken sie mit dem Thema Mobilität verbinden. Schließlich geht die junge Generation ganz selbstverständlich mit der digitalen Welt um, in die sie hineingeboren wurde. Digitalisierung und Mobilität stehen ja heute synonym für Veränderungs- und Wandlungsfähigkeit, die eigentlich von jedem erwartet wird. Dabei sind wie schon in den Vorjahren sehr kreative und plakative Arbeiten entstanden, aber auch durchaus hintergründige, die viel Raum für Interpretationen lassen“, resümierte Helmut Boller, Vertriebsleiter der Westerwald Bank. Ausdrücklich dankte er den Jurymitgliedern, die mit dazu beitragen, dass der Wettbewerb an so vielen Schulen in den Kreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald durchgeführt wird. 129 Schulklassen haben dabei geschlossen teilgenommen. Unter ihnen verloste die Westerwald Bank im Rahmen der Jurysitzung jeweils 50 Euro für die Klassenkassen.

In Darstellung und Technik waren den Teilnehmern keine Grenzen gesetzt, sie konnten sich frei dem Thema nähern. Insgesamt wurden in fünf Altersklassen sowie für die Förderschulen der Region jeweils sechs Siegerbilder ermittelt, von denen die besten drei Bilder nun auf Landes- und Bundesebene in die Bewertung kommen. Immer wieder schafften es die bei der Westerwald Bank eingereichten Arbeiten in den letzten Jahren in die Top-Platzierungen auf Landesebene und sogar zu Sonderpreisen auf Bundesebene. Wessen Bilder dort prämiert werden und wer in der Region zu den Siegern zählt, das wird erst im Frühsommer verraten. Dann lüftet die Westerwald Bank im Rahmen der Siegerehrung im Hachenburger Kino Cinexx die Geheimnisse, wessen Talent die Jurymitglieder überzeugt hat. Auf Orts-, Landes- und Bundesebene erwarten die Gewinner attraktive Geld- und Sachpreise. Deutschlands beste Nachwuchskünstler gewinnen zudem einen Kreativworkshop in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee.



Kommentare zu: Kreative Blicke auf die digitale Welt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Die Kreisverwaltung in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5, April, über den aktuellen Stand im Hinblick auf die Ausbreitung der Corona-Pandemie im Kreisgebiet. Demnach sind nun 66 Menschen infiziert. Im Krankenhaus in Kirchen werden auch zwei Patienten aus Italien behandelt.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Region, Artikel vom 05.04.2020

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

In Etzbach hat am Sonntag, 5. April ein Einfamilienhaus gebrannt. Die beiden Bewohner konnten sich retten, verletzt wurde niemand. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.


Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Auch das Haarstudio von Bettina Klein in Wissen musste wegen der Corona-Pandemie seine Türen schließen. Eine große Herausforderung, dennoch blickt die Friseurmeisterin optimistisch nach vorne.


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Längere Wartezeiten beim Umsteigen in den Bahnhöfen Betzdorf und Au (Sieg) und längere Fahrzeiten müssen Bahnreisende auf der Rhein-Sieg-Strecke hinnehmen: Als eine Folge der Corona-Krise war am 21. März der RE9 komplett gestrichen worden. Wenige Tage später kam noch die Vergrößerung des Taktes bei der RB90 (Regionalbahn) auf zwei Stunden und eine Streichung einer der zwei Verbindungen bei der S-Bahn ab Au (Sieg) hinzu. Für Pendler bedeutet dies eine „massive Verschlechterung“.




Aktuelle Artikel aus Region


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Betzdorf/Au (Sieg). „Es ist eine unglaubliche Zumutung“, meint der Kirchener Wolfram Westphal, der ein überzeugter Bahnfahrer ...

Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Wissen. Einzelhandel, Speditionen oder Kindertagesstätten – kein Bereich des öffentlichen Lebens ist derzeit nicht von der ...

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Etzbach. Der Polizei in Altenkirchen wurde der Brand des Hauses in der Straße "Am Siegtor" gegen 9.45 Uhr gemeldet. Aus noch ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Altenkirchen. Seit der ersten nachgewiesenen Covid-19-Infektion bei einem Mann aus dem Kreis Altenkirchen am 13. März ist ...

Flüssigkeitszufuhr: Wichtig für Konzentration, Leistung und Wohlbefinden

Region. Die Körpertemperatur wird mithilfe von Wasser reguliert, das Blut bleibt schön flussfähig, wichtige Nähr- und Vitalstoffe ...

Bürgerentscheid zu wkB in Wissen, warum jetzt?

Wissen. Auch wenn sich in der aktuellen Corona-Krise viele zurecht lieber anderen sehr wichtigen, sozialen Dingen widmen ...

Weitere Artikel


Vier Westerwälder unter den Opfern des Flugzeugabsturzes

Region. Das Entsetzen zu dem Absturz der German-Wings Maschine ist groß, in Deutschland, Frankreich und Spanien, aber auch ...

Tolles, unterhaltsames und mitreißendes Konzert der Höhner

Wissen. Zum zweiten Male gastierte die Kölner Kultband „De Höhner“ in der Stadt an der Sieg und, wie Henning Krautmacher ...

Ab ins All – KreisVolkshochschule Neuwied hebt ab

Neuwied. Dazu hat die KVHS drei kreative Männer eingeladen, die sich beruflich mit der Raumfahrt beschäftigen und sich in ...

Wissen: Gedenkfeier für ehemalige Zwangsarbeiter

Wissen/Schönstein. Schon zum 70. Mal jährt sich in diesem Jahr die Auflösung des Zwangsarbeiterlagers „Auf der Bornscheidt“ ...

VG-Mitarbeiter zeigen wieder Herz für Kinder

Hamm. Seit vielen Jahren zeigen die Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) soziales Verantwortungsgefühl. So hat die ...

Schüler zu Gast bei Gebrüder Schumacher

Unter dem Motto "M3 = Mädchen machen Mint" waren am Donnerstag, 18. März, acht Schülerinnen der Klassen 8 bis 10 vom MINT-Programm ...

Werbung