Werbung

Nachricht vom 30.03.2015    

Neue Feuerwehrfahrzeuge für Kirchen und Daaden erhalten Zuschuss

In den Verbandsgemeinden Kirchen und Daaden hoffte man bereits seit geraumer Zeit auf die Bewilligung zur Anschaffung neuer Feuerwehrfahrzeuge. Die Bescheide wurden nun von der rheinland-pfälzischen Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler überreicht. Seitens der Freiwilligen Feuerwehr zeigte man sich sichtlich erfreut.

Die Bescheide zu den Fördermitteln in Händen; vorne von links: Bürgermeister Jens Stötzel, Sabine Bätzing Lichtenthäler und Bürgermeister Wolfgang Schneider. Foto: Benjamin Bender

Kirchen. Am Montag, 30. März hatte der Kirchener Bürgermeister Jens Stötzel im ortsansässigen Rathaus zum Dialog zwischen Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler sowie regionalen Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr aus Kirchen und Daaden, Kreisfeuerwehrinspekteur Dietmar Urrigshardt sowie Wolfgang Schneider, Bürgermeister der VG Daaden-Herdorf eingeladen.

Stötzel begrüßte die Anwesenden und ließ verlauten, dass es sich um einen freudigen Anlass handele. Man sei sehr dankbar, dass die Kosten für die neuen Löschfahrzeuge, die sich im sechsstelligen Bereich befinden, zum Teil vom Land Rheinland-Pfalz übernommen werden. Die Bewilligungsbescheide neuer Feuerwehrfahrzeuge übernahm Sabine Bätzing-Lichtenthäler persönlich, die in der Region selbst zuhause ist.

Was ihren Zuständigkeitsbereich als Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie angehe, so Bätzing-Lichtenthäler, ginge es auch um Themen, die die Feuerwehr betreffe. Deshalb sei sie sehr froh an diesem freudigen Anlass teilnehmen zu können. Die Verbandsgemeinden durften sich über großzügige Zuschüsse des Landes Rheinland-Pfalz freuen. So beteiligt sich das Land in Kirchen, wo ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (kurz: HLF) und ein mittleres Löschfahrzeug (MLF) demnächst zum Einsatz kommen mit insgesamt 195.000 Euro an den Anschaffungskosten, die insgesamt 515.000 Euro für beide Fahrzeuge betragen.

Für die Verbandsgemeinde Daaden wurden indes 50.000 Euro für ein MLF zur Verfügung gestellt, dessen Kosten sich insgesamt auf 130.000 Euro belaufen. Vertreter der Feuerwehr nahmen an der Veranstaltung teil. Die alten und zu ersetzenden Fahrzeuge wurden anlässlich dieser erfreulichen Modernisierung symbolisch nochmals vorgeführt und schmückten an diesem Mittag den Vorhof des Rathauses.

Die Feuerwehrleute zeigten sich sichtlich erleichtert über die Bewilligung der neuen Löschfahrzeuge, die von nun an die Einsätze noch flexibler, sicherer und unabhängiger machen sollen. Bätzing-Lichtenthäler ließ diesbezüglich wissen, dass es eine Verpflichtung gegenüber den Bürgern gebe. Die Freiwillige Feuerwehr angemessen zu unterstützen sei also obligatorisch. Auch in Zukunft, so versicherte die Ministerin, könne man sich auf die Unterstützung des Landes verlassen.

Hiermit reagierte sie auf die mahnenden Worte von Matthias Theis, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr in Daaden, der zuvor noch darauf aufmerksam gemacht hatte, dass Modernisierungsmaßnahmen im Hinblick auf die Sicherheit der Bürger unerlässlich seien. Er hoffe auch in den kommenden Jahren auf Zuschüsse, die in seinen Augen in der Vergangenheit aufgrund nicht immer fachlicher Kriterien ausgeblieben seien. Die Ministerin entgegnete dieser Aussage jedoch wohlwollend und bezeichnete die Zusicherung weiterer Unterstützung als essentiell. „Allzeit gute Fahrt“ ließ sie ferner verlauten, bevor die Anwesenden die Gelegenheit wahrnahmen sich bei Kaffee und einem kleinen Imbiss noch ein bisschen auszutauschen. (benni)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Feuerwehrfahrzeuge für Kirchen und Daaden erhalten Zuschuss

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Die letzten Formalitäten sind erledigt, Beigeordnete und Ausschüsse der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gewählt sowie ernannt und vereidigt, so dass die Arbeit in den Gremien nunmehr beginnen kann. Bürgermeister Fred Jüngerich hatte bereits vor rund drei Wochen sein Amt für die nächsten acht Jahre bei der konstituierenden Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates angetreten.


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

Herdorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die meisten Bewohner das Gebäude bereits verlassen, die noch im Gebäude verbliebenen ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Weitere Artikel


Wetterwarnung - Starkregen und Sturmböen

Region. Ab Dienstagnacht, 31. März, Mitternacht, bis Dienstag, 31. März, 12 Uhr, gibt es eine amtliche Warnung vor Dauerregen. ...

Veranstaltung „Heimat gestalten“ im Mai

Kreis Altenkirchen. Sterbende Dörfer, verwaiste Spielplätze, alte Menschen, die nicht wissen, wie sie zum Arzt kommen sollen ...

VdK ehrte langjährige Mitglieder

Birken-Honigsessen. Die diesjährige VdK- Mitgliederversammlung fand in der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt. Neben den ...

Innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen gesucht

Region. „Für die Preisträger ist der Gewinn des Innovationspreises Rheinland-Pfalz eine wertvolle Hilfe beim Marketing, ein ...

Alkoholisiert am Steuer - Autofahrerin schwer verletzt

Roth. Am Sonntag, 29. März, um 20.20 Uhr, ereignete sich auf der B 256 in Roth, Höhe der dortigen Tankstelle, eine schwerer ...

Handwerk am 24. und 25. April live erleben

Region. Einen Einblick in die farbige und vielseitige Berufswelt des Handwerks bekommen Schüler, Absolventen und Studenten ...

Werbung