Werbung

Nachricht vom 31.03.2015    

VdK ehrte langjährige Mitglieder

Der VdK-Ortsverband Birken-Honigsessen ehrte im Rahmen der Mitgliederversammlung langjährige Mitglieder für ihre Treue. Des Weiteren gab es die Berichte und den Ausblick auf die kommenden Aktivitäten. Ein Vortrag zum neuen Pflegestärkungsgesetz rundete die Versammlung ab.

Ehrungen für langjährige Mitglieder gehörten beim VdK Birken-Honigsessen dazu. Foto: pr

Birken-Honigsessen. Die diesjährige VdK- Mitgliederversammlung fand in der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt. Neben den anwesenden Mitgliedern begrüßte der Ortsverbandsvorsitzende Wolfgang Kern besonders Erhard Lichtenthäler als Vertreter des Kreisverbandsvorsitzenden Manfred Becher, den Geschäftsführer der Kreisgeschäftsstelle Horst Müller und die Referentin Anne Mauelshagen.

Im Anschluss daran ließ Kern das vergangene Jahr kurz Revue passieren. Dank 29 Neuzugängen überwiegend im noch nicht rentennahen Alter zählte der Ortsverband 290 Mitglieder (bei einem Altersdurchschnitt von 60,9 Jahren) zum Jahresende 2014, aktuell strebt man bei 294 Mitgliedern mächtig auf die 300er-Grenze zu. In seinem Rückblick hob Kern die harmonische Familienfeier hervor, die mit rund 80 Mitgliedern sehr gut besucht war.

Danach begrüßte Lichtenthäler alle Anwesenden und sprach sogar von fast 900 Neuzugängen auf Kreisebene im vergangenen Jahr. Er dankte den Ehrenamtlichen im Ortsverband Birken-Honigsessen und bezeichnete generell die Ehrenamtlichen als „Keimzelle des VdK“. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung nahmen Lichtenthäler und Kern die Jubilarehrungen vor. Anwesend waren acht der 13 Jubilare. Der langjährige Vorsitzende und aktuelle Beisitzer im Vorstand Bruno Krämer wurde für 30jährige Treue zum VdK ausgezeichnet, weiter geehrt wurden der langjährige Kassierer Robert Groß (auch aktueller Beisitzer), der langjährige und aktuelle Kassenprüfer Johannes Eichner, Bertold Kocher und Peter Dukowsky (alle 20 Jahre Mitgliedschaft) sowie Bernd Schumacher, Robert Kapp und Klaus Wolsing (alle zehnjährige Mitgliedschaft).

Anschließend berichtete Gisela Braun auch im Namen ihrer Mitstreiterin Elisabeth Staller in ihrer Funktion als Frauenvertreterin über die vielfältigen sozialen Aktivitäten vor Ort. Ihr Besuchsdienst umfasste 24 Geburtstage (ab 70 Jahren) und zwei Silberhochzeiten, 20 Krankenbesuche, 17 Besuche in der Vorweihnachtszeit sowie acht Teilnahmen an Beerdigungen. Der donnernde Applaus der Anwesenden für diese zeitintensive Tätigkeit war wohlverdient.

Es folgte der detaillierte Kassenbericht der neuen Kassenverwalterin Gudrun Hombach, die Soll und Haben bis auf den Cent genau aufgeführt hatte und ebenso großen Beifall erntete wie ihre Vorstandskolleginnen zuvor. Der Kassenprüfer Johannes Eichner fand sehr lobende Worte, da alle Kontenbewegungen lückenlos belegt wurden. Die von Eichner vorgeschlagene Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Horst Müller als Leiter der Kreisgeschäftsstelle ging in seinem Referat zunächst lobend auf den Ortsverband Birken-Honigsessen ein und betonte, dass statistisch gesehen jedes Mitglied des Ortsverbandes bislang mindestens einmal die professionelle Hilfe der VdK-Kreisgeschäftsstelle bei sozialrechtlichen Problemen (etwa Sozialversicherungen und Schwerbehinderungsausweise) in Anspruch genommen habe. In seinen weiteren Ausführungen berichtete er über aktuelle Fälle im Bereich der Renten-und Krankenversicherung und appellierte, sich vor dem Stellen des Rentenantrags frühzeitig mit dem VdK in Verbindung zu setzen.

Am Ende der Mitgliederversammlung informierte Bruno Krämer über den Jahresausflug, der in diesem Jahr am 18.Juni in die Landeshauptstadt Mainz führt. Zunächst steht die Erkundung des Politikbetriebes im Landtag auf Einladung von MdL Torsten Wehner an, wo auch ein Mittagessen eingenommen wird. Fahrt inklusive Essen kosten dabei pro Mitglieder nur etwa 12 Euro, Anmeldeformulare liegen der Maiausgabe der VdK-Verbandszeitung bei.

Abschließend stand das sehr informative Power-Point-Referat des Ortsverbandsmitglieds Anne Mauelshagen (Inhaberin von am-learning und der ortsansässigen Seniorenwohngemeinschaft „Daheem“) über Auswirkungen des neuen Pflegestärkungsgesetzes für Pflegebedürftige und deren Angehörige auf dem Programm. Die professionelle Referentin (unter anderem Buchautorin in diesem Bereich) ging dabei auf die Neuerungen in den Bereichen Geld- und Sachleistungen, Betreuungs- und Entlastungsleistungen, Verhinderten- und Kurzzeitpflege, Leistungen in Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen, Wohngruppenzuschläge, Anschubfinanzierung für Wohnraumanpassung im eigenen Heim sowie Beträge für Pflegehilfsmittel ein. Das Referat über ein sehr wichtiges Thema hatte den Nerv des Publikums getroffen. Der Vorsitzende Wolfgang Kern bedankte sich bei Anne Mauelshagen unter dem Applaus der Anwesenden mit einem Blumenstrauß.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: VdK ehrte langjährige Mitglieder

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag, 17. Januar, im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall: Eine 82-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist am Samstag verstorben.


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Vor über einem Monat wurde der Vertrag unterzeichnet. Seit einigen Tagen entsteht nun nach und nach die neue Hausarztpraxis im TÜV-Gebäude. Der AK-Kurier war vor Ort – und erfuhr, dass auch hier die Pandemie zu Herausforderungen führt.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Ausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer/innen

Montabaur. Markiert werden unter dem Dach des Vereins 27 Hauptwanderwege auf über 2.500 Kilometern Streckenlänge und dies ...

Wissener Luftgewehr-Auflageschützen mit Erfolgen bei internationalem Fernwettkampf

Wissen. Geschossen wurden maximal sieben Durchgänge zu je 40 Schuss auf elektronische Scheiben mit Zehntelwertung, von denen ...

SV Leuzbach Bergenhausen: Vereinsleben ruht, Vorstand krempelt Ärmel hoch

Altenkirchen. Die Treffen im Schützenhaus, das Schießtraining, die Salsa-Tanzstunden, das Turnen und das beliebte Schützenfest ...

SV Elkhausen-Katzwinkel sagt Termine ab

Katzwinkel. Dies betrifft vor allem das geplante Königinnentreffen sowie das Königstreffen am 16. und 17. Januar 2021. Ebenfalls ...

Weitere Artikel


Berufe im Gesundheitswesen vorgestellt

Hamm. Berufe im Gesundheitswesen stellte Ursula Brühl im Rahmen der Berufsvorstellungsnachmittage, die in regelmäßigen Abständen ...

Abenteuerroman von Wolfgang Stössel erschienen

Betzdorf/Herdorf. Eine überregional agierende Gaunerbande, die einen alten Bergbaustollen im Siegerland für ihre verbotenen ...

Blutspender dringend gesucht

Elkenroth. Seit Herbst 2013 kooperieren der DRK-Blutspendedienst West und die Stefan-Morsch-Stiftung zusammen, um gemeinsam ...

Veranstaltung „Heimat gestalten“ im Mai

Kreis Altenkirchen. Sterbende Dörfer, verwaiste Spielplätze, alte Menschen, die nicht wissen, wie sie zum Arzt kommen sollen ...

Wetterwarnung - Starkregen und Sturmböen

Region. Ab Dienstagnacht, 31. März, Mitternacht, bis Dienstag, 31. März, 12 Uhr, gibt es eine amtliche Warnung vor Dauerregen. ...

Neue Feuerwehrfahrzeuge für Kirchen und Daaden erhalten Zuschuss

Kirchen. Am Montag, 30. März hatte der Kirchener Bürgermeister Jens Stötzel im ortsansässigen Rathaus zum Dialog zwischen ...

Werbung