Werbung

Nachricht vom 01.04.2015    

Altenkirchener Bogenschützen haben Jubiläum fest im Blick

Die Altenkirchener Bogenschützen feiern ihr 25jähriges Jubiläum mit zahlreichen attraktiven Veranstaltung. Im Rahmen der Jahresversammlung wurde das Programm vorgestellt und es gab Wahlen zum Vorstand mit einigen Veränderungen.

Der neue Vorstand, sitzend, von links: Andrea Karlowsky, Bruno Wahl, Ulrike Koini, Milan Breitenstein, stehend von links: Jutta Eichelhard, Thomas Limbrunner, Simeon Hagemann, Sabine Mörstedt, Nadine Salzmann, Paul Fronk und Martin Koini. Foto: Verein

Altenkirchen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Altenkirchener Bogenschützen stand ganz im Rahmen der wichtigen Neuwahlen sowie des 25jährigen Vereinsjubiläums. Nachdem der Vorsitzende Bruno Wahl die Anwesenden begrüßt und die Versammlung eröffnet hatte wurden die Berichte des Vorstandes (von Bruno Wahl), des Sportleiters (Achim Schmidt), der Jugendleiterin (Nadine Salzmann) und der Kassiererin (Jutta Eichelhard) vorgetragen. Nach dem Bericht der Kassenprüfer, vorgetragen von Simeon Hagemann, der eine gute, übersichtliche und exakte Kassenführung bescheinigte wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Die Altenkirchener Bogenschützen sind seit letztem Jahr Mitglied im Behindertensportverband (BSV) Rheinland Pfalz. Die notwendigen Anträge, Formulare und Vorgaben des BSV wurden erfüllt, und die dadurch notwendige und geplante Satzungsänderung wurde beschlossen. Die Satzung wird ergänzt durch den Passus der die Förderung und Durchführung des Behindertensports unterstützt und die Mitgliedschaft im Behindertensportverband Rheinland Pfalz e.V. aussagt.

Bei den Neuwahlen wurde der erste Vorsitzende Bruno Wahl einstimmig wiedergewählt. Die stellvertretende Vorsitzende ist Ulrike Koini. Weiterhin wurde neu gewählt: Andrea Karlowsky als Schriftführerin, Milan Breitenstein als Jugendsprecher, Paul Fronk als Platzwart, Martin Koini als Sportleiter und Sabine Mörstedt als zweite Kassenprüferin.

Der vorgelegte Haushaltsplan für 2015 wurde einstimmig beschlossen. den größten Teil der Investitionen gehen in neue Scheiben für den Bogenplatz in Mammelzen sowie in die Reparatur der Feldbogenscheiben. Weitere Kosten gehen in den Jugendbereich, der wieder einen Ausflug oder ein Zeltlager plant, sowie weitere notwendige schießtechnische Ausrüstungen. In den Bogenplatz in Mammelzen wird auch weiterhin investiert um einige notwendige Annehmlichkeiten für das Schießen zu nutzen. Weiterhin wurde über die Anschaffung einer Überwachungskamera diskutiert.

Viele Termine haben sich die Bogenschützen im Rahmen des 25jährigen Bestehens vorgenommen.
Dazu gehören die Planung, Organisation und Durchführung der Kreis- und Bezirksmeisterschaften Feldbogen, das Ranglistenturnier des Deutschen Schützenbundes sowie das Internationale Arrowheadturnier. Zu diesen Turnieren gilt wieder die Planung und der Aufbau im Wald von Ingelbach. Erwähnt werden muss die gute Zusammenarbeit mit dem Forstrevier Hachenburg, sowie den ansässigen Revierförstern und Waldinteressenten. Das gute Verhältnis wurde in den letzten Jahren verlässlich von beiden Parteien gelebt.

Zum 25jährigen Vereinsjubiläum planen die Bogenschützen eine Ausflug zu einem 3 D Parcours nach Sauerthal. Dort soll ein schöner Tag mit Geselligkeit und Bogenschießen verbracht werden ohne dass die Altenkirchener wieder selbst Hand anlegen müssen. Ganz im Focus steht wieder das 21. Westerwälder Basaltturnier am Wochenende vom 15. und 16. August 2015 am Sportplatz in Ingelbach. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Das gute Verhältnis mit dem Sportverein in Ingelbach zur Nutzung des Geländes sowie den ansässigen Jagdpächtern ist die Grundvoraussetzung für ein so gut organisiertes Internationales 3 D Turnier.

Ein weiteres Highlight wird die Organisation und Durchführung der Feldbogenliga des DFBV in Altenkirchen/Kroppach sein, wo viele nationale und internationale Schützen teilnehmen werden. Die Ausschreibungen für die Turniere sind veröffentlicht. Im Anschluss wurde noch viele Themen diskutiert und neue Ideen entwickelt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Altenkirchener Bogenschützen haben Jubiläum fest im Blick

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer/innen

Montabaur. Markiert werden unter dem Dach des Vereins 27 Hauptwanderwege auf über 2.500 Kilometern Streckenlänge und dies ...

Weitere Artikel


Philipp Zöller gewinnt in Büchel

Betzdorf. Beim Finalrennen zum Red-Bull-Cup für Mountainbiker konnte der Betzdorfer Ski und Freizeit-Biker Philipp Zöller ...

SPD Katzwinkel ehrte langjährige Mitglieder

Katzwinkel. Neben einer überschaubaren Anzahl von Mitgliedern und Gästen konnte Reinhold Bröhl, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins ...

1.000 Bäume machen Nachhaltigkeit erlebbar

Horhausen/Grenzbachtal. Der Begriff der Nachhaltigkeit wird bisweilen fast inflationär verwendet. Die Westerwald Bank hat ...

Eine Kirche darf kein Verfallsdatum haben

Kirchen. In der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Kirche St. Michael Kirchen (Sieg) e. V. eröffnete der Vorsitzende ...

Bücherei und Ausstellung besucht

Altenkirchen. Gundula Bach-Lindlein, Leiterin der Bücherei, begrüßte Bürgermeister Heijo Höfer, die Sprecher der Fraktionen ...

Kreuzung K 121/K 122 entschärft

Malberg-Steineberg. Nach Fertigstellung der K 122 in der Ortsdurchfahrt von Steinebach einschließlich der freien Strecke ...

Werbung