Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.04.2015    

Blitzmarathon 2015: „(B)Rennpunkte“ gesucht

Die überwältigende Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger an der Suche nach geeigneten Stellen im vergangenen Jahr veranlasst die Polizei auch in diesem Jahr auf die Kooperation mit der Bevölkerung zu setzten. Der Kampf gegen "Raser" wird am 16. April bundesweit stattfinden. Melden Sie ihre Wunschmessstelle über das Internet.

Symbolfoto: Die Kuriere

Region. Über 175 Menschen verloren im vergangenen Jahr ihr Leben bei Unfällen im Straßenverkehr in Rheinland-Pfalz. Mehr als 80 Menschen kamen infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ums Leben. Grund genug, dass sich das Polizeipräsidium Koblenz am 16. April wieder am bundesweiten „Blitzmarathon“ beteiligt.

An über 120 Stellen, so planen die Dienststellen im nördlichen Rheinland-Pfalz, soll die Geschwindigkeit gemessen werden. Das Polizeipräsidium setzt auch in diesem Jahr wieder auf die enge Zusammenarbeit mit den geschwindigkeitsmessenden Kommunen, beispielsweise der Stadt Koblenz. Bereits zum dritten Mal findet der bundesweite Großkontrolltag statt; in diesem Jahr sogar europaweit. Mehrere zehntausende Beamtinnen und Beamte messen 24 Stunden lang an ausgewählten Messpunkten auf dem ganzen Kontinent. Im Bereich des Polizeipräsidiums Koblenz werden über 190 Beamtinnen und Beamte im Einsatz sein.

Die überwältigende Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger an der Suche nach geeigneten Stellen im vergangenen Jahr veranlasst die Polizei auch in diesem Jahr auf die Kooperation mit der Bevölkerung zu setzten. Aus diesem Anlass können interessierte Bürgerinnen und Bürger unter der hierfür extra eingerichteten Internetseite http://www.blitzmarathon.rlp.de ihren „(B)Rennpunkt“ mitteilen.

Einen Tag bevor der europaweite Großeinsatz beginnt, werden wieder sämtliche Messstellen vorab als Liste und Karte im Internet veröffentlicht. Die Verkehrssicherheitsarbeit steht in diesen 24 Stunden besonders im Vordergrund. Gerade deshalb hat sich das Land entschieden, die Kontrollstellen wieder vorab im Internet bekannt zu geben.

Der Blitz-Marathon beginnt wie in der Vergangenheit um 6 Uhr morgens, endet aber diesmal bereits um 24 Uhr. Wegen der zentralen Trauerfeier für die Opfer des Flugzeugabsturzes am 17. April in Köln wird der Einsatz um sechs Stunden verkürzt.



Kommentare zu: Blitzmarathon 2015: „(B)Rennpunkte“ gesucht

1 Kommentar
Die Bekanntgabe der Meßpunkte sollte unterbleiben.
#1 von Bernd Theis, am 03.04.2015 um 07:18 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Weitere Artikel


FC Kroppacher Schweiz wählte Vorstand

Bruchertseifen. Bei der Jahreshauptversammlung des FC Kroppacher Schweiz Bruchertseifen wurde Jochen Koschinski einstimmig ...

Weltläden nehmen die Welt neu in den Blick

Betzdorf. Eda Jahns, die Kassiererin des Vereins, gab in ihrem Bericht einen Überblick über Einkäufe, Verkaufserlöse, Aufwendungen ...

Finanzamt mit Arbeitsergebnissen 2014 sehr zufrieden

Altenkirchen/Hachenburg. Finanzamt-Vorsteher Hans-Dieter Wirth sowie Geschäftsstellenleiter Andreas Wertgen, hatten zu einem ...

Barcelona-Marathon war ein Erlebnis

Emmerzhausen. Am 15. März fand der Marathon in der spanischen Mittelmeermetropole Barcelona mit 19.200 Teilnehmern statt. ...

Thorsten Blatz setzte ein Zeichen

Betzdorf/Polch. Kürzlich stand das Schäfer Shop Team erstmalig in dieser Saison mit den Fahrern Tobias Lautwein, Marvin Schmidt, ...

1.000 Bäume machen Nachhaltigkeit erlebbar

Horhausen/Grenzbachtal. Der Begriff der Nachhaltigkeit wird bisweilen fast inflationär verwendet. Die Westerwald Bank hat ...

Werbung