Werbung

Nachricht vom 07.04.2015    

Abschlusskonzert im Wissener Kulturwerk des achten „Vocal Camps“

Wer beim Abschlusskonzert des „Vocal Camps“ der Kreismusikschule im Kulturwerk Wissen durchweg lupenreinen Gesang erwartete, der war irgendwie fehl am Platz. Wer aber staunen wollte, was Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in nur sechs Tagen Intensivworkshop gesanglich erarbeiten und auf großer Bühne präsentieren können, der musste begeistert sein.

Die jungen Absolventinnen des achten „Vocal Camps“ der Kreismusikschule Altenkirchen sorgten gesanglich beim Abschlusskonzert im Wissener Kulturwerk für tolle Gänsehautmomente. Fotos: KM

Wissen/Altenkirchen. Zum achten Mal hatte die Kreismusikschule Altenkirchen mit ihrer Gesangslehrerin Milena Lenz zum „Vocal Camp“ aufgerufen. Innerhalb kürzester Zeit war der Workshop mit 28 Teilnehmern ausgebucht. Rund 160 Besucher sorgten dafür, dass das Konzert kurzfristig wegen Platzmangels vom Foyer in die große Halle des Kulturwerks verlegt werden musste.

Ein riesiger Erfolg für alle Beteiligten! Und am allermeisten für die Elf- bis 21-Jährigen, die sich nervös dem Publikum stellten und mit langem Applaus belohnt wurden. „Wähle Deinen Lieblingssong“ war die erste Herausforderung, die Lenz zu Beginn des Camps setzte. Der Wurf ins kalte Wasser folgte sodann, denn jeder Anwärter musste sein persönliches Lied ungeübt vor den anderen Teilnehmern darbieten. Keine Leichtigkeit. Fast die Hälfte der Teilnehmer waren Neulinge beim "Vocal Camp", viele davon hatten bis dato noch nie vor Anderen gesungen, geschweige denn jemals Gesangsunterricht genommen.

Dann folgte eine Woche Intensivunterricht - einzeln, in Klein- und in der Großgruppe. Dabei wurde nicht nur mit Lenz geprobt, sondern auch mit Simon Ritter, Ton- und Veranstaltungstechniker und von Beginn an wichtige Säule bei allen Vocal Camps. Außerdem gab es für alle Teilnehmer Patinnen, die ebenfalls beim Üben halfen. Noch eine besondere Anforderung gab es in diesem Jahr: Erstmals fand der Auftritt mit großer Live-Band statt.

„Meine Musikschul-Schätzeleins“, wie Lenz liebevoll ihre versierten Kollegen an den Instrumenten vorstellte: Michael Strunk am E-Piano, Nico Brandenburger an der Gitarre, Armin Seibert am Bass und Guillermo Banz am Schlagzeug.

Drei Stunden lang durften sich die Zuhörer des Abschlusskonzertes von den Ergebnissen beeindrucken lassen. So hatten die jungen Sängerinnen und Sänger nicht nur gelernt, ihr eigenes Stück zu kredenzen, sondern auch mehrstimmig Gruppensongs vorzuführen und sich gegenseitig als Backings zu untermalen. Toll! Graue Mäuschen verwandelten sich hier plötzlich in starke Solisten, Elfjährige sorgten für Gänsehautstimmung und langjährige Camp-Absolventen raubten gesanglich den Zuhöreratem. Ja, es gab noch den ein oder anderen schrägen Ton, doch umso mehr zauberhafte Musikmomente, die wieder bewiesen, welch tolle Musikpotenziale in unserer Heimat schlummern.
Infos zur Musikschule unter Telefon 02681/812283 und musikschule@kreis-ak.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Abschlusskonzert im Wissener Kulturwerk des achten „Vocal Camps“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).




Aktuelle Artikel aus Kultur


Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

„Im Tal“ in Hasselbach: Mit Kunst und Natur im Dialog

Hasselbach. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der Erste Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski, der weitere ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Doppeltes Finale beim Wäller Autokino mit Markus Maria Profitlich

Altenkirchen. Der letzte Abend des Wäller Autokinos 2020 stand im Zeichen der Comedy. Den Organisatoren um Michael (Muli) ...

Weitere Artikel


Mountainbiker beendeten die Winterserie mit Erfolg

Pracht-Niederhausen. U17-Lizenzfahrer Pepe Rahl aus Neitersen, der für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet, belegte nach ...

Renovierung am Tierheim Karibu im Gange

Breitscheidt/Marienthal. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins (TSV) "Karibu - Hoffnung für Tiere ...

Ostereierschießen im Michelbacher Schützenhaus

Michelbach. An Besuchern und damit auch Schützen, die wieder Ostereier mit schießsportlicher Leistung ergattern wollten fehlte ...

Louisa John holte die Schützenschnur

Altenkirchen. Bei dem diesjährigen traditionellen Ostereierschießen wechselten circa 1000 Eier durch erfolgreiches Schießen, ...

VHS Theatergemeinde lädt ein

Betzdorf. Das Münchner Tournee-Theater präsentiert die Komödie "Eine Couch in New York" nach dem gleichnamigen Film von ...

Schutz vor Einbrechern - Infoveranstaltung in Daaden

Daaden. Gerade nach Einbruch der Dunkelheit haben Einbrecher oft leichtes Spiel. Schon von außen ist abends erkennbar: Die ...

Werbung