Werbung

Nachricht vom 08.04.2015    

Ostereierschießen im Michelbacher Schützenhaus

Der Schützenverein Adler Michelbach hatte in diesem Jahr zum Ostereierschießen ins Schützenhaus eingeladen. Für Jung und Alte gab es die Möglichkeit, bunte Ostereier mit sportlicher Leistung zu erhalten. Mit dabei auch Altenkirchens Prinz Markus Naumann und Adjudant Thomas Giefer.

Prinzenführer Thomas Giefer (links) und Prinz Markus Naumann beim Ostereierschießen. Fotos: Verein

Michelbach. An Besuchern und damit auch Schützen, die wieder Ostereier mit schießsportlicher Leistung ergattern wollten fehlte es in diesem Jahr im Schützenhaus Michelbach nicht.

Der im vierstelligen Bereich angekommene georderte Vorrat an gefärbten Eiern aus einem einheimischem Betrieb erwies sich in der Anzahl als wiederum genügend. Den Andrang verteilte die Schießsportleitung sorgsam nach waffenrechtlichem Alter auf Luftgewehr- und Kleinkaliberstand. Per Glücksscheibenschießen konnte jeder seine gewünschte Anzahl Eier erhalten.

Für die Kleineren und Kleinsten wurde von der Jugendabteilung das vereinseigene Infrarotgewehr unter Computereinsatz als Bühne zum ersten Verstehen von sportlichen Schießen eingesetzt. Hier erhielten die kleinen Schützen- uns Schützenzinnen ihr Ergebnis sogar schwarz auf weiß ausgedruckt, um eventuell bei den Eltern oder Opa und Oma für die zu erwartenden Ostergeschenke Eindruck zu machen.

Besonders begrüßt und angefeuert wurde das Mitglied des Vereins und diesjähriger Karnevalsprinz der KG Altenkirchen, Markus Naumann mit seinem Prinzenführer Thomas Giefer. Beide steigerten ihren Ehrgeiz um mehr Ostereier zu ergattern sogar mit dem erwähnten Infrarotgewehr.

Als besonderen „Gag“ hatten die Schützenfrauen in diesem Jahr im Vorfeld viele wollige Eierhütchen gefertigt, die bei entsprechender Anzahl geschossener Ostereier als Zugabe vergeben wurden.
Das zur Kaffeezeit ein von den Damen des Vereins organisiertes Kuchenbuffet gestürmt werden konnte versteht sich von selbst.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Ostereierschießen im Michelbacher Schützenhaus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


Musikalische Ostergrüße auf der Birkener Höhe

Birken-Honigsessen. Es ist schon eine alte Tradition, dass die Bergkapelle an Ostern die Bürgerinnen und Bürger des Ortes ...

Mit dem Saisonabschluss zufrieden

Gebhardshain. Die Badmintonabteilung der DJK Gebhardshain blickt auf eine erfolgreiche Saison. Das vorletzte Spiel gegen ...

Diskussion zur Palliativversorgung

Kirchen. Schmerzfrei, am liebsten Zuhause und im Beisein der Familie sterben. Menschen haben unterschiedliche Vorstellungen ...

Renovierung am Tierheim Karibu im Gange

Breitscheidt/Marienthal. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins (TSV) "Karibu - Hoffnung für Tiere ...

Mountainbiker beendeten die Winterserie mit Erfolg

Pracht-Niederhausen. U17-Lizenzfahrer Pepe Rahl aus Neitersen, der für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet, belegte nach ...

Abschlusskonzert im Wissener Kulturwerk des achten „Vocal Camps“

Wissen/Altenkirchen. Zum achten Mal hatte die Kreismusikschule Altenkirchen mit ihrer Gesangslehrerin Milena Lenz zum „Vocal ...

Werbung