Werbung

Nachricht vom 09.04.2015    

Arbeiten am Bahnübergang in Niederdreisbach Tag und Nacht

Die Arbeiten am Bahnübergang in Niederdreisbach laufen unter Hochdruck, denn am Montag soll der Bahnverkehr im Daadetal wieder rollen. Die Osterferien sind zu Ende. Das rund 3,5 Millionen teure Projekt soll bis Mitte des Jahres fertig sein. Bis dahin muss der Durchgangsverkehr auch weiterhin die Umleitung über Weitefeld in Kauf nehmen.

Selbst nachts wird gearbeitet. Fotos: LBM Diez

Niederdreisbach. Seit Dienstag dieser Woche ist die K 112 im Bereich des Bahnüberganges für den Verkehr voll gesperrt. (wir berichteten). Ein nordrhein-westfälisches Fachunternehmen ist damit beschäftigt, circa 200 Meter Bahngleise zu erneuern.

Um zu gewährleisten, dass der Bahnverkehr im Daadetal nach Abschluss der Osterferien am kommenden Montag wieder ungehindert laufen kann, wird im Drei-Schicht-Betrieb rund um die Uhr gearbeitet. Parallel hierzu werden notwendige Kanalverlegearbeiten im Anschlussbereich der Bahnhofstraße mit durchgeführt. Ziel ist auch hier die Befahrbarkeit des „alten“ Bahnüberganges vorübergehend wiederherzustellen.

Allerdings bleibt die Querung der Bahntrasse auch nach Fertigstellung der Arbeiten nur für den direkten Anliegerverkehr frei. Der Durchgangsverkehr muss auch hiernach weiterhin die derzeit ausgeschilderte Umleitung über Weitefeld nehmen.

„Wir sind nach nunmehr gut 20 Monaten Bauzeit bereits auf der Zielgeraden und gehen davon aus, dass das insgesamt 3,5 Millionen Euro teure Projekt spätestens bis Jahresmitte zum Abschluss gebracht werden kann“, schreibt der Landesbetrieb Mobilität in Diez.

Bis dahin bittet der LBM weiterhin auf einen verständnisvollen Umgang mit den Verkehrsbehinderungen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Arbeiten am Bahnübergang in Niederdreisbach Tag und Nacht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Am Samstag, 26. September, kam es auf der Bundesstraße 256 zwischen Schöneberg und Bergenhausen zu einem Unfall. Hierbei wurden die beiden Fahrerinnen verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die B 256 war zeitweise gesperrt.


Corona im AK-Land: Drei neue Infektionen – Wieder mehr Geheilte

Kurz vor dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen mit Stand von Freitagmittag drei neue Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus.


Ehemaliger Rewe-Markt in Altenkirchen wird zur „KulturEtage“

Ein echter Paukenschlag von der Felsenkeller Kultur im Herbst: Der ehemalige Toom/Rewe-Markt am Weyerdamm in Altenkirchen wird im Herbst und Winter vorübergehend zur KulturEtage. Hier finden auf 4.000 Quadratmetern Konzerte und Kabarett mit namhaften Künstlern statt.


CDU-Nominierung: Dr. Matthias Reuber klar vor Jessica Weller

Das Duo der CDU-Direktkandidaten aus dem Kreis Altenkirchen für die Landtagswahl im kommenden Jahr ist komplett: In der Neiterser Wiedhalle setzte sich am Freitagabend (25. September) Dr. Matthias Reuber gegen Jessica Weller, Rasim Marz und Marian Lemmermann durch. Er tritt im Wahlkreis 2 Altenkirchen an. Im Wahlkreis 1 Betzdorf war Michael Wäschenbach vor knapp zwei Wochen auf die Spitzenposition gehievt worden.


Neues Fahrzeug und Beförderungen beim Löschzug Flammersfeld

Die offizielle Indienststellung eines neuen Kommandowagens beim Löschzug Flammersfeld erfolgte am Freitag, 25. September. Das Fahrzeug, ein VW Amarok mit Doppelkabine und Ladefläche, steht der Führung nun als Einsatzmittel zur Verfügung. Wie der ehemalige Wehrleiter der alten Verbandsgemeinde Flammersfeld mitteilte, ist dieses Fahrzeug im Rahmen des Fahrzeugkonzeptes der Alt-VG Flammersfeld beschafft worden.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Bergenhausen. Gegen 13.30 Uhr wurden der Rettungsdienst und die Polizei zu dem Unfall auf der B 256 gerufen. Neben dem Rettungsdienst ...

Neues Fahrzeug und Beförderungen beim Löschzug Flammersfeld

Flammersfeld. Der Löschzug Flammersfeld traf sich am Freitag, 25. September, im Gerätehaus. Grund für die Versammlung waren ...

Metallsenioren trafen sich im Kulturwerk

Wissen. Nach der Begrüßung wies Sprecher Reiner Braun darauf hin, dass die traditionelle Jahresfahrt wegen der Corona-Krise ...

CDU-Nominierung: Dr. Matthias Reuber klar vor Jessica Weller

Neitersen. Das war ein eher seltener Anblick am Freitagabend (25. September): Gleich vier Bewerber hatten in der Neiterser ...

Klima-Demo in Altenkirchen war ein friedliches Fest

Altenkirchen. Ziel der Veranstaltung war es, ein Zeichen für eine entschiedenere Klimapolitik zu setzen, und eine schnellere ...

Barbara-Grundschule Katzwinkel: Eltern bringen Farbe ins Spiel

Katzwinkel. Die Bergbauschauanlage in Katzwinkel sollte eigentlich Ende des dritten Quartals in diesem Jahr so gut wie fertig ...

Weitere Artikel


Unter Drogen: erst Schlägerei, dann Unfall gebaut

Willroth/Horhausen. Am Donnerstag. 9. April, gegen 3 Uhr früh kam es auf der B 256 zwischen Willroth und Horhausen zu einem ...

Für Kinder Ferien Technik Camps jetzt anmelden

Altenkirchen. Für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren hat die Kreisverwaltung Altenkirchen zwei ganz besondere Angebote in ...

Nutzungsvereinbarung geschlossen

Betzdorf/Wissen. Schon seit Jahren schießen die heimischen Reservisten auf der Betzdorfer Schießstätte. Ob Trainingsschießen ...

Sanierung der Kreisstraße 150 beginnt

Mittelhof. Ein Teilabschnitt der K 150 zwischen Steckenstein und Durwittgen wird ab Montag, den 13. April auf einer Länge ...

Wohnhausbrand in Weitefeld

Weitefeld. Am Mittwoch, 8. April, gegen 6 Uhr wurde von den Hausbewohnern ein offenes Feuer im Bereich des Hauskamins eines ...

Hilfspolizist "Paul" ist spurlos verschwunden

Altenkirchen. Der in Altenkirchen bekannte Hilfspolizist "Paul" wurde vor den Augen des
Ordnungsamtes entwendet. Die Holzfigur ...

Werbung