Werbung

Nachricht vom 13.04.2015    

TuS 09 Honigessen verlor in Bitzen

In der Kreisliga B rückt die Tabellenspitze nach dem verlorenen Spiel des TuS 09 Honigsessen gegen den TuS Germania Bitzen (2:1) wieder eng zusammen. Die zweite Mannschaft ist nach dem gewonnen Spiel gegen Ata Betzdorf II wieder auf Meisterschaftskurs.

Birken-Honigsessen. Ganz im Stile eines Tabellenführers begann der TuS 09 das schwere Auswärtsspiel auf der Kaufmannshalde bei der Bitzener Germania. Nach knapp zwei Minuten strich ein Schuss des Torjägers Marco Karmann nur knapp am Kasten vorbei. Nach Ecke gaben die Gastgeber zwar kurz später ebenfalls den ersten Warnschuss ab, doch das Reder-Team blieb in der höchst unterhaltsamen Anfangsphase das klar dominierende Team. In der 7. Minute drang Karmann in den Germanen-Strafraum ein, wurde gleich von zwei Verteidigern körperlich hart angegangen und kam zu Fall. Für den auch in oberen Ligen erfahrenen Schiri Jan Schönfeld dennoch keine elfmeterreife Situation, in den unteren Ligen wird hier aber eigentlich regelmäßig auf den ominösen Punkt gezeigt.

In Minute 9 brannte es dann lichterloh im Strafraum der Platzelf. Einen Kopfball von Mark Zentellini nach Ecke lenkte der Torwart mit Klasse-Reflex an die Latte, der Nachschuss von Marcel Reuber wurde erneut zur Ecke abgewehrt. Wieder kam Zentellini zum Kopfball, diesmal klärte ein Abwehrspieler im Fünfer. Zwei Zeigerumdrehungen später wurde eine Freistoßflanke von Julian Kohl aus fast 30 Metern immer länger, doch der Germanen-Keeper fing die Kugel aus dem linken oberen Winkel. Das erste Tor lag nun in der Luft und fiel auch wenige Sekunden später – allerdings völlig unnötig auf der Gegenseite. Bei ihrem zweiten ernsthaften Angriff profitierten die Gastgeber dabei von einem bösen Schnitzer Martin Kochs, dessen Kopfballrückgabe viel zu kurz geriet: 1:0 (12.Minute)!

Der TuS 09 dominierte aber weiter und wurde in der 16. Minute durch eine glasklare Fehlentscheidung Schönfelds benachteiligt. Nach Flanke von links stand Kohl einschussbereit am rechten Fünfer und wurde von einem Verteidiger mit beiden Händen zu Boden gedrückt. Völlig unverständlich, dass der gut postierte Schönfeld hier weiterspielen ließ. Vorne hui, hinten pfui – so kann man das Spiel unseres Teams in der Anfangsphase beschreiben. Auch das nächste Geschenk nach kollektivem Tiefschlaf in unserer Abwehr nahmen die Germanen dankend an und erhöhten auf 2:0 (20. Minute). Fast direkt vom Anstoß weg verkürzte unser Kapitän Christian Leidig aus gut 20 Metern mit einem Schuss Marke „Tor des Monats“ genau in den Winkel zum 1:2 (21. Minute).

Der Rest des Spieles ist dann leider schnell erzählt. Die Gastgeber standen in den restlichen gut 70 Minuten ganz tief teils mit 8 bis 9 Feldspielern in der eigenen Hälfte, agierten in der Defensive kompromisslos ohne folgenschweren Fehler und lauerten auf Konterchancen, die aber recht spärlich blieben. Auf der anderen Seite fand das Team aber auch nicht mehr die nötigen Mittel und Räume, um trotz deutlichem Plus an Torschüssen und Spielanteilen noch einen Punkt mitzunehmen, geschweige denn das Spiel noch drehen zu können. Der eingewechselte Christian Spies konnte bei seinem Debüt immerhin in der einen oder anderen Szene andeuten, dass er unserem Team aufgrund seiner Oberliga-Erfahrung nach weiteren Trainingseinheiten spielerisch weiterhelfen kann. Die klarste Möglichkeit vergab Kohl nach einem gelungenen, schnellen Angriff aus etwa 12 Metern, als sein Schuss von halblinks knapp am rechten Pfosten vorbeistrich (80. Minute). Die letzte Chance vergab dann Karmann nach 86 Minuten, als er den Keeper zu einer Glanzparade zwang.

Den letzten Einwurf weit in der Germanenhälfte ließ Schönfeld nicht mehr ausführen und unterstrich damit eindrucksvoll, dass er an diesem frühlingshaften Sonntag wahrlich kein „Gästeschiri“ war. Das Reder-Team bleibt trotz dieser Niederlage weiter Tabellenführer mit 39 Punkten und dem Nachholspiel in Mittelhof in der „Hinterhand“, allerdings ist die Tabellenspitze wieder ganz eng zusammengerückt. Es folgen Derschen und Daaden (beide 38 Punkte) und der nächste Gegner Gebhardshain (37 Punkte). Bitzen und auch Schönstein haben mit je 34 Zählern zumindest den Relegationsplatz 2 wieder im Visier.



Kreisliga B, 19. Spieltag: TuS Germania Bitzen - TuS 09 Honigsessen 2:1. Aufstellung: Björn Wagner, Marcel Reuber, Philipp Leidig (ab 66. Minute Jannik Kleine), Christian Leidig, Erik Brühl (ab 54. Minute Christian Spies), Christian Schumacher, Mark Zentellini, Martin Koch (ab 46.Minute Julian Nievel), Benjamin Stricker, Julian Kohl, Marco Karmann
TuS-Tor: Christian Leidig

Wieder auf Meisterschaftskurs ist die Zweite (2. Platz, 38 Punkte plus ebenfalls ein Nachholspiel in der „Hinterhand“) nach dem Pflichtsieg beim punktlosen Schlusslicht und der überraschenden Auswärtsniederlage Wallmenroths (39 Punkte) in Malberg. Die Gastgeber, die zum Hinspiel wegen Spielermangels nicht antraten und letzte Woche arg dezimiert eine 0:14-Klatsche kassierten, konnten diesmal sogar 13 Akteure aufbieten, mussten die Partie aber in Unterzahl nach Rot für ihren Keeper nach Nachtreten gegen unseren Spielertrainer Daniel Nievel in der 2. Hälfte beenden.

Das Kowalsky-Team markierte alle fünf Treffer selbst, Pascal Heun (nun 16 Buden) und Tobias Zentellini schnürten jeweils einen Doppelpack, die Abwehr gönnte den Gastgebern durch ein kurioses Eigentor wenigstens ein kleines Erfolgserlebnis. Bei 27:0 Torschüssen war die eigene Chancenauswertung aber nicht so toll, allerdings war auch viel Pech dabei und man stellte wohl einen Alurekord auf. Dabei gehen die Meinungen auseinander, wie viele solcher Latten- und Pfostentreffer es denn letztendlich waren, jedenfalls tendiert die Zahl in den zweistelligen Bereich. Besonderes Pech hatte hier Max Weitz, dessen Billardschuss beide Innenpfosten berührte und dann doch ins Feld zurückflog. Getrübt wurde die gute Ausgangslage durch die schwere Verletzung Erik Müllers, der für die Restsaison auszufallen droht. An dieser Stelle vom TuS 09 gute Besserung für die Restsaison.

Ata Betzdorf II – TuS 09 Honigsessen II 1:4 (0:2)
Aufstellung: Niklas Wagner, Christian Ersfeld, Erik Müller, Tobias Zentellini, Daniel Nievel, Kai Rautenstrauch, Matthias Schmidt, Pascal Heun, Max Weitz, Felix Vierbuchen, Andreas Becher. Eingewechselt: Fabian Mauelshagen, Henrik Müller.
TuS-Tore: Pascal Heun (2), Tobias Zentellini (2)

Vorschau:
21.Spieltag, Kreisliga B: TuS 09 Honigsessen – SG Fensdorf/Gebhardshain/Steinebach am Sonntag, 19. April, um 14.30 Uhr in Katzwinkel, Vorspiel: TuS 09 Honigsessen II – Eintracht Herdorf um 12.30 Uhr.
Am kommenden Sonntag gilt es für beide TuS-Teams, Revanche zu üben für die jeweiligen Vorrundenniederlagen. Die beschriebene Tabellensituation unterstreicht die Brisanz dieser Partie, können die Gäste bei einem erneutem Sieg doch am TuS 09 in der Tabelle vorbeiziehen.
Dies gilt ebenso für das neu angesetzte Lokalderby bei der SG Mittelhof/Niederhövels, das nun am Donnerstag, den 23. April, um 19.30 Uhr in Mittelhof unter Flutlicht steigt.


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: TuS 09 Honigessen verlor in Bitzen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Jörg Gerharz ist neuer Vorsitzender der Altenkirchener Schützengesellschaft

Altenkirchen. Am Samstag (28. Januar) trafen zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft Altenkirchen in der Heimstraße ...

Schützen setzen weiter auf Bruno Schlechtinger

Brachbach. Harmonie und Zusammenhalt - so beschrieb Bruno Schlechtinger die Zusammenarbeit im gesamten Verein und bedankte ...

Beim VFL Kirchen konnten 40 Sportabzeichen überreicht werden

Kirchen. Beim VFL Kirchen werden seit Jahrzehnten die erzielten Leistungen sachkundig aufgenommen, um Sportabzeichen in Gold, ...

Der TC Druidenstein spielt jetzt auch Padel-Tennis

Kirchen. Am Freitag (20. Januar) wurde erstmalig in der Druidenhalle die ersten Trainingsstunden im Doppel erfolgreich absolviert. ...

Frank Becker bleibt 1. Vorsitzender der "Adler" Michelbach

Michelbach. Zu Beginn wurde die Totenehrung abgehalten und die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt. Der Vorsitzende ...

Patronatsfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain

Gebhardshain. Am 22. Januar wurde das Patronatsfest in der Pfarrkirche zu Gebhardshain gefeiert. Dieses Jahr krankheitsbedingt ...

Weitere Artikel


Geräteschuppen geriet in Brand

Werkhausen. Zum Brand eines Geräteschuppens im Werkhausener Ortsteil Leingen wurde der Löschzug Weyerbusch der Verbandsgemeindefeuerwehr ...

Westerwald Bank ist Vorreiter bei Online-Legitimation

Hachenburg/Region. Die Zahl der Bankgeschäfte über das Internet wächst mit jedem Monat. Einzig zur Legitimation für eine ...

Kirmesbrauchtum wird beleuchtet

Gebhardshain. Zu einem Vortragsabend über das Kirmesbrauchtum im Gebhardshainer Land früher und heute lädt der Heimatverein ...

Kreismusikschule lädt zum Infotag ein

Altenkirchen. Zum Infotag öffnen sich am Samstag, 25. April wieder die Türen der Kreismusikschule an den Standorten Altenkirchen, ...

Kreisvolkshochschule Altenkirchen bietet Schwedischkurse an

Altenkirchen. Am 25. und 26. April bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen den Wochenendschnupperkurs „Du alter Schwede ...

Regeln im Kreisverkehr werden häufig missachtet

Wissen. Eine 58-jährige Pkw-Fahrerin befuhr mit einem Geländewagen am Freitag, 10. April, 18.15 Uhr die Rathausstraße aus ...

Werbung