Werbung

Nachricht vom 17.04.2015    

Bildungsfahrt führte nach Wien

Für 56 Jugendliche und neun Betreuer ging es in den Osterferien für vier Tage, organisiert durch die Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Betzdorf und Kirchen, in die österreichische Hauptstadt Wien.

Die Betzdorfer Reisegruppe erkundete Wien. Foto: pr

Betzdorf. In Wien standen Besichtigungen und verschiedene Touren auf dem Programm der Bildungsfahrt. So wurde der Stephansdom ebenso wie die zahlreichen Kaffeehäuser und Restaurants im Stadtzentrum besucht. Ein Original Wiener Schnitzel und Kaiserschmarren stand dabei natürlich auch auf der Speisekarte. Während einer Stadtrundfahrt wurden die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie das „Hundertwasserhaus“, Schloss Belvedere, das Parlament, Rathaus und Oper angefahren und erklärt.

Ein weiterer Höhepunkt der Tour war eine Führung durch UNO City, dieser Gebäudekomplex wird durch die Vereinten Nationen als einer ihrer Hauptquartiere genutzt und gilt als internationales Gebiet auf der Donauinsel.

Im Wiener Prater luden zahlreichen Fahrgeschäfte zum Verweilen ein und selbstverständlich gehörte für die Gruppe eine Fahrt im legendären Riesenrad zum Programm. Der Naschmarkt trägt zu Recht diesen Namen. Denn dieser Markt in Wien lädt zum Bummeln ein und die Jugendlichen und Betreuer bekamen an jedem Stand Süßwaren und Antipasti zum Probieren angeboten, welches natürlich auch zum Kaufen der Leckereien animierte. Der Gegensatz dazu war ein Besuch einer Kleingruppe auf dem Zentralfriedhof von Wien. Hier ruhen zahlreiche Persönlichkeiten wie Beethoven, Johann Strauß, Schubert, Brahms, Curd Jürgens, Udo Jürgens, Falco und andere.

Untergebracht war die Gruppe der Jugendpflegen in einem zentral gelegenen Hotel direkt am neuen Hauptbahnhof von Wien. Hierdurch konnten die Jugendlichen die öffentlichen Verkehrsmittel wie U-Bahn, Tram und Busse nutzen, um die Stadt gemeinsam mit den Jugendpflegern Felix Garcia-Diaz, Siebel Schmick, Ingo Molly oder einem der sechs ehrenamtlichen Betreuern, aber auch auf eigene Faust zu erkunden.

Selbstverständlich gehörte auch ein Besuch von Schloss Schönbrunn zum Besichtigungsprogramm der Weltmetropole Wien. Mit Audioguide ausgestattet ging es durch die kaiserlichen Räumlichkeiten des riesigen Schloss. Ein weiteres Ziel war das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud. Hier konnten in lebensechter Größe zahlreiche österreichische und internationale Persönlichkeiten wie Kaiserin Maria Theresia, Sissi, Falco oder auch Barak Obama und Angela Merkel bestaunt werden. Sich weiterbilden, eine andere Art des Lernens erleben und trotzdem Spaß dabei haben, das sind Ziele von Bildungsfahrten für Jugendliche veranstaltet durch die Jugendpflegen Betzdorf und Kirchen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bildungsfahrt führte nach Wien

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Wissen. Der Junge mit der Gitarre, Philipp Bender aus Wissen, hat Musik einfach im Blut. Schon mit jungen Jahren interessierte ...

Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Weitere Artikel


Gartengestaltung ist Thema

Altenkirchen. Viele Gartenbesitzer sind mit ihren Gärten oder einigen Teilbereichen nicht ganz glücklich. Andere stehen vor ...

Malcom Holcombe und Jared Tyler spielen im Kulturwerk Wissen

Wissen. Malcolm Holcombe, dessen Musik man heutzutage mit dem Begriff Americana umschreibt, ist ein Roots Musiker erster ...

Einbrechern das Handwerk erschweren

Daaden. Deutschlandweit wurden von der Polizei insgesamt 152.000 Wohnungseinbrüche im vergangenen Jahr registriert. Das ist ...

SPD Katzwinkel plant Seniorentreff

Katzwinkel. Der SPD Ortverein Katzwinkel arbeitet an der Einrichtung eines regelmäßigen Seniorentreffs. Unter dem Motto „Treff ...

VG-Rat Gebhardshain will Fusionsverhandlungen mit Betzdorf

Gebhardshain. Aus den Verbandsgemeinden Gebhardshain und Betzdorf soll eins werden. Zumindest ist das der Wunsch des Gebhardshainer ...

Abgestürzte Frau gerettet

Niederfischbach. Am Mittwoch, 15. April, um 13.54 Uhr wurde der Löschzug Niederfischbach gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr ...

Werbung