Werbung

Nachricht vom 21.04.2015    

Bundesbanner von Wissen nach Bad Honnef

Der 64. Rheinische Schützentag in Bad Honnef war mit vielen Programmpunkten bestückt. Zur Tradition dieser Großveranstaltung gehört die Weitergabe des Bundesbanners der Schützen. Der Schützenverein Wissen und Bürgermeister Michael Wagener übergaben das Banner den Stadtvätern am Rhein, wo es jetzt zwei Jahre bleibt.

Vor dem Kurhaus in Bad Honnef erfolgte die Übergabe des Bundesbanners des Rheinischen Schützenbundes an den Vertreter der Stadt Bad Honnef, den stellvertretenden Bürgermeister Peter Profittlich (links) durch Bürgermeister Michael Wagener (4. von rechts). In der Bildmitte der Fahnenträger des Wissener Schützenverein Noah Seidel, flankiert von den Fahnenbegleitern Karl-Josef Meurer und Klaus Pirner. Foto: Verein

Wissen/Bad Honnef. Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Wagener reisten 45 Wissener Schützen, darunter der amtierende König Herbert I. Reuber mit seinem Hofstaat, zur Teilnahme am Festumzug aus Anlass des 64. Rheinischen Schützentages nach Bad Honnef.

Ausrichter des Schützentages war neben dem Bezirk 10 (Bonn), der Schützenverein Sankt Hubertus Aegidienberg und die Sankt Hubertus Schützengesellschaft Rhöndorf. Bei herrlichem Frühlingswetter nahmen die Wissener Schützen zunächst am Festumzug durch die Innenstadt von Bad Honnef teil.

Im Kurgarten folgte anschließend die Übergabe des Bundesbanners an den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Bad Honnef, Peter Profittlich, durch Bürgermeister Michael Wagener. In einer kurzen Ansprache ließ Bürgermeister Wagener hierbei nochmals die beeindruckenden Feierlichkeiten aus Anlass des 62. Rheinischen Schützentages und des Stadtjubiläums mehr als 1100 Jahre Wissen im April 2013 Revue passieren, besonders den großen Festumzug mit mehr als 2000 Zugteilnehmern am 14. April 2013. Wagener bat seinen Amtskollegen ein waches Auge auf das Bundesbanner zu richten, welches nun nach zweijähriger Aufbewahrung im Wissener Rathaus in das Rathaus nach Bad Honnef wechselte.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Bundesbanner von Wissen nach Bad Honnef

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


„der buchladen“ aus Wissen mit Buchhandlungspreis 2019 ausgezeichnet

Rostock/Wissen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat in Rostock 118 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen ...

Ein attraktives Angebot beim Herbstmarkt in Gebhardshain

Gebhardshain. Schade, dass das Wetter nicht mitspielte bei der Eröffnung des traditionellen Herbstmarktes in Gebhardshain ...

Winterfahrplan der Seilbahn Koblenz

Koblenz. Genießen Sie vor oder nach ihrem weihnachtlichen Einkaufsbummel die spektakuläre Aussicht aus unseren Panoramakabinen ...

Oktoberfest in der „Wiesnhalle“ Neitersen wieder ein Erfolg

Neitersen/Region Die Wiesn-Sause der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen (WSN) und von Festwirt Muli Müller, die immer mehr ...

Jugendfeuerwehren der VG Flammersfeld zeigten ihr Können

Oberlahr. Die Jugendfeuerwehren (JF) der vier freiwilligen Feuerwehren der VG Flammersfeld (Flammersfeld, Horhausen, Oberlahr ...

Altersarmut: Mehr Rentner im AK-Land auf Stütze angewiesen

Kreis Altenkirchen. Gab es im Kreis Altenkirchen 2008 noch 954 Bezieher von Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung, ...

Weitere Artikel


TuS 09 Honigsessen rutscht auf Platz 3

Birken-Honigsessen. Die TuS-Anhänger dieses Spitzenspieles kamen sich bis etwa 20 Minuten vor Schluss vor wie in einem schlechten ...

Guter Start in die Flohmarktsaison

Betzdorf. Sehr zufrieden zeigten sich Ines Eutebach, stellvertretende Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Betzdorf e.V. und ...

Jugendfeuerwehren setzen auf Mitbestimmung

Kreis Altenkirchen. Unter Vorsitz der Fachbereichsleiters Philipp Krämer(Jugendfeuerwehr Flammersfeld), als Vertreter des ...

KG Herdorf wirbt mit großer Narrenkappe für ihr Jubiläumsfest

Herdorf. So ein Kreisel ist doch eine feine Sache. Nicht nur, dass er prima für einen reibungslosen Verkehrsfluss sorgt, ...

Jugendliche aus Europa zu Gast am FvS-Gymnasium Betzdorf

Betzdorf. Der Besuch von jeweils acht Schülern aus den genannten Ländern ist Teil einer ganzen Projekt-Reihe, die ihm Rahmen ...

Vorsicht vor Schreiben von der GES Gewerberegistrat

Region. Der „Registrat“ versendet behördlich anmutende Formulare, mit denen die Adressaten zur Korrektur beziehungsweise ...

Werbung