Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 21.04.2015    

Jugendfeuerwehren setzen auf Mitbestimmung

Seit einigen Jahren haben die Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen ein Jugendforum gegründet. Hier kommen regelmäßig die Jugendsprecher aller Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Kreis zusammen und diskutieren und debattieren über die Jugendarbeit der Feuerwehren. Integration, Toleranz und Demokratieverständnis sind als Ziele formuliert.

Ein eigenes Logo entwickelten die Jugendfeuerwehren. Fotos: pr

Kreis Altenkirchen. Unter Vorsitz der Fachbereichsleiters Philipp Krämer(Jugendfeuerwehr Flammersfeld), als Vertreter des Vorstandes, werden die Treffen gemeinsam mit dem Kreisjugendsprecher Felix Schmidt (Jugendfeuerwehr Katzwinkel) vorbereitet. Der Ablauf sieht in der Regel vor, dass im Vorfeld zu den Treffen Umfragebögen in die einzelnen Jugendfeuerwehren gegeben werden, welche von den jeweiligen Jugendsprechern gebündelt werden. Dieses Meinungsbild der einzelnen Ortswehren vertreten die Jugendsprecher dann im gesamten Jugendforum.

Bei den Treffen thematisieren die Teilnehmer neben der Sammlung von neuen Ideen für kreisweite Aktionen auch die Planung des Zeltlagerprogramms, oder auch die Bewertung vergangener Aktionen. Somit erhält der Vorstand rund um Kreisjugendwart Volker Hain auch immer ein Stimmungsbild, ob eine Aktion im kommenden Jahr wiederholt werden soll, oder ob eine Alternative her muss.

In den Diskussionen der rund 40 Jugendlichen geht es sehr sachlich einher. Hier werden Kosten abgewogen, es wird diskutiert welche Angebote für welche Altersstufe spannend sind und wie man jedem gerecht werden kann. Neben vielen kreativen Ideen für Aktionen hat das Jugendforum sich auch einige grundsätzliche Ziele gesetzt. Ziel soll es unter anderem sein, die Zusammenarbeit der Jugendfeuerwehren auf Kreisebene auszubauen. Die Förderung von Teamfähigkeit und Toleranz soll auch mehr Jugendliche mit Migrationshintergrund oder Behinderung einen Zugang in die Jugendfeuerwehren ermöglichen.

„Diese Ziele beschreiben keine politischen Phrasen, es sind Ziele und Wünsche, welche die Jugendlichen in einer ergebnisoffenen Ideensammlung zusammengetragen haben“ betont Kreisjugendsprecher Felix Schmidt. Felix wiederum repräsentiert den Kreis Altenkirchen auch im Landesjugendforum von Rheinland-Pfalz und wurde hier im vergangenen Jahr auch zum Landesjugendsprecher gewählt.

„Diese Ideen und Wünsche zeigen, dass es wichtig ist Jugendliche ernst zu nehmen und ihnen Gehör zu verschaffen“ erläutert Philipp Krämer, Fachbereichsleiter des Jugendforums. Alle Ergebnisse des Jugendforums tragen somit dazu bei, die Qualität der Jugendarbeit in den Jugendfeuerwehren kontinuierlich zu überprüfen und zu verbessern. Darüber hinaus fördert das Jugendforum und die darin geübte Partizipation der Jugendlichen, dass diese sich mit der Jugendfeuerwehr identifizieren.

„Und wer sich mit etwas identifiziert, bleibt auf Dauer bei der Sache, sodass wir die Jugendlichen dann nach einigen Jahren hoffentlich in die jeweiligen aktiven Wehren im Kreis übernehmen können“, bilanziert Volker Hain, Kreisjugendwart. Derzeit steckt das Jugendforum noch in den Planungen des Sommerzeltlagers, aber im Herbst diesen Jahren soll ein Projekttag stattfinden, wo verschiedene andere Themen wie Toleranz und Zusammenarbeit ihren Platz finden.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jugendfeuerwehren setzen auf Mitbestimmung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Neubaugebiet „Auf der Sieghöhe“ nimmt Formen an

Der Vorentwurf für das in Wissen neu entstehende Wohnbaugebiet Am Rödderstein „Auf der Sieghöhe“ steht und entspricht den städtebaulichen Anforderungen mit einer nachhaltigen Planung. Da allgemein ein Nachholbedarf bei der Entwicklung von Bauland besteht, die Nachfrage auch in Wissen schon jetzt sehr groß ist und der Plan durchweg auf positiven Tenor stieß, wurde dem Vorentwurf einstimmig zugestimmt.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.


Region, Artikel vom 09.07.2020

LKW bleibt an Kreuzung in Pracht stecken

LKW bleibt an Kreuzung in Pracht stecken

Um die Mittagszeit kam der Verkehr auf der L 267 Ortseingang Pracht am Montag für drei Stunden zum Erliegen. Grund war ein LKW, der sich dort festgefahren hatte. Bei dem Vorfall hatte er auch noch Öl verloren.


Neue App: Wissener Handel geht digital aus der Coronakrise

Es ist keine einfache Zeit für den Einzelhandel, das haben auch die Wissener Händler in den vergangenen Monaten zu spüren bekommen. Doch verzweifeln möchte deswegen niemand, vielmehr werden kreative Lösungen gesucht, die auch nach Corona einen echten Mehrwert bringen. Auf der Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen wurde nun die App „Kwikk-Deal“ vorgestellt.


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.




Aktuelle Artikel aus Region


Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

Wissen. Böllerschüsse kündigten pünktlich am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein Großereignis in Wissen an. Üblicherweise beginnt ...

Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Altenkirchen. Die erste Aufregung liegt nun gut ein Jahr zurück. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt Hilgenroth, begründet im ...

Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Altenkirchen/Kreisgebiet. Alle Infizierten leben in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Die jeweiligen Familien ...

Diakonisches Werk meistert die Corona-Krise

Kreis Altenkirchen. „Unser Team hat hervorragend gearbeitet und wir haben es immer geschafft für die Menschen auch auf Distanz ...

Weitere Artikel


Zuschüsse für die VG Wissen bewilligt

Wissen/Hövels. 38.450 Euro stehen für die Abwasserbeseitigung auf den Anwesen im Außenbereich der VG Wissen zur Verfügung. ...

Zeitzeugenprojekt als Auftakt zur diesjährigen Nachtschicht

Wissen. „Dunkle Zeiten“ – so lautet das Thema der diesjährigen Nachtschicht, welche am Pfingstwochenende beginnt. Den Schwerpunkt ...

Mit Helm ist es einfach cooler

Katzwinkel. Zwölf Kinder der Kindertagesstätte Löwenzahn in Katzwinkel absolvierten jetzt ein Fahrradsicherheitstraining ...

Guter Start in die Flohmarktsaison

Betzdorf. Sehr zufrieden zeigten sich Ines Eutebach, stellvertretende Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Betzdorf e.V. und ...

TuS 09 Honigsessen rutscht auf Platz 3

Birken-Honigsessen. Die TuS-Anhänger dieses Spitzenspieles kamen sich bis etwa 20 Minuten vor Schluss vor wie in einem schlechten ...

Bundesbanner von Wissen nach Bad Honnef

Wissen/Bad Honnef. Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Wagener reisten 45 Wissener Schützen, darunter der amtierende König ...

Werbung