Werbung

Nachricht vom 22.04.2015 - 08:35 Uhr    

Mülltonnen erhalten einen Chip

Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) Landkreis Altenkirchen informiert über die geplante Nachrüstung von Abfallbehälter mit Transponder (Identifikationssystem). Blaue und braune Tonnen werden ab Mai entsprechend mit einem Chip ausgerüstet.

Altenkirchen. Im Landkreis Altenkirchen sind alle Restabfallgefäße (graue Tonne) mit einem Identifikationssystem ausgestattet. Zukünftig werden auch die Abfallgefäße für Bioabfälle und Altpapier mit Transponder zur eindeutigen Kennzeichnung ausgerüstet.

Hierzu werden alle Bioabfall- und Altpapierbehälter mit einem Chip ausgestattet. Dieser Chip macht jeden Abfallbehälter unverwechselbar. Durch die elektronische Kennung können Abfallbehälter eindeutig identifiziert und zugeordnet werden. Die Chipausrüstung wird in den Monaten Mai bis Juli durchgeführt.

Hierfür benötigt der AWB aber auch das Montageteam die Mitarbeit der Grundstückseigentümer. Jeder Grundstückseigentümer erhält vom Abfallwirtschaftsbetrieb ein Informationsschreiben mit Kennzeichnungsaufkleber für die Behälter, die nachgerüstet werden. Mit dem Schreiben wird der Ausrüstungszeitraum bekannt gegeben, sowie das Verfahren erläutert. Die Ausrüstungsmitarbeiter besitzen für ihre Tätigkeit eine Bescheinigung des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen die auf Verlangen vorgezeigt werden kann.
Bei Fragen rund um die Chipausrüstung, können sich Bürgerinnen und Bürger während der üblichen Öffnungszeiten telefonisch unter Telefon: 0 26 81 - 81 30 80 oder per E-Mail unter abfallberatung@awb-kreis-ak.de. an den AWB wenden.
Informationen sind auch auf der Internetseite www.awb-ak.de unter „Aktuelles“ hinterlegt.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mülltonnen erhalten einen Chip

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Himmelsleiter: Ein Gottesdienst am besonderen Ort

Wissen. Im Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation, startete die Evangelische Kirche im Rheinland eine ungewöhnliche ...

Städtischer Bauhof Kirchen erhält multifunktionales Fahrzeug

Kirchen. Die Vollverzinkung des Chassis sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch bei intensiven Winterdiensten keinen Rost ...

Renault und Audi kollidierten: 20.000 Euro Sachschaden

Wissen. Am Mittwochmorgen (21. August) gegen 7.40 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem PKW Renault Mégane den Köttinger Weg ...

Betzdorfer Schüler feiern Gottesdienst mit Häftlingen

Betzdorf/Attendorn. Seelsorger Lothar Schulte berichtete vor Ort von den Haftbedingungen im geschlossenen und offenen Vollzug ...

Heinrichshof-Fest am Sonntag in Burglahr

Burglahr. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr feiert der Heinrichshof in 57632 Burglahr, Baumgarten 10, am Sonntag, 25. August, ...

In Kausen gibt es wieder ein Heuballen-Singen

Kausen. Zum sechsten Male veranstaltet der MGV „Zufriedenheit“ Kausen sein beliebtes Heuballen-Singen. Am Samstag, dem 31. ...

Weitere Artikel


Vertreterversammlung der Westerwald Bank: Stärkung des Eigenkapitals

Rennerod/Region. Für die Genossenschaftsbanken sind die Vertreterversammlungen immer ganz besondere Tage im Jahr. Hier werden ...

Ferien jetzt planen

Wissen. In der Zeit vom 28. August bis 5./6. September bietet das Haus der offenen Tür eine Ferienfreizeit für alle Jungen ...

Förderverein ging auf Tour

Rosenheim/Malberg. Bei herrlichem Frühlingswetter machten sich kürzlich eine 35-köpfige Gruppe des Fördervereins der Freiwilligen ...

Wohnhaus in Mittelhof geriet in Brand

Mittelhof. Aus bisher noch unbekannten Gründen kam es in den Nachmittagsstunden am Dienstag, 21. April, gegen 14.30 Uhr zu ...

Mit Helm ist es einfach cooler

Katzwinkel. Zwölf Kinder der Kindertagesstätte Löwenzahn in Katzwinkel absolvierten jetzt ein Fahrradsicherheitstraining ...

Zeitzeugenprojekt als Auftakt zur diesjährigen Nachtschicht

Wissen. „Dunkle Zeiten“ – so lautet das Thema der diesjährigen Nachtschicht, welche am Pfingstwochenende beginnt. Den Schwerpunkt ...

Werbung