Werbung

Nachricht vom 24.04.2015 - 12:45 Uhr    

Jeder Einzelne ist ein Lebensretter

Die DRK Bereitschaft Kirchen-Wehbach hatte ihre fleißigsten Blutspender in die Gaststätte "Waldhof" in Kirchen eingeladen. Unter den Anwesenden war auch VG-Bürgermeister Jens Stötzel, der sich für die außerordentliche Hilfsbereitschaft von Helfern und Spendern bedankte. Für die Mehrfach-Blutspender gab es Ehrennadeln, Urkunden und Glückwünsche.

Führten die Ehrungen durch, von links: Bürgermeister Jens Stötzel, Bettina Scheidt und Stefan Theis, beide vom DRK Kirchen-Wehbach. Fotos: Benjamin Bender

Kirchen. Als die DRK Bereitschaft Kirchen-Wehbach für Donnerstag, 23 April, zur Blutspenderehrung in den Kirchener Waldhof lud, ließ es sich ein Großteil der Gäste nicht nehmen, jener Einladung zu folgen. Bereits im Vorfeld wurde das vertraute Miteinander unter den Spendern deutlich. Man plauschte, lachte und tauschte sich bei dem ein oder andern kühlen Getränk über sämtliche Neuigkeiten aus.

Anschließend eröffnete die frisch gekürte Blutspendenbeauftragte Bettina Scheidt die Ehrung. Sie bedankte sich für das freiwillige Engagement der Spender, welches heutzutage einen außerordentlich wichtigen Beitrag darstelle, da die Nächstenliebe lange nicht mehr als selbstverständlich anzusehen sei.

Diesen Wert ersuchte Stefan Theis, Bereitschaftsleiter der DRK Kirchen-Wehbach, im Anschluss anhand eines knappen Videos zu verdeutlichen. In einem sogenannten Image-Film des DRK trat Scheidt selbst wieder in Erscheinung, denn ihre Tochter war in Folge einer Blutkrankheit auf Spenderpräparate angewiesen. Das Video versinnbildlichte unmissverständlich, dass die Uneigennützigkeit Blut zu spenden buchstäblich Leben retten kann.

Theis erklärte ferner die Aufgabenbereiche der 1912 gegründeten Bereitschaft. 15 Mitglieder beteiligen sich ehrenamtlich an Aktionen zur Kleiderspende, Sanitätsdienste für Großveranstaltungen, Seniorenfahrdienste, Feuerwehreinsätze sowie die Mitwirkung im Katastrophenschutz. Des Weiteren klärte Theis die Frage, warum es überhaupt sinnvoll sei Blut zu spenden. Demnach werden allein in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland täglich 4.500 Blutspenden benötigt. Allen voran werden diese für Krebs-, Herz-, Magen-Darm-, sowie Knochen- und Gelenkkrankheiten benötigt, aber auch im Zuge ambulanter Unfälle sind sie von großer Bedeutung. Hierbei sei man vor allem auf die Mithilfe von freiwilligen Spendern angewiesen, da es der Medizin bislang nicht möglich ist synthetisiertes Blut herzustellen. Ferner verwies der Bereitschaftsleiter darauf, dass eine Spende auch immer einen kostenlosen Gesundheitscheck darstelle.

Leider ist bundesweit eine sinkende Spenderzahl zu verzeichnen. Bürgermeister Stötzel zeigte sich diesbezüglich besonders erfreut darüber, dass dieser Trend nicht für die VG Kirchen gelte, die eine leicht steigende Anzahl an Spenden verzeichnen konnte, auch weil sich im letzten Jahr zahlreiche Erstspender dazu entschlossen haben ihr Blut zur Verfügung zu stellen.

Es kam zur Ehrung, bei der vor allem Georg Stinner herausragte. Stinner hat bereits 100 mal Blut gespendet und damit einen ehrwürdigen Beitrag geleistet um anderen Menschen, die auf fremdes Blut angewiesen sind, zu helfen. „Hilfsbereitschaft“, so ließ Bürgermeister Stötzel verlauten „ist nicht bloß eine leere Worthülse, sondern ein echter Wert.“ Jenen Wert gelte es aufrecht zu erhalten.

Im Anschluss an die Ehrung ließen es sich Gäste und Gastgeber noch reichlich gut gehen. Der Waldhof kredenzte gleich sieben verschiedene Gerichte und sorgte für das Wohl der Gäste.

Es sei an dieser Stelle noch darauf hingewiesen, dass die nächste Blutspendeaktion am 5. Mai in Wehbach stattfindet. Diese verläuft parallel mit einer Typisierungsaktion, welche dazu beiträgt mögliche Stammzellenspender für an Leukämie erkrankte Menschen zu finden.

Wer grundsätzliches Interesse daran hat sich in den Dienst des Nächsten zu stellen, der ist herzlich dazu eingeladen den regelmäßigen Treffen in der Koblenz-Olper-Str. 10a beizuwohnen. Die DRK Bereitschaft Kirchen-Wehbach freut sich stets über Zuwachs. (benni)

Die geehrten Blutspender im Überblick:

10 Blutspenden: Horst Josef Bender, Christian Böllstorff, Melanie Hartmann, Sandra Karl, Oliver Kunz, Sandra Link, Arno Mandel, Manuela Mandel, Philip Neumann, Sabine Schlösser, Ulrich Schmidt, Frank Schneider, Sonja Schütz, Jan Stockschläder, Ana-Gabriela Suciu, Stefan Theis, Marita Weber, Andreas Dentel, Olga Dinter-Weiss, Edeltraud Ferres, Ralf Kamphus, Carmen Scharr, Torsten Schmidt, Valerie Schumann, Bernd Theis und Harald Wäschenbach.

25 Blutspenden: Drazen Pirsljin, Christian Baldus, Kerstin Böcking, Ulrich Briel, Detlef Dräger, Sandra Groß, Stefan Groß, Michael Jung, Klemens Kipping, Torben Michael Lanfer, Daniela Priebernig, Manfred Josef Schlösser, Christine Wäschenbach, Andrea Weller-Dietershagen, Torsten Weth.

50 Blutspenden: Christine Becker, Ralf Hammer, Birgit Kreutz, Marcus Latsch, Marcus Schlemper, Guido Weller.

75 Blutspenden:
Lothar Moog, Paul Schlosser, Erika Schmidt.

100 Blutspenden: Georg Stinner, Roland Till



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jeder Einzelne ist ein Lebensretter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Geschichtsstunde in die Stadt Altenkirchen verlegt

Altenkirchen. Eine Geschichtsstunde mitten in der Stadt erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8.5 der August-Sander-Schule ...

Ausbildungsstart am DRK-Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Start für 32 junge Frauen und einen jungen Mann in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in der Gesundheits- ...

Kochduell auf Betzdorfer Wochenmarkt: SWR dreht „Marktfrisch“

Betzdorf. Es ist wieder soweit: Das SWR-Team baut zum zweiten Mal die „Marktfrisch“-Küche auf dem Betzdorfer Wochenmarkt ...

Westnetz kontrolliert Holzmasten der Stromversorgung

Betzdorf. Der Verteilnetzbetreiber Westnetz kontrolliert in den nächsten Wochen die Holzmasten der Stromversorgung in Alsdorf, ...

50. Wissener Jahrmarkt: Wo die gute Tat eine lange Tradition hat

Wissen. Es war einmal im Jahre 1969: Die katholische Jugend Wissen startete eine Hilfsaktion für Biafra. Dass sich daraus ...

Europäische Mobilitätswoche: Freier ÖPNV in Siegen-Wittgenstein

Siegen. Am nächsten Samstag, dem 21. September, heißt es „Freie Fahrt“ in allen Bussen und Bahnen im Kreis Siegen-Wittgenstein. ...

Weitere Artikel


Polizei bittet um Hilfe der Bevölkerung und warnt vor dem Genuss

Kreisgebiet. Am vergangenen Freitag, 17. April, wurden in Waldgebieten an der B 256 zwischen den Ortschaften Eichelhardt ...

Oberwesterwald: Falsche Fünfzig Euronoten im Umlauf

Westerwald. In Rennerod, Bad Marienberg, Mudenbach, Hof, Fehl-Ritzhausen und Niederroßbach sind in Geschäften gefälschte ...

Westerwald-Werkstätten besucht

Mittelhof-Steckenstein. Einen Besuch stattete kürzlich der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner den Werkstätten der Lebenshilfe ...

EU-Schulobstprogramm wird fortgesetzt

Region. „Diese beeindruckende Resonanz zeigt, dass den Kitas und Schulen im Land gesunde Ernährung mit frischem Obst und ...

Mobbing– aber doch nicht in meinem Unternehmen!?

Kreis Altenkirchen/ Westerwaldkreis. Kennen Sie das „Klima“ in Ihrem Unternehmen wirklich, wissen Sie wirklich, was sich ...

Ein Westerwälder erobert DSDS – Leon Heidrich im Interview

Eva Klein: Leon, als Du Dich beim Casting zu “DSDS“ vorgestellt hast, hattest Du doch bestimmt ein klares Bild von der ...

Werbung