Werbung

Nachricht vom 25.04.2015    

Treif Oberlahr zieht nach Messe positive Bilanz

Die Schneidtechnik für Lebensmittel des Oberlahrer Maschinenbauers ist weltweit führend und immer wieder gibt es Neuheiten. Bei der Anuga Food Tec in Köln stellte das Unternehmen die Neuentwickelungen vor und zog eine positive Bilanz am Ende der Messe. Die Schneidtechnik von Treif ist nicht nur in den großen Lebensmittelindustrien vertreten auch kleine Handwerksbetriebe nutzen die Technik.

Foto: Treif Oberlahr

Oberlahr/Köln. Die Anuga ist die größte und wichtigste Lebensmittel-Messe und daher einem breiten Publikum bekannt. Auf der Anuga Food Tec in Köln steht die Technologie rund um die Produktion von Lebensmitteln im Vordergrund. Hier stellte kürzlich das Oberlahrer Maschinenbau-Unternehmen Treif, Hersteller von Schneidemaschinen für Lebensmittel, seine neuesten Modelle aus und konnte anschließend eine sehr gute Bilanz ziehen.

„Die Anuga Food Tec hat uns hinsichtlich unserer Neuentwicklungen bestärkt, denn die Resonanz war weit besser als erwartet“, sagte Uwe Reifenhäuser, Geschäftsführer und Inhaber von Treif. Man habe mit den Neuheiten den Nerv der Messe-Besucher getroffen und die Anzahl der Direktverkäufe auf der Messe gegenüber der letzten Anuga Food Tec vor drei Jahren vervierfachen können. „Letztlich ist das auch immer ein wichtiger Beitrag zur Sicherung unserer rund 400 Arbeitsplätze“, sagte der Unternehmer.

Es konnten nicht nur zahlreiche Maschinen für den industriellen Bedarf verkauft werden, sondern auch für kleine Handwerksbetriebe, obwohl die Ausstellung als internationale Leitmesse für die Branche in erster Linie auf die Industrie ausgerichtet ist. Bei der Messe in Köln war die Einsparung von Energie ein zentrales Thema. Auch hierzu bietet Treif eine Lösung an. Aufgrund einer speziellen von Treif entwickelten Schneid-Technologie müssen Produkte wie zum Beispiel Wurst vor dem Schneiden weniger stark gekühlt werden, so dass deutlich weniger Energie für das Kühlen der Produkte benötigt wird. Unter anderem zeigte das Oberlahrer Unternehmen auch einen neuen Würfelschneider, mit dem Fleisch zu sehr präzisen Gulasch-Würfeln verarbeitet wird. Diese sind dann im Einzelhandel in den SB-Kühltheken zu finden.




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Treif Oberlahr zieht nach Messe positive Bilanz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Vor 56 Jahren wurde die Partnerschaftsurkunden feierlich unterzeichnet zwischen Betzdorf und der schönen Stadt an der Loire. In den folgenden Jahren sollten tiefgreifende Freundschaften entstehen. Während der Pandemie waren und sind Treffen nicht möglich. Doch Betzdorf hat sich was einfallen lassen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Andreas Haderlein: Wäller Markt kann europäisches Vorzeigemodell werden

Bad Marienberg. Es ehrt die Macher des Wäller Marktes, dass der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers ...

Jede vierte Stelle im AK-Land befristet – Gewerkschaft warnt

Kreisgebiet. Von rund 1.600 Arbeitsverträgen, die im zweiten Quartal neu abgeschlossen wurden, waren etwa 400 befristet, ...

Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung

Koblenz. Ermöglicht wurde dies durch die Novellierung des Berufsbildungsgesetz. Die IHK-Akademie Koblenz hat ihre Lehrgänge ...

Backhaus Hehl und Hachenburger Brauerei erfinden Bierretter-Brötchen

Müschenbach. Die Pandemie macht auch um die Westerwälder Unternehmen keinen Bogen, so traf der Lockdown ganz speziell die ...

Weitere Artikel


Tennisfreunde Blau-Rot eröffnen Saison

Wissen. Die Tennisfreunde Blau-Rot Wissen feiern den Start in die Sommersaison mit einem großen Tennisfest und lädt alle ...

DLRG Hamm zeigt Kontinuität

Hamm. Kürzlich fand in Hamm die Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Hamm/Sieg statt. Neben den üblichen Tagespunkten, ...

Horhausen spielt Tennis

Horhausen. Am Sonntag, 3. Mai, ab 11 Uhr eröffnet der Tennisclub Horhausen seine Sommersaison mit dem Training der U 10- ...

Das Frühlingsfest in Betzdorf bietet ein interessantes Programm

Betzdorf. Im Wonnemonat Mai möchten die Stadt und die Aktionsgemeinschaft Betzdorf wieder tausende Besucher aus nah und fern ...

Westerwald-Werkstätten besucht

Mittelhof-Steckenstein. Einen Besuch stattete kürzlich der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner den Werkstätten der Lebenshilfe ...

Oberwesterwald: Falsche Fünfzig Euronoten im Umlauf

Westerwald. In Rennerod, Bad Marienberg, Mudenbach, Hof, Fehl-Ritzhausen und Niederroßbach sind in Geschäften gefälschte ...

Werbung